Xiaomi Redmi 5 – gutes Budget Phone mit frischem Design und anständiger Hardware

Von | 15. Mai 2018

Obwohl Xiaomi in China neben Huawei und Samsung zu den erfolgreichsten Smartphone-Herstellern überhaupt zählt und auch weltweit fleißig Marktanteile erobert, ist der Name des chinesischen Elektronik-Herstellers noch nicht jedem Smartphone-Liebhaber ein Begriff. Doch warum eigentlich nicht? Denn die Smartphones von Xiaomi überzeugen vor allem mit guter Ausstattung zum günstigen Preis. Keine Ausnahme macht hier das Xiaomi Redmi 5. Für nur 150 Euro erhält man ein ansprechend designtes Smartphone mit anständiger Hardware.

Xiaomi Redmi 5 – modernes Design trotz Low Budget

Bei Low-Budget-Phones muss man beim Design in der Regel Kompromisse eingehen. Dicke Displayrahmen zählen hier meist noch zum gängigen Standard. Das Xiaomi Redmi 5 geht hier einen anderen Weg. Beim Display-Flächen-Verhältnis orientierte sich Xiaomi an aktuellen Smartphone-Flaggschiffen wie dem Samsung Galaxy S9 und nutzt den vorhandenen Platz auf der Front recht gut aus. Dadurch bleibt das Redmi 5 trotz 5,7 Zoll noch ziemlich kompakt und lässt sich komfortabel bedienen. Beim Material setzt der chinesische Hersteller auf eine Kombination aus Kunststoff und Aluminium. Insgesamt gibt das Smartphone (vor allem in Anbetracht des günstigen Preises) optisch eine gute Figur ab und wirkt weder billig noch veraltet wie einige Konkurrenzprodukte.

Display – sehr solide

Das IPS Display des Xiaomi Redmi 5 kommt im modernen 18:9 Format daher und misst 5,7 Zoll in der Diagonale. Es löst zwar „nur“ mit 1.440 x 720 Pixeln auf, kann dies aber mit einer guten Farbwiedergabe, starken Blickwinkeln und einer sehr hohen Helligkeit von 450 cd/m² ausgleichen. Damit ist das Display auch bei Sonneneinstrahlung noch gut ablesbar. Wem die HD+ Auflösung ein Dorn im Auge sein sollte, der kann auch einmal das Xiaomi Redmi 5 Plus unter die Lupe nehmen. Diese bietet mit 2.160 x 1.080 Pixel (403 ppi) eine noch schärfere Darstellung.

Die Hardware – für die meisten völlig ausreichend

Das Xiaomi Redmi 5 wird von einem Snapdragon 450 angetrieben, der auf vier Rechenkerne zugreifen kann, die jeweils mit bis zu 1,8 GHz takten. Dem Prozessor stehen 3 Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite. Mit dieser Ausstattung ist das Xiaomi Redmi 5 für alle Alltagsanwendungen gut gerüstet und ermöglicht eine zügige Navigation durch Betriebssystem und Apps. Dank Adreno 506 Grafikeinheit lassen sich sogar viele Spiele zocken. Der 32 Gigabyte große interne Speicher lässt mithilfe einer microSD-Speicherkarte einfach erweitern. Sogar an einen Fingerprintsensor hat Xiaomi gedacht. Der Akku ist mit 3.300 mAh ausreichend groß dimensioniert und verhilft dem Smartphone zu guten Laufzeiten.

Kamera – für Schnappschüsse gut geeignet

Das Xiaomi Redmi 5 bietet auf der Vorderseite eine 5 Megapixel Frontkamera für Selfies und auf der Rückseite eine 12 Megapixel Hauptkamera mit einer f/2.2 Linse. Die Bilder der Hauptkamera werden von einem CAF Autofokus effektiv stabilisiert. Im HDR Modus können Bilder mit kräftigen Farben und einem hohen Dynamikumfang aufgenommen werden. Bei düsteren Lichtverhältnissen bringen ein Nachtmodus sowie ein integrierter Blitz (Flash-LED) Licht ins Dunkle. Videos nimmt das Xiaomi Redmi 5 in Full HD aufnahmen. Zum Teilen von Bildern auf sozialen Netzwerken und für Schnappschüsse ist die Kamera daher also durchaus geeignet.

Fazit: im Low-Budget-Bereich eine sehr gute Wahl

Wer aktuell auf der Suche nach einem erschwinglichen Smartphone ist, das dennoch alle aktuellen Features sowie eine zeitgemäße Optik bietet, sollte unbedingt einen Blick auf das Xiaomi Redmi 5 werfen. Es leistet sich kaum Schnitzer und bietet ein sehr ausgewogenes Gesamtpaket zum niedrigen Preis. Die Rechenpower sollte für die meisten Standardnutzer ausreichen.