WD Blue – die erste SSD von Western Digital

Von | 15. Oktober 2016

Western Digital (WD) wurde bereits 1970 gegründet und ist seit den frühen 80ern auf Festplattenlaufwerke und Speichermedien spezialisiert. Das über Jahrzehnte hinweg erlangte Know-How ermöglichte es WD immer wieder, neue Technologien zu entwickeln und innovative Produkte herzustellen, um dem Kunden qualitative hochwertige Speicherlösung anbieten zu können. Nach der Übernahme des Flash-Speicher-Herstellers SandDisk veröffentlicht Western Digital nun mit der WD Blue auch seine erste SSD. Diese ist für die professionelle Nutzung konzipiert und bietet daher schnelle Datentransfers.

WD Blue – die erste SSD ist schlank

Die SATA-WD Blue ist in zwei unterschiedlichen Formfaktoren erhältlich: in einer 2,5-Zoll-Variante mit einer Bauhöhe von gerade einmal 7 Millimetern  und im winzigen M.2 Format. Durch ihre kompakte Form ist diese SSD prädestiniert für den Einsatz in schlanken Computern und Notebooks. Sie können sich zwischen 250 GB, 500 GB und einem TB Speicherkapazität entscheiden.

Multitasking par excellence

Systemhungrige Anwendungen machen vielen SSDs schwer zu schaffen, ein verzögerungsfreier Wechsel zwischen den einzelnen Anwendungen ist somit nicht immer gewährleistet. Die neuen Blue Modelle sind speziell auf Multitasking ausgerichtet und sind für den professionellen Einsatz konzipiert. In puncto Speed spielt die WD Blue definitiv in der ersten Liga. Mit einer Lesegeschwindigkeit von bis zu 545 MB/s und einer Schreibgeschwindigkeit von bis zu 525 MB/s wird diese SSD Ihrem System Flügel verleihen.

WD Blue SSD | Technical Specifications

Blau oder Grün?

Für Standardanwender bietet Western Digital zusätzlich die neuen WD Green Modelle an. Diese haben etwas kleinere Speicherkapazitäten (240 und 480 GB) und sind günstiger – ideal für Einsteiger in die Welt der SSDs.
Mit einer durchschnittlichen Betriebsdauer (MTTW= Mean Time To Failure) von 1,75 Millionen Stunden speichern Sie Ihre Daten sicher über viele Jahre hinweg auf der WD Blue. Ob blau oder grün – für beide Varianten bietet WD die kostenlose WD SSD Dashboard Software an, ein Überwachungs- und Optimierungstool.

WD BlueWD Blue

Western Digital hält mit der WD Blue Einzug in den hart umgekämpften SSD-Markt. Die WD Blue ist aufgrund ihrer hohen Datentransferraten bestens für den professionellen Bereich geeignet. Mit dem grünen Modell bietet der Speicherhersteller eine erschwingliche SSD für jedermann.

Detailierte Informationen zur Technik der WD Blue Modelle

Speichergröße 250GB 500GB 1.000GB
Formfaktor 2.5″ 7mm SATA or M.2 2280 SATA
Controller Marvell 88SS1074
NAND Speicher SanDisk 15nm TLC
Lesegeschwindigkeit 540 MB/s 545 MB/s 545 MB/s
Schreibgeschwindigkeit 500 MB/s 525 MB/s 525 MB/s
4KB Random Read 97k IOPS 100k IOPS 100k IOPS
4KB Random Write 79k IOPS 80k IOPS 80k IOPS
Durchschnittliche Stromaufnahme 0,7 Watt
Maximaler Stromaufnahme 4.4 Watt
Verschlüsselung keine
Mögliche Schreibvorgänge während des Gesamtbetriebs (TBW)  in Terrabyte 100 200 400

 

One thought on “WD Blue – die erste SSD von Western Digital

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.