Toshiba OCZ VX500 – Neue SSD für den Mainstream

Von | 9. September 2016

Toshiba präsentiert uns mit der OCZ VX500 (Nachfolger der VT180) eine SSD für jedermann. Denn diese SSD bietet mit ihren starken Leistungen und dem günstigen Preis ein stimmiges Gesamtpaket.

OCZ VX500

OCZ VX500 – Leistung für alle

Die meisten Standardanwender erwarten von einer SSD eine flinke Performance, möglichst zu einem fairen Preis. Genau hier setzt Toshiba mit der OCZ VX500 an. Diese eignet sich optimal für den Gebrauch Zuhause oder im Büro. Mit einer schnellen Lesegeschwindigkeit von bis zu 550 MB/s und 515 MB/s beim Schreiben wird die OCZ VX500 Ihrem System Flügel verleihen. Sämtliche Anwendungen werden stets äußerst flott reagieren. Trotz dieser hohen Geschwindigkeiten können in den MLC Speicherzellen mehr als nur ein Bit pro Zeile gespeichert werden. Im Gegensatz zu TLC werden schreibintensive Vorgänge dadurch stark beschleunigt. Mit Speicherkapazitäten zwischen 128 und 1.024 GB solle jeder seine individuelle Größe finden.

OCZ VX500

Nützliche Zusatzfunktionen und Service

Der integrierte Power Management Modus reduziert den Stromverbrauch und sorgt darüber hinaus für eine lange Lebensdauer der SSD.Sollte dennoch einmal ein Problem auftreten, bietet der Hersteller einen umfangreichen Support.
Der OCZ VX500 liegt zudem die nützliche Acronis True Image Software für umfangreiche Datensicherung bei. Auch mit an Bord: die clevere SSD Utility Software zur einfachen Verwaltung mit vielen praktischen Funktionen.
Für den Großteil aller Nutzer sollten die hervorragenden Leistungen der preisgünstigen OCZ VX500 vollkommen ausreichen, wer jedoch extrem schnell sehr hohe Datenmengen schreiben und lesen möchte, der wirft zusätzlich einen Blick auf die OCZ RD400 für Enthusiasten.

OCZ VX500

OCZ RD400 für Enthusiasten

Die Toshiba OCZ RD400 bietet Extremleistungen für Gamer und professionelle Nutzer. Diese SSD erreicht über PCI Express und die NVMe-Schnittstelle durch reduzierte Latenzen unglaubliche Geschwindigkeiten. Sie erreicht eine Lesegeschwindigkeit von bis zu 2.600 MB/s und eine Schreibgeschwindigkeit von bis zu 1.600 MB/s. Mit diesen Leistungen ist die OCZ RD400 prädestiniert für den Einsatz in Workstations. Durch den kompakten M.2 2280-Formfaktor kann sie ohne Probleme auch in Notebooks eingebaut werden. Die OCZ RD400 ist mit 128 GB, 256 GB, 512 GB sowie mit 1.024 GB erhältlich.

rd400_aic_front_lrg-03152016

Egal für welche Variante Sie sich entscheiden,  beide sind optimal für das Aufrüsten herkömmlicher PCs und Notebooks geeignet und werden Ihrem System Beine machen!

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.