Tor-Browser Alpha für Android erschienen

Von | 11. September 2018

Tor-Browser, TorProject.

Was kann der Tor-Browser?

Leider ist es technisch sehr schwer, sich frei und Anonym im Internet zu bewegen. Doch zum Glück gibt es eine große Zahl an Freiwilligen, die den sogennanten Tor-Browser entwickeln. Tor bedeutet ausgeschrieben „The Onion Router“, frei übersetzt bedeutet dies „der Zwiebel Vermittlungsknoten“.

Dies hat bildlich mit den vielen Schichten einer Zwiebel zu tun. Verwenden Sie nämlich den Tor-Browser zum surfen, verbindet ihr Gerät Sie nicht direkt mit der Website, welche Sie Besuchen möchten. Sondern ihre Daten durchwandern vorher mehrere Schichten. Dabei benutzt der Browser eine verschlüsselte Verbindung zu einem zufälligen Tor-Rechner. Durch diese erste Verbindung wird eine zweite, verschlüsselte Leitung zu einem weiteren Tor-Rechner zum Datenaustausch genutzt. Durch diese Leitung führt nochmals eine dritte verschlüsselte Leitung. Erst dann kommen Ihre Daten bei der anderen Seite, welche Sie eigentlich Besuchen, möchten an.

Das besondere an dieser Art des Weiterleitens ist, dass der jeweilige Tor-Rechner nicht in die Verschlüsseltendaten des anderen Rechners blicken kann. Das bedeutet keiner der Tor-Rechner weiß gleichzeitig wer Sie sind, noch wohin Sie surfen. Wenn der Rechner also überwacht werden sollte, könnte er diese Informationen niemals Preis geben. Man ist also durch die Nutzung des Tor-Netzwerkes weitestgehend anonym.

Tor-Browser, TorProject.

Der Tor-Browser nun auch für Android:

Das Netzwerk Tor war bisher nur für die Desktop-Betriebssysteme verfügbar. Doch nun ist die erste Alpha-Version auch im Google Play Store verfügbar, eine angepasste Variation für Smartphones mit dem Betriebsystem Android.

Damit Tor auf dem Smartphone nutzbar ist, benötigt man die Proxy-Applikation Orbot. Hierbei handelt es sich um eine Anwendung, welche dem Nutzer ermöglicht sich ins Tor-Netzwerk einzuwählen.

Die finale Tor Version soll kommendes Frühjahr erscheinen, bis dahin wollen die Entwickler die Zusatz-App Orbot überflüssig machen.

Keine iOS-Version geplant:

Die Alpha für Android ist der erste mobile Version von Tor. Jedoch ist laut den Entwicklern aktuell keine iOS-Version in Planung. Wir empfehlen für iPhone-Nutzer, welche trotzdem Anonym surfen wollen den Onion-Browser, dieser wählt sich ebenfalls in das Tor-Netzwerk ein.

Download:

Die Alpha des Tor Browsers steht im Google PlayStore zur verfügung. Wer den PlayStore jedoch umgehen möchte, kann die APK-Datei auch von der offiziellen Website der Entwickler downloaden.