Sony Playstation 4 lässt Spielerherzen schneller schlagen

Von | 1. März 2013

In der Nacht vom 21.02 auf den 22.02 hat Sony im Rahmen einer Pressekonferenz sein Sony Playstation 4 angekündigt. Ein genaues Release Datum hat Sony noch nicht genannt, lediglich Ende 2013 soll es soweit sein. Das Weihnachtsgeschäft 2013 lässt sich Sony aber sicherlich nicht nehmen. Ebenso wie das endgültige Erscheinungsdatum, bleiben auch das Aussehen und der Preis der PS4 weiterhin ein Rätsel. Lediglich das voraussichtliche Aussehen des Controllers wurde enthüllt:

Playstation4 Controller

Die technischen Eckdaten der Playstation 4 wurden allerdings schon preisgegeben. Bei der Hardware setzt Sony auf eine Architektur, die stark einem PC ähnelt. Der Prozessor der Playstation 4 ist ein enorm leistungsstarker 8-Kern 64 bit x86 „Jaguar“ CPU des Herstellers AMD. Die Grafikeinheit ist eine der Radeon-Serie vom Hersteller ATI. Der Prozessor und die Grafikeinheit  teilen sich insgesamt 8 GByte GDDR5 RAM. Die Playstation 4 verfügt, wie auch schon der Vorgänger, über ein Blu-ray-Laufwerk, USB 3.0, Gigabit-Ethernet, WiFi 802.11 b/g/n, Bluetooth, HDMI und sowohl optische als auch analoge Ausgänge. Zu der Größe der verbauten Festplatte hat Sony noch keine Angabe gemacht. Durch diese PC-ähnlichen Eigenschaften versprechen sich die Entwickler eine Erleichterung für die Entwicklung zukünftiger Spieletitel und einen höheren Detailgrad der Spiele.

Der Fokus, bzw. das Konzept der Playstation 4 ist vor allem auf viele Online-Features der Konsole ausgelegt, soviel hat Sony bereits verraten. Spieletitel sollen nicht mehr nur auf Datenträgern verkauft werden, sondern auch über das Internet heruntergeladen werden. Das Playstation Network ist damit die zentrale Anlaufstelle für Playstation 4-Spieler. Hier werden Freundes- und Ranglisten verwaltet. Weitere Funktionen, wie direktes Streaming  oder Einlinken in das laufende Spiel von Freunden, sind in Zukunft geplant.

Sony setzt auf Controller in alt-neuem Design

Der neue Dual Shock 4 Controller der Playstation 4 ist mit einem Touchpad ausgestattet worden, die Anordnung der Tasten und die beiden Analog-Joysticks bleibt weiterhin unverändert. Der Controller ist allerdings um einen „Share“-Button erweitert worden – über diesen sollen Inhalte in sozialen Netzwerken, z.B. Facebook,  geteilt werden. Mit weiteren Informationen zur Playstation 4 ist auf der diesjährigen Spielemesse E3 zu rechnen.