Präsentieren Sie ihr iPad mit dem sDock pro von Smart Things

Von | 12. Februar 2013

Smart Things hat einen überzeugenden Weg gefunden, wie Sie mit dem sDock pro ihr iPad gekonnt in Szene setzen können, ohne die Präsentationsfläche mit klapprigen Wandhalterungen zu verunstalten. Eine hervorragende Lösung für Messen, Präsentationsräume und Ihr Zuhause.

sDockPro_1

Das sDock pro wird an der Wand oder einer anderen Präsentationsfläche montiert. Die hochwertige Front aus eloxiertem Kunststoff ist in Verbindung mit Ihrem iPad ein echter Hingucker, doch auch ohne das iPad durchaus ansehnlich. In die Halterung ist ein Bilderrahmen integriert, der mit ihren Fotos oder Werbeanzeigen bestückt werden kann. Die Handhabung ist sehr simpel und ermöglicht einen schnellen Einsatz des iPads. Sie können das sDock pro im Hoch- oder Querformat montieren oder durch die Montagescheibe auch 90 Grad nach links drehbar an der Wand anbringen. Um Ihr Gerät bei der Präsentation an öffentlichen Orten zu schützen, hat Smart Things ein Schloss in die Wandhalterung integriert, das unauffällig an der Seite eingebaut ist und das Entfernen nur mit dem dazugehörigen Schlüssel erlaubt.

sDockPro_2

Das sDock pro ist außerdem eine Ladestation für iPad, iPhone oder iPod. In die Halterung sind ein Apple Dock Connector und drei USB Micro-Buchsen integriert, die durch das mitgelieferte 1,5m lange USB-Kabel  Ihr Apple Produkt mit der Stromversorgung verbinden. Durch die Position der USB Micro-Buchse an der Rückseite kann das Kabel auch durch die dahinterliegende Wand geführt werden und so unsichtbar verschwinden, dies geht zum Beispiel bei Präsentationswänden auf Messen oder in Museen. Eine dauerhafte Installation in massiven Wänden wird durch das sCharge Unterputz-Netzteil, das ab März 2013 erhältlich sein wird, noch praktischer. Eine Unterputzdose wird an der bevorzugten Stelle montiert, das sCharge Netzteil angeschlossen und das SDock pro installiert – schon können Sie ihr iPad auch ohne sichtbares Kabel laden.

Das sDock pro ist mit dem iPad 2 und dem iPad 3 kompatibel und kann demnächst auch durch ein Upgrade Kit mit dem Lightning-Anschluss des iPad 4 kombiniert werden.