Samsung SSD 750 EVO – Einsteiger SSD mit vernünftiger Leistung

Von | 25. Mai 2016

Die Preise von SSD Festplatten befinden sich derzeit im Sinkflug, günstige Modelle finden sich im Moment wie Sand am Meer. Doch oft können diese nicht das bieten, was man allgemein von einer guten SSD erwartet: hohe Geschwindigkeit und ausreichende Speicherkapazität. Viele Einsteiger-SSDs rühmen sich mit billigen Preisen, teils auch bei höheren Speicherkapazitäten. Besonders mit Einsteigermodellen werden unbedarfte Computer-Anwender mit den augenscheinlichen Vorzügen einer SSD gelockt. Die wenigsten von ihnen werden beim Kauf genauer auf die Schreib- und Lesegeschwindigkeit achten, welche Voraussetzung für eine schnelle Arbeitsgeschwindigkeit sind. Hier setzt Samsung an und wagt mit der 750 EVO den Spagat zwischen angemessenem Preis und guter Leistung. Kann das gelingen?

2787001

Samsung SSD 750 EVO – nun mit mehr Speicher

Samsung unternimmt mit der 750 EVO den Versuch, sich im Segment der Einsteiger-SSDs fest zu etablieren. Bisher waren die SSD-Festplatten der 750 EVO Reihe lediglich in zwei Größen erhältlich: 120 und 250 Gigabyte. Neu hinzugekommen ist ein 500 GB Modell der EVO 750 (MZ-750500). Durch die Erweiterung der Speicherkapazität können nun auch Einsteiger angesprochen werden, denen höhere Kapazitäten der 750 EVO bisweilen verwehrt blieben. Oftmals griffen Nutzer mit höherem Speicherbedarf dadurch eher zu Mittelklassemodellen anderer Hersteller.

Speed auch für Einsteiger

Samsungs SSD 750 EVO kommt standardmäßig ausschließlich im 2,5 Zoll Format daher und erreicht über die SATA-6G-Schnittstelle eine Lesegeschwindigkeit von bis zu 540 Megabyte pro Sekunde und eine Schreibgeschwindigkeit von bis zu 520 MB/s.

Besonderheit der SSD 750 EVO ist die Verschlüsselung

Den meisten billigen SSDs bleibt die Möglichkeit, Daten einer Verschlüsselung zu unterziehen, versagt. Samsung möchte hier auch beim Einsteigermodell den Funktionsumfang aufbohren, um im Wettstreit mit Vergleichsmodellen anderer Hersteller die Nase vorne zu haben. Der Controller der SSD ist in der Lage, Daten zu verschlüsseln und diese sowohl mit dem ATA Security Feature Set, als auch gemäß TCG Opal 2.0 oder nach den eDrive-Vorgaben für Microsoft BitLocker in Windows 10 Pro zu steuern.

2787001_1Einfache Installation mit Klonfunktion

Samsung stattet seine 750 EVO SSD mit der Data Migration-Software aus, die ein Klonen kompletter Windows-Installationen ermöglicht. Weiterhin bietet der koreanische Elektronik-Hersteller mit seiner Magician-Software die Option, die Festplatte zu verwalten und mit bestimmten Tools die Leistung und die Lebensdauer zu steigern.

Einschätzung

Samsung bietet mit der 750 EVO ein Einsteigermodell mit guter Geschwindigkeit zum vernünftigen Preis an. Die Erhöhung der Speicherkapazität auf 500 Gigabyte könnte weitere Käuferschichten erschließen. Mit der Verschlüsselungstechnologie hat Samsung ein zusätzliches Verkaufsargument in petto. Ob die Vielzahl der Einsteiger diese Verschlüsselungstechnik jedoch wirklich benötigt bleibt ungewiss. Als besonderes Feature bietet es denjenigen, die auf der Suche nach einer SSD mit Verschlüsselung sind aber einen weiteren Kaufgrund. Insgesamt betrachtet scheint es sich bei der 750 EVO um eine grundsolide SSD zu handeln.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.