Core OS – Microsoft unterzieht Windows einer Verschlankungskur

Von | 31. Januar 2018

Microsoft arbeitet derzeit an einer modifizierten Version von Windows 10 mit dem Codenamen Core OS. Hierbei entfernt der Softwarehersteller einige der älteren Komponenten wie Win32 zugunsten einer verbesserten Performance.

Einige Systemkomponenten werden verschlankt

Core OS basiert auf der Universal Windows Plattform (UWP), verwendet einen universellen Code und ist auf unterschiedlichen Geräten einsetzbar. Das modular aufgebaute Betriebssystem soll für Smartphones (Andromeda) und Desktops (Polaris) erscheinen. Alle Varianten verfügen über denselben  One-Core-Kernel. Die herkömmlichen Win32 Desktop-Anwendungen werden bei Core OS entfernt. Systemkomponenten wie der Desktop, der Explorer, das Startmenü, die Systemsteuerung oder der Geräte-Manager werden komplett durch UWP-Apps ersetzt und redesigned. Dennoch besteht die Möglichkeit, traditionelle Desktop-Programme via Remote Virtualisierung weiterhin zu nutzen. Windows Core OS soll ein eigenständiges Betriebssystem werden und zu Windows 10 koexistiert. Ein Update von Windows 10 auf Core OS ist daher nicht geplant.

Windows Core OS ist als schlankes System für den Endverbraucher konzipiert

Mit Maßnahmen wie der kompletten Entfernung von Win32 zielt Microsoft darauf ab, sein Betriebssystem zu verschlanken und zu modernisieren. Hierdurch soll die allgemeine Systemperformance gesteigert und der Stromverbrauch reduziert werden, was auch vor allem mobilen Geräten zugutekommen könnte. Windows Core OS ist eher für den Standard-Anwender konzipiert, der weniger komplexe Anwendungen nutzt. Für professionelle Anwendungen oder Gaming ist Core OS nicht vorrangig ausgelegt. Es steht vielmehr für ein schnelles, leichtes, ausdauerndes und effizientes Windows-System für Anwendungen wie Office, Internet und Multimedia. Daher wird es vermutlich auch vor allem bei günstigeren PC-Systemen mit schwächerer Hardware zum Einsatz kommen.

 

 

15 thoughts on “Core OS – Microsoft unterzieht Windows einer Verschlankungskur

  1. Mike WallnerMike Wallner

    Beim 10er brauchst nix iinstallieren. Startmenü desktop usw. Ist schon da. Aber es gibt spiele die nicht laufen. Deswegen wieder win7.

    Reply
  2. Al ExAl Ex

    Leute habt ihr Probleme 😂
    Ich habe selbst als ehemaliger PC Gamer Win8 genutzt und fand es endgeil. Mit gleicher Hardware wäre bei Win7 keine Bootzeit von 3 Sekunden drin gewesen usw.
    Wenn man sich „Classic Shell“ installiert, dann hat man zum einen nicht nur das gute alte Startmenü zurück, sondern kann die eingeblendeten Ecken, Kacheln usw. deaktivieren und landet nach dem Start direkt auf dem Desktop. Des Weiteren lässt sich vieles auch manuell deinstallieren.
    Das ist echt jammern auf hohem Niveau 😂

    #win8rulez 👍

    Reply
    1. Florian SchweterFlorian Schweter

      Liegt wohl daran, dass bei Windows 8 meistens der PC nur in Standby gesetzt wurde und nicht richtig heruntergefahren ist wie bei Windows 7. Bei Windows 8 hieß der Standby Modus einfach „herunterfahren“ und war irreführend. Das gleiche Ergebnis hättest du auch mit Windows 7 und dem Standby Modus hin bekommen.

      Reply
    2. Dean AderholdDean Aderhold

      Jein. Windows schreibt den Arbeitsspeicher auf die platte und muss ihn somit nur Abrufen, daher 3 sec bootzeit. Kannst auch den Rechner runterfahren, Strom aus, Strom an und du wirst wieder eine Bootzeit von 3,4,5 Sekunden haben.

      Reply
  3. Christian SchlChristian Schl

    Überschrift klingt gut. Wenn man weiter liest gibts nur noch mehr Gründe bei Win7 zu bleiben. Statt den Desktop rauszuschmeissen sollte Microdoof lieber den ganzen neuen Smartphone-optimierten Firlefanz rausschmeissen. Wer will schon diese nervige Kachel- und App Steuerung die zwar beim Smartphone für Grobmotoriker notwendig ist aber am PC nichts verloren hat?
    Übrigens gibts das was MS da veranstalten will (abgespecktes schnelleres Betriebssystem das aufs nötigste reduziert ist) schon in sinnvoll. Heisst Linux.

    Reply
    1. Ingo DonovangIngo Donovang

      Oder Win Enterprise 😉 Aber stimme dir zu Apps haben auf einem Desktop Pc nichts verloren . Kotz mich jetzt schon an bei 10 Professional die ganzen kack Apps …

      Reply
    2. David RedDavid Red

      So ist es. Desktop Computer müssen nicht zugemüllt sein mit Apps und Kacheln und wer weiß noch womit. Dafür gibt es eben andere Betriebssystem und vorallem Geräte – Smartphones.

      Reply
    3. Norman HolmNorman Holm

      Wer normales Windows 10 hat, wird doch mit der abgespeckten Version nichts zu tun haben?

      Ich habe mir neulich 10 installiert. Diese Apps im Startmenü habe ich als erstes zum Teil deinstalliert. Ansonsten bediene ich das genauso wie Windows 7. Wenn ich zum Beispiel Ressourcenmonitor benutzen will, gebe ich das weiterhin in der Suche ein wie bei 7. Die Suche ist dann halt Cortana, ohne dass ich die Sprachsteuerung nutze. Meine Exen habe ich halt weiterhin auf dem Desktop. Der Vorteil von 10 ist in meinem Fall, dass die Frametimes bei GTA5 nochmals besser sind und dieses BS schneller bootet.

      Reply
    4. Bastian EhrlichBastian Ehrlich

      Win 10 angepasst ist aus meiner Sicht besser als es 7 gewesen ist.
      Zum Thema Linux… auf meinem Lappi rennt Ubuntu. Aber zum Arbeiten und Zocken ist es halt ungeeignet. Die Software meiner Arbeitsgeräte laufen nur auf win sys.

      Reply
    5. Manu SpiritManu Spirit

      Ich schlage den Gamer Windows 10 vor. Läuft Und fährt gerade mit den nötigsten Sachen hoch sodass man das System individuell gestalten kann ohne Apps cortana usw. Leider illegal aber besser wie so’n Rotz was hier manche vorschlagen.

      Reply
    6. Derek HalmburgerDerek Halmburger

      Ich habe Win 10 seit Release natürlich hatte ich Probleme aber 90% der Zeit läuft es und macht keine faxen , alle Spiele die ich besitze außer Arc spiele ich mit einer FX 8350 Cpu und einer GTX 1060 6G auf Ultra in FHD ohne Probleme mit unter weit über 60 FPS . Besser als mit win 7

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.