OfficeDirect oder wie Betrüger versuchen abzukassieren

Von | 26. September 2014

Heute ist uns ein als Rechnung getarntes Angebot der Betrüger von OfficeDirect über 580 € ins Haus geflattert. Wie es genau dazu kam, berichten wir euch hier:

Bei deutlich über 1.000 Kundenbestellungen am Tag uns ist es ja nicht unüblich, dass auch viele Rechnungen von Lieferanten rein kommen. Und hier und da sind auch mal arg spezielle, fast schon exotische Sachen dabei, gerade wenn wir z.B. etwas im Kundenauftrag bestellt haben. Aber so einen dreisten Betrugsversuch wie heute, hatten wir hier auch noch nicht.

Betrugsversuch von OfficeDirect mit „Rechnung“ über 580 €

Per Brief bittet die „Firma“ OfficeDirect bzw. der „officedirectstore.com“ aus Litauen zur Kasse. Stattliche 580 € sollen für eine „Office Suite, Win, 12, Business, Pro“ Lizenz berappt werden. Nachdem unsere Rechnungsprüfungsabteilung mit diesem Vorgang nichts, aber auch gar nichts anfangen konnte, ging das Schreiben weiter seinen Weg. Und schnell war klar, dass das nichts für den Eigenbedarf sein kann, denn als Microsoft Gold Partner benutzen wir natürlich deren Microsoft Office und kaufen das auch direkt. Außerdem: Jacob Elektronik hat knapp 90 Mitarbeiter, was sollen wir mit einer einzigen Lizenz?!?

Daher klarer Fall, das muss etwas für einen Kunden gewesen sein und deswegen gleich weiter zum Einkauf mit der „Rechnung“. Nachdem auch dort niemand das Schriftstück einem Vorgang zuordnen konnte, haben wir unser Glück mit Google versucht und gleich war dann alles klar.

OfficeDirect tarnt Angebot als Rechnung und spekuliert auf Zahlungen

Unter anderem bei Netzwelt wurden wir fündig. Die Betrugsmasche von OfficeDirect ist allerdings sehr gut gemacht, offensichtlich steckt hinter www.officedirectstore.com einiges an krimineller Energie. Denn bei der offensichtlichen „Rechnung“, die vollkommen korrekt adressiert wurde und auch in Bezug auf den Ansprechpartner richtig ist, handelt es sich, wie mit einer guten Brille und viel detektivischem Gespür im Kleingedruckten zu lesen ist, lediglich um ein Angebot. Ach so, na dann…

OfficeDirekt Rechnung

Außerdem wurde, wie im Warenverkehr innerhalb der EU zwischen Unternehmen üblich, auch sogar auf die MwSt. verzichtet.

Insgesamt: ein gut gemachter Betrugsversuch. Finger weg von OfficeDirect bzw. officedirectstore.com

P.S.
Wie in einem guten Onlineshop üblich, werden natürlich auch hier unter „Related Products“ tolle Alternativen angeboten 😉

OfficeDirect Produkte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

46 thoughts on “OfficeDirect oder wie Betrüger versuchen abzukassieren

  1. Cloudy

    Wir haben heute auch eine Rechnung über 970.- Euro ohne MwST erhalten. Scheinbar haben wir LED-Lampen bestellt.

    Geht direkt in den Container..

    Reply
  2. Manuel

    Heute ebenfalls eine Rechnung erhalten von „OfficeCloud – Secure Cloud Storage“ über 590,00€.
    Optisch nahezu identisch mit der oben abgebildeten Rechnung.

    Reply
    1. Nino

      Kann mich nur anschließen. Bei uns ist ebenfalls eine Rechnung von „OfficeCloud“ mit „Office storage package O3, Enterprise“ für 590 EUR eingegangen.
      Optisch identisch mit der oben abgebildeten Rechnung. Nur der Name und Inhalt ist leicht verändert.

      Reply
  3. Ian McBrayne

    Die Masche bleibt die gleiche (€ 1280 für Filemaker an einen unserer Direktoren), aber Adresse und Bankkonto sind jetzt geändert :
    in den AGB : OfficeMaxOnline at Suite 9 Anusuya Estate, Revalution Avenue, Victoria, Seychelles
    auf der Vorderseite : Company Processor : EPS, Hercegovacka 13b, 81000 Podgorica, Montenegro
    Konto bei der Erste Bank in Montenegro

    Revalution Avenue ist kein Tippfehler meinerseits, steht so in den AGB.

    Da werden wohl die Handelsregister durchforscht und die Direktoren angeschrieben. z.Zt ist die Schweiz dran.

    Reply
  4. Peter

    Wir — eine Schweizer Genossenschaft — sind gestern ebenfalls mit einer solchen Rechnung beglückt worden. Sie war für ein «File Maker Pro» zum Preis von € 1280 ausgestellt. Die Firma nannte sich diesmal Officemaxonline und soll in Barcelona beheimatet sein. Auch die IBAN-Nummer ist eine spanische. Der Brief hatte aber einen Poststempel von Podgorica in Montenegro.

    Reply
  5. Andreas

    heute ist bei uns eine Rechnung in Höhe von 1280 € eingetroffen !!

    Reply
  6. andi

    Hallo, auch wir in der Schweiz haben heute eine solche Rechnung über Euro 1’280.00 erhalten.
    Rechnung wurde umgehend im runden Ordner archiviert.

    Na ja, ein Versuch ist’s scheinbar wert.

    Reply
  7. D_Mag

    Auch hier im Süd-Westen Niedersachsens ist die bereits mehrfach genannte Rechnung über 1280€ aufgetaucht. Der Firmenname in der Adresse war allerdings inkorrekt. Die angegebene IBAN Nummer stammte auch hier aus Spanien.
    Nachdem wir das Feedback auf dieser Seite gelesen haben, ist das Schreiben direkt im Reißwolf gelandet.

    Reply
  8. Wilhelm Walter

    hallo!
    Habe bei Amazon eine Microsoft Office Home&Business 2010 bestellt. Die Rechnung bekam ich
    von OfficeDirekt24. Nach vielen Versuchen ist bis jetzt das runterladen nicht möglich gewesen.
    Bezahlt mit PAY Pal
    Wilhelm Walter

    Reply
    1. Siewert

      Hallo Herr Walter,

      ich schlage mich nun auch schon seit Sonntag mit einer Office Installation herum. Ich habe bereits einen 2. Key für den Download erhalten, wieder zwecklos.

      Wie gehen Sie weiter vor?

      Reply
  9. Steffen Waurig

    Hallo und danke für die Warnung.
    Wir im Süden Bayerns haben heute auch das als Rechnung getrante Angebot für den „FileMaker Pro, Business Package“ in Höhe von 1.280,00 € bekommen.

    Reply
    1. Gemeinde Dischingen

      Auch im Osten Baden-Württembergs ist von der Firma OfficeMax der FileMaker Pro Business Package für 1.280 € aufgemacht als Rechnung angeboten worden.

      Reply
  10. Stefan Tolonics

    Man klappert wahrscheinlich alle Firmen ab. Dank hervoragenden innerbetrieblichen Kontrollsystems zwischen Buchhaltung und Einkauf sofort als fake gemerkt. Aber so ist besch. Du den Staat da ist die Staatsmacht sofort zur stelle. Besch. Du Bürger oder Firmen, dann wird keiner aktiv.

    Reply
  11. N+W

    Unsere Firma hat heute eine Rechnung von Office Store (info@officestore365.com) erhalten. Gleiche Optik anderer Betrag 640,00 € ebenfalls ohne MwSt. Bank in Valencia.

    Geht direkt in die Rundablage.

    Reply
    1. Mike

      Auch unser Betrieb in der Schweiz hat eine Rechnung über angeblich gelieferte LED Lampen erhalten. Betrag € 640.00, ohne MwSt. Bank ebenfalls in Valencia.

      Reply
  12. Stefan Groth

    Hallo,
    wir haben auch die Version vom 22.12.2015 bekommen:
    Filemaker Pro 15, Business Package für 1280,00 EUR.
    Direct Payment Service aus Barcelona ….
    Dreiste Abzocke

    Reply
  13. Orsolic

    Gerade ist bei uns auch von OfficeMax ein Zahlungsaufforderung reingeflattert.
    Zu zahlen sind 595€ Netto ohne MwSt. für FileMaker Pro 15, Business Package.
    Echt dreist die Herren aus Nottingham. Ich habe die Tel. Nummer herausgefunden Tel: +(44)1158 240775. Fax: +(44)1158 246441. Ist aber nur ein Anrufbeantworter dran gegangen.
    Die genaue Adresse lautet: Officemax Unit 960, 109 Vernon House, Friar Lane, Nottingham, NG1 6DQ.
    Vielleicht kann ja jemand denen das Handwerk legen.

    Reply
  14. Uwe Frech

    FileMaker Betrugsrechung von OfficeMax

    Und wir haben eine Rechung von OfficeMax OHNE Absender für FileMaker Pro 15, Business Package aber für „nur“ €595.– erhalten. Zu bezahlen an eine Bank in Montenegro !!!
    Gesendet an unseren CEO.
    Alles klar?
    Die waren schon mal aktiv im November 2013

    Ich bin der Meinung dieser Firma gehört das Handwerk gelegt.

    Reply
  15. Michael Mahle

    Hallo zusammen,

    mit Datum 22.12.2015 gibt es eine neue Version:
    OfficeMax berechnet 1.280 (!) Euro für FileMaker Pro 15, Business Package. Diesmal sitzt die Firma in Barcelona mit einer spanischen IBAN.
    Gruß
    M. Mahle

    Reply
    1. Kurt Wulle

      FileMaker Betrugsrechung von OfficeMax

      Und wir haben eine Rechung von OfficeMax OHNE Absender für FileMaker Pro 15, Business Package aber für „nur“ €595.– erhalten. Zu bezahlen an eine Bank in Montenegro !!!
      Gesendet an unseren Senjor Firmenchef 90Jahre alt.
      Alles klar?
      Die waren schon mal aktiv im November 2013:
      http://www.tagblatt.ch/ostschweiz/stgallen/wil/Wohl-Betrug-in-grossem-Stil;art266,4425020

      Diese Webseite existiert aber tatsächlich:
      http://www.officemaxonline.com/
      OfficeMax
      Unit 960
      109 Vernon House
      Friar Lane
      Nottingham NG1 6DQ
      United Kingdom

      Die Firma scheint es zu geben.

      Vielleicht finded jemand noch näheres darüber heraus.

      Reply
      1. Mike

        Ist garantiert eine Briefkastenfirma, an deren Standort nichts anderes zu erreichen ist, als eben dieser.

        Reply
    2. Longin Ziegler

      Ja und FileMaker 15 gibt es nicht einmal …… Das kommt erst im Mai/Juni heraus.

      Reply
  16. Der Jo

    Wir haben heute ebenfalls eine solche Rechnung erhalten. Allerdings diesmal aus Spanien. Und: Der Betrag ist deutlich höher geworden: 1.280 Euro für FileMaker Pro 15, Business Package. Und von OfficeMax.

    Logo und Rechnungslayout sind aber identisch.

    Besten Dank für den Blogeintrag! Mein Chef wurde schon nervös, ob das nicht doch seriös ist…

    Reply
  17. Tom

    Die Betrugsmasche läuft immer noch, allerdings unter neuem Namen: OfficeMax
    Das „Produkt“ ist das alte geblieben, aber es ist teurer geworden, 595,– € soll man nun bezahlen.

    Reply
    1. Birte86

      Wir haben Heute eine Rechnung bekommen, ebenfalls mit einem Betrag von 595,00 €! Der Umschlag war schon sehr verdächtig, aber alles halb so wild, dank der Seite wird man vor den Betrügern gewarnt!

      Reply
    2. Hannah

      Bei uns kam heute eine „Rechnung“ von OfficeStore – wieder was Neues. Danke für den Blogartikel, hat geholfen!

      Reply
  18. Pascal

    Achtung, wir haben heute am 04.11.2015 eine ähnliche Rechnung über Euro 580 bekommen.
    Aber im 2015 wird anstatt einer Bankverbindung in Lituaen eine Bankverbindung in Montenegro angegeben.
    Die RG kommt von einer Firma OfficeMax anstatt OfficeDirect in diesem Beispiel.

    Reply
  19. Katrin

    Wir haben in den letzten Tagen auch so einen Brief bekommen, da waren LEDs abgerechnet und der Betrag hat sich auch erhöht. Wir konnten das Schriftstück auch nicht zuordnen und haben direkt bei Office Direkt nachgefragt, wer das bestellt hat. Als Antwort kam dann, dass es sich ja nur um ein Angebot handelt…
    Wir haben auch gemerkt, dass wir letztes Jahr schon so einen Brief mit der Office Suite erhalten hatten…

    Reply
  20. Sandra Lotz

    Auch wir haben in unserer Firma eine solche Rechnung erhalten, allerdings auch nicht gleich im ersten Moment bei der Fülle der Rechnungen welche eingehen, den Betrug erkannt. Aber dank Google nach Recherchieren den Betrug erkannt.

    Einfach nur schlimm

    Reply
  21. Sabine Pollerus

    Habe heute so einen Brief per Post bekommen.
    Gleich wie abgebildet.

    Reply
  22. Hermann Wellisch

    Habe auch ein Betrugsmail von diesen Kriminellen erhalten
    und in der dritten Ablage verschwinden lassen!
    Hermann Wellisch

    Reply
  23. Hermann Wellisch

    Habe auch ein Mail von diesen Betrügern erhalten und im Internet recherchiert.
    Danke für die Warnung und Solidarität.
    Werde die Kripo einschalten.
    Hermann Wellisch

    Reply
  24. Lamprecht

    Eine Frechheit was die Leute sich erlauben. Diese Leute gehören in das Gefängnis.
    Bei uns schon der 2. Versuch.

    Reply
  25. sieglinde muschalla

    Wir haben heute gleich 2 Schreiben dieser Art bekommen! Haben uns gleich im Internet über diesen dibiosen Absender informiert.

    Reply
  26. Direkt_Froher

    Wir haben ebenfalls so eine Rechnung erhalten – vielen dank für die Warnung!

    Reply
  27. BEIL Claude

    Wir haben ebenfalls so eine Rechnung erhalten – vielen dank für die Warnung 🙂 !

    Reply
  28. Elke Wefels

    Haben heute auch so eine Rechnung bekommen. Die kam mir gleich „Spanisch“ vor.. bei der Suche nach der Adresse hat sich dies auch bestätigt… Barcelona… lach

    Reply
  29. Carmen Unger

    Wir haben ebenfalls so eine Rechnung erhalten – vielen dank für die Warnung 🙂 !

    Reply
  30. Brigitte Gutknecht

    So eine Frechheit, auch wir haben an eine Privatadresse dieselbe Rechnung erhalten. Bin gespannt, habe an die info adresse ein Mail geschickt, wer das und vorallem was – bestellt hat!!!!

    Danke für Ihren Bericht betr. dieser Betrugsangelegenheit!

    Gruss
    Brigitte Gutknecht

    Reply
  31. maik

    Habe auch eine Rechnung bekommen sieht genau so aus wie dargestellt ist schon sehr frech aber gut das man gute Mitarbeiter hat die mitdenken .

    Reply
  32. Kurt Watzl

    Habe heute auch so ein Angebot als REchnung getarnt bekommen.
    Ab in den Papierkorb

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.