Nvidias neuer Grafikchipsatz Tesla P100

Von | 12. April 2016

Nividia ist einer der größten Hersteller von Grafikprozessoren. Seit Jahrzehnten versorgt Nvidia Computer und Spielekonsolen mit ihren leistungsstarken Grafikkarten.

Nun stellte Nvidia auf der GPU Technology Conference 2016 in San Jose, Kalifornien die neue GPU (Grafikprozessor) Generation vor. Die neue Nvidia GPU Tesla P100 basiert auf der Pascal-Architektur. Nvidia lüftete auf der Konferenz weitere Details. Lauffähige Pascal-Systeme suchte man auf der Messe allerdings vergebens.

tesla-p100-chipshot-2

Einsatzgebiet des Tesla P100

Workstations

Nvidia wendet sich mit dem neuen Grafikchip in allererster Linie an Nutzer professioneller Workstations. Diese grenzen sich durch ihre extreme Leistungsfähigkeit von Computern für den Heim- oder Bürobereich ab und kommen meist nur für den speziellen Betrieb, zum Beispiel für technisch-wissenschaftlich Recheneinsätze, in Frage.

Desktop / Notebook

Nvidia ließ die Fragen, ob die neuen Grafiklösungen auch in Desktop-PCs oder in Notebooks Verwendung finden werden, weitestgehend noch offen.

Gamer wurden nicht angesprochen

Höchstwahrscheinlich werden Gamer nicht vom Tesla P100 profitieren können. Für sie wird Nvidia wohl eher eine neue Geforce-Grafikkarte zum Einsatz bringen. Die technischen Details des Tesla P100 lassen jedoch aufhorchen. Ein etwas abgewandelter, vergleichbarer Chip könnte Gaming-PCs einen gewaltigen Leistungsschub geben.

Tesla-P100-Header-940x300-2

Technische Details zum neuen Chip kompakt

Der P100 arbeitet mit 3584 Stream-Prozessoren mit einer Taktrate von 1328 MHz. Diese lassen sich auf 1480 MHz boosten. Es wurde ein 16 GB großer HBM2-Speicher mit einer Geschwindigkeit von 1.4 GB/s verbaut. Weitere Leistungsmerkmale sind 10,6 TFLOPS mit FP32-Performance und 5,3 TFLOPS bei FP64- Performance. Die ersten, von Nvidia präsentierten Benchmark-Tests sehen vielversprechend aus.

Vergleich mit dem Vorgänger K80

Modell Nvidia Tesla P100 Nvidia Tesla K80
GPU GP100 2x GK210
FP64
(doppelte Genauigkeit)
5,3
TFLOPS
2,91 TFLOPS
FP32
(einfache Genauigkeit)
10,6
TFLOPS
8,74 TFLOPS
FP16
(halbe Genauigkeit)
21,2 TFLOPS
FP64/FP32-Verhältnis 1/2 1/3
Speichertyp HBM2 GDDR5
Speichergröße 16 GB 2 x 12 GB
Speicherinterface 4.096 Bit 384 Bit
Speicherbandbreite 720 GB/s 2 x 240 GB/s
Shadereinheiten 3.840 4.992

Erscheinungsdatum und Einschätzung

Die neue Grafikeinheit wird vermutlich im ersten Quartal 2017 erscheinen, die Massenfertigung beginnt bereits. Nvidia bringt mit dem neuen Tesla P100 einen extrem leistungsstarken Grafikprozessor heraus. Forschungseinrichtungen werden sich demnach freuen eine derart leistungsfähige GPU für ihre rechenintensiven Anwendungen zu erhalten. Alle anderen Anwender können vorerst nicht vom neuen Chip profitieren. Es ist jedoch anzunehmen, dass Nvidia demnächst auch für dieses Einsatzgebiet neue Produkte vorstellen wird.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.