Nvidia überrascht mit GTX 1080 Ti und Preisanpassungen

Von | 2. März 2017

Auf der GDC 2017 (Game Developers Conference) in San Francisco stellte Nvidia die mit Spannung erwartete Geforce GTX 1080 Ti vor. Diese soll das neue Flaggschiff des Grafikkartenherstellers im Gaming-Bereich markieren.

GTX 1080 Ti

GTX 1080 Ti ist um 35 Prozent leistungsfähiger

Die Geforce GTX 1080 Ti soll satte 35 Prozent schneller sein als Nvidias bisheriges Zugpferd, die GTX 1080. Die neue GTX 1080 Ti verfügt über 3.584 Cuda-Kerne, eine Basistaktung von 1.480 MHz und einen Boosttakt von 1.582 MHz. Darüber hinaus bietet sie einen 11 GB großen GDDR5X-Speicher der nächsten Generation mit einer hohn Datentransferrate von 11 Gbit/s.

Die grafische Darstellung der GTX 1080 Ti wird über 4K hinausgehen. Der Hersteller gibt eine maximale Auflösung von 7.680 x 4.320 Pixeln bei einer Bildrate von 60 FPS an und nannte mit Watch Dogs 2 und Deus Ex: Mankind Divided zwei Titel, die diese extrem hohe Auflösung vermutlich unterstützen werden.
Ein moderner Vapor Chamber Kühler mit doppelter Kühlfläche soll für eine gute Kühlleistung sorgen. Bei einer Leistungsaufnahme von 250 Watt ist die neue Ti-Version um fünf Grad kühler. Haben die GTX 1080 und die 1080 Ti dieselbe Temperatur, arbeite die 1080 Ti um 2,5 Dezibel leiser.

VR rückt weiter in den Vordergrund

Ansel VR

Nvidia treibt die Entwicklung von Hard- und Software für VR-Anwendungen maßgeblich voran. Die VR-Funktionen sollen besser in Games integriert werden. Mit ihrer hohen Auflösung und der starken Leistung qualifiziert sich die GTX 1080 Ti eindeutig für dieses Einsatzgebiet. Sie soll Spiele-Programmiere eine optimale Plattform für die Realisierung neuer VR-Games bieten.
Die GTX 1080 Ti unterstützt Nvidia Ansel. Dieses Feature erlaubt es dem Gamer 360 Grad Screenshots während dem Spielen zu erstellen. So entstehen beindruckende 360 Grad Aufnahmen, die mit einer VR Brille erkundet werden können.

GTX 1080 TiGTX 1080 Ti

Günstiger als erwartet

Die Founders Edition der Geforce GTX 1080 Ti wird mit 699 US-Dollar (exklusive Steuer in den USA) zu Buche schlagen. Gleichzeitig reduziert Nvidia die UVP der GTX 1080 um 100 US-Dollar. So könnte es durchaus möglich sein, dass mit dem Erscheinen der neuen GTX 1080 Ti auch die Preise dern anderen Geforce-Modelle fallen könnten. Der Marktstart der GTX 1080 Ti soll am 10. März 2017 erfolgen. Nach dem Release der Founders Edition werden weitere Karten der Partnerhersteller folgen.

GTX 1080 TiGTX 1080 Ti

Die Unterschiede der beiden Grafikgiganten in der Übersicht

Modell GTX 1080 Ti GTX 1080
NVIDIA CUDA® Cores 3584 2560
Basistaktung (MHz) 1480 1607
Boost-Taktung (MHz) 1582 1733
Speichergeschwindigkeit 11 Gbit/s 10 Gbit/s
Standard-Speicherkonfiguration 11 GB GDDR5X 8 GB GDDR5X
Breite der Speicherschnittstelle 352-bit 256-bit
Speicherbandbreite (GB/s) 484 320
Leistungsaufnahme der Grafikkarte (W) 250W 180W