Neuer Top-Flow-Luftkühler von be quiet!: Shadow Rock TF 2

Von | 28. März 2017

Shadow Rock TF 2Auf der CeBIT präsentierte be quiet! mit dem Shadow Rock TF 2 einen neuen Top-Flow-Lüfterkühler, der ziemlich flach ausfällt und auch mit den neuen RYZEN Chips kompatibel ist.

be quiet! Shadow Rock TF 2 – günstig Alternative

Der bereits bewährte Premium Lüfter Dark Rock TF bekommt nun mit dem Shadow Rock TF 2 einen Konkurrenten aus dem eigenen Lager. Aber vielleicht sollte man ihn eher als preiswerte Alternative ansehen, denn in Leistung und Preis unterscheiden sich die beiden stark. So verringert sich die Kühlleistung des Shadow Rock TF 2 im Vergleich zum Dark Rock von 220 auf 160 Watt TDP.
Das Top-Flow-Kühlsystem des be quiet! Shadow Rock TF 2 soll nicht nur den Prozessor effizient kühlen, sondern auch die Hitzeentwicklung der direkt angrenzenden Komponenten im Zaum halten. Gummielemente an den Lamellen verhindert Vibrationsgeräusche effektiv. Wie bei allen seinen Produkten setzt be quiet! auch beim neuen Shadow Rock TF 2 auf einen flüsterleisen Betrieb. Maximal soll sich der 135 Millimeter Lüfter mit 20,8 Dezibel bemerkbar machen und ist damit kaum hörbar.

Shadow Rock TopFlow 1

Kühlt nun auch den RYZEN zuverlässig

Ein wesentlicher Unterschied und Vorteil ist die flache Bauform des neuen Modells. Statt 13,1 Zentimeter, beträgt diese jetzt nur noch 12,1 Zentimeter. Mithilfe des bereits im Lieferumfang enthaltenen Montagekits lässt sich der Shadow Rock TF 2 daher auch problemlos mit den neuen auf AM4 Sockel basierenden Systemen nutzen. Im Gegensatz zum Dark Rock TF wurde beim Shadow Rock TF 2 platzbedingt auf eine der 6 Millimeter Heatpipes verzichtet. Hierdurch reduziert sich auch die Kühlfläche etwas.

be quiet! verriet auch gleich schon das Erscheinungsdatum und den Preis. Der be quiet! Shadow Rock TF 2 soll im Juli 2017 auf den Markt kommen. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei rund 55 Euro.

Aufgrund seines leisen Betriebs und der flachen Bauweise stellt der be quiet! Shadow Rock TF 2 auch für alle diejenigen, die sich ein neues AM4 Mainboard angeschafft haben, eine günstige Alternative dar. Wer nicht auf einen AM4 Sockel angewiesen ist und mit stark übertakteten Systemen experimentiert, könnte am Dark Rock TF Gefallen finden.

[Gesamt:2    Durchschnitt: 3/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.