IronKey D300 von Kingston jetzt erhältlich!

Von | 4. Dezember 2018

Der IronKey D300

Robustes und sicheres Design, verwirklicht durch ein Zinkgehäuse mit manipulationssicherer Epoxyd-Versiegelung. So kann der Nutzer sich sicher sein, dass der Flashspeicher selbst gegen extrem Situationen gewappnet ist. Der USB-Stick ist Wasserdicht bis zu einer Tiefe von 1,2 Meter (IEC 60529 IXP8-konform). Mithilfe der neuen SuperSpeed Technologie müssen Sie beim Kauf keinen Kompromiss zwischen Sicherheit und Geschwindigkeit eingehen, denn eine schnelle Datenübertragung ist gewährleistet. Mit an Board ist die neuste NAND Flash- und Controllertechnologie auf die Sie sich verlassen können. Der IronKey D300 ist eine langfristige Lösung, welche auch in den kommenden Jahren aktuell sein wird.

Stick

Datenschutzvorkehrungen

Kingston ist der Schutz von sensiblen Daten sehr wichtig, aus diesem Grund verfügt Kingstons IronKey D300 über einen der aktuellsten Sicherheitsstandards, welcher auf den Funktionalitäten des USB Sticks basiert. Der Flashspeicher ist zertifiziert mit „FIPS 140-2 Level 3“ und bietet somit eine 256-Bit-AES-Verschlüsselung im XTS-Modus auf Hardwarebasis. Die signierte Firmware, welche zusätzliche Sicherheit bietet, macht den Stick immun gegen „BadUSB“,  die Firmware auf dem USB kann also nicht manipuliert werden. Zusätzlich ausgestattet ist der Stick mit einem komplexen Passwortschutz inklusive einer Mindestzeichenfolge zum Schutz gegen unbefugten Zugang. Der Entschlüsselungsvorgang wird direkt auf dem Speicher durchgeführt und hinterlässt so keine Spuren im Hostsystem, außerdem ist der USB gegen Brute-Force Angriffe geschützt d.h. die Firmware sperrt den Flashspeicher nach 10 ungültigen Eingaben.

Managed Modell

Der IronKey D300 ist auch als Managed Modell (IronKey D300M / D300SM) verfügbar. Das Managed Modell des Speichers ist in der Lage, die zentrale Verwaltung und den Gebrauch über tausende Kilometer hinweg zu ermöglichen. Egal ob über firmeninterne Server oder Cloud basiert, das Managed Modell erzwingt die Einhaltung laufwerkspezifischer Richtlinien, dazu zählen z.B. die Stärke des Passworts und dessen Wiederholungsversuche. Aber das wohl entscheidenste ist, dass es Administratoren möglich ist die dezentrale Deaktivierung verlorener oder gestohlener Laufwerke, so wie die Wiederherstellung verlorener Passwörter vorzunehmen.

Technische Daten

Der IronKey D300, wird über die sogenannte Schnittstelle „USB 3.1 Gen 1“ angeschlossen. Der Flashspeicher ist in verschiedenen Kapazitäten verfügbar, 4 GB, 8GB, 16GB, 32GB, 64GB und 128 GB. Wie bereits vorhin erwähnt, muss der Kunde trotz hoher Sicherheit nicht auf Geschwindigkeit verzichten. Denn auch die Lese- und Schreibgeschwindigkeiten sind trotz hoher Sicherheit sehr schnell (Die Geschwindigkeiten variieren nach Größe und Art der Schnittstelle des USB-Sticks).

USB 3.1 Gen 1:

4GB: 80 MB/s Read, 12 MB/s Write.

8GB/16GB: 165 MB/s Read, 22 MB/s Write.

32GB: 250 MB/s Read, 40 MB/s Write.

64GB: 250 MB/s Read, 85 MB/s Write.

128GB: 250 MB/s Read, 85 MB/s Write.

USB 2.0:

4GB: 40 MB/s Read, 12 MB/s Write.

8GB-128GB: 30 MB/s Read, 20 MB/s Write.

Der IronKey D300 ist Wasserdicht, bis zu einer Tiefe von 1,2 Metern, das entspricht dem „IEC 60529 IPX8“ Siegel. Logischerweise ist es eine Vorausetzung, das Produkt nur sauber und trocken an einen Computer anzuschließen. Die Betriebstemperatur, bei der ein reibungsloses Arbeiten gewährleistet ist liegt bei 0 °C bis 60 °C. Um eine optimale Lagerung sicher zu stellen, wird eine Lagertemperatur zwischen -20 °C und 85 °C empfohlen. Der Stick ist kompatibel mit Windows 7, Windows 8, Windows 8.1, Windows 10 und Mac OS (v. 10.11.x – 10.14.x).

Wenn Sie viel Wert auf Sicherheit und Geschwindigkeit legen ist der IronKey D300 von Kingston die richtige Wahl für Sie: