iPhone X ist das meistverkaufte Smartphone 2018, Xiaomi im Aufwind

Von | 8. Mai 2018

Strategy Analytic hat die neuesten Smartphone-Absatzzahlen veröffentlicht. Demnach ging im ersten Quartal 2018 das iPhone X trotz seines extrem hohen Preises von über 1.000 Euro mit 16 Millionen abgesetzten Einheiten deutlich am häufigsten über die Ladentheken. Auch die Plätze zwei, drei und vier kann Apple für sich beanspruchen. Das iPhone 8 wurde 12,5 Millionen, das iPhone 8 Plus 8,3 Millionen und das iPhone 7 wurde 5,3 Millionen mal verkauft. Das Einsteiger Phone Xiaomi Redmi 5A kann sich mit 5,4 Millionen Verkäufen sogar knapp vor Samsungs aktuellem Flaggschiff S9+ platzieren (5,3 Millionen). Strategy Analytic erwartet allerdings, dass das Samsung Galaxy S9 Plus im zweiten Quartal 2018 wieder das meistverkaufte Androide Smartphone werden wird.

Der Smartphone-Markt schrumpft weiter

Linda Sui, Director of Wireless Smartphone bei Strategy Analytics, erklärt: „Die weltweite Produktion von Smartphones sank um 2 Prozent von 353,8 Millionen Einheiten im ersten Quartal 2017 auf 345,4 Millionen im ersten Quartal 2018. Der globale Smartphone-Markt hat sich in diesem Jahr aufgrund längerer Ersatzraten, sinkender Subventionen durch die Mobilfunkprovider und fehlender Innovationen bei der Hardwareentwicklung verlangsamt.“

Beim Gesamtmarktanteil liegt Samsung vor Apple

Im Geschäft mit Android Smartphones dominiert Samsung auch im ersten Quartal 2018 den Markt. Dem Konzern aus Südkorea gelang es, weltweit 78,2 Geräte abzusetzen. Im Vergleich zum ersten Quartal 2017 sind das allerdings 2 Millionen Stück weniger. Apple verkaufte im selben Zeitraum 52,2 Millionen iPhones und damit 1,4 Millionen mehr als im Vorjahresquartal. Die mit Abstand größten Zuwächse kann jedoch der chinesische Elektronik-Hersteller Xiaomi verbuchen. Im Vergleich zum Vorjahresquartal haben sich die Absatzzahlen von 12,6 auf 28,3 Millionen Stück mehr als verdoppelt. Damit kommt Xiaomi auf einen Gesamtmarktatneil von 8 Prozent.

Linda Sui kommentiert das so: „Xiaomi lieferte beeindruckende 28,3 Millionen Smartphones aus und erreichte im ersten Quartal 2018 mit einem weltweiten Marktanteil von 8 Prozent den vierten Platz. Das Wachstum von Xiaomi stieg im ersten Quartal 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 125 Prozent und übertraf damit alle wichtigen Konkurrenten. Xiaomi expandiert wie ein Lauffeuer durch Asien, besonders in Indien. Oppo rutschte auf den fünften Platz ab und erreichte im ersten Quartal 2018 einen Marktanteil von 7 Prozent, nach knapp 8 Prozent vor einem Jahr. “

Welchen Smartphonehersteller favorisiert ihr?