Intel Kaby Lake – Skylake Nachfolger noch in diesem Jahr?

Von | 26. August 2016

Intel’s siebte Prozessorengeneration, Codename Kaby Lake, soll der offizielle Nachfolger der aktuellen Skylake (6. Generation) werden. Doch was bringen die Rechenkerne an echten Neuerungen und vor allem: wann sind sie verfügbar?

Der Trend, mehr Leistung und höhere Effizienz bei der Architektur von Prozessoren durch immer kleinere Strukturen zu erreichen, gerät langsam aber sicher ins Stocken. Die Grenzen des technisch machbaren scheinen erreicht. Das macht sich am Prozessorenmarkt bemerkbar. Hatte Intel ursprünglich geplant, auf die aktuellen Chips der sechsten Generation (Skylake), welche im 14 Nm-Verfahren hergestellt werden, den nächsten Technologiesprung, „Cannonlake“, ein in 10 Nm gefertigter Prozessor, folgen zu lassen. Doch erfordern die Schwierigkeiten bei der Produktion in 10 Nanometern einen Zwischenschritt.

So soll der Skylake-Nachfolger „Kaby Lake“ weiterhin in 14 Nm produziert werden. Allerdings werden die CPUs wohl mit einem höheren Standard- bzw. Boosttakt ausgeliefert. So soll das Spitzenmodell i7 7700K 4,2 GHz erreichen – im Turbomodus sogar 4,5 GHz. Hier bietet der aktuelle Top-Skylake 6700K noch 4,0 bzw. 4,2 GHz. Als TDP werden 95 Watt angegeben.
Der „kleine Bruder“ i5 7600K soll, im Vergleich zum Vorgänger, rund 300 MHz zulegen und mit 3,8 GHz takten. Beide Prozessoren sind zu dem aktuellen Skylake-Sockel 1151 und DDR4 Arbeitspeicher kompatibel. So werden beim Aufrüsten keine neuen Mainboards oder RAM-Riegel benötigt.

In Summe sollen die Leistungssteigerungen der Prozessoren bei ca. 5% liegen. Die integrierte Grafikeinheit con Kaby Lake trumpft allerdings wirklich auf: Gut 25% schneller als die integrierte Grafiklösung von Skylake soll diese werden – zwar noch immer nicht genug Leistung für PC-Spiele in hohen Auflösungen, doch mit Sicherheit genug für Multimedia- und Officeanwendungen.

Bleiben wir also gespannt was Intel uns zu zeigen hat. Spätestens auf der CES Anfang 2017 sollen die Kaby Lake Prozessoren der Öffentlichkeit präsentiert werden.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

One thought on “Intel Kaby Lake – Skylake Nachfolger noch in diesem Jahr?

  1. Dimitri R.

    Irgendwie ist der „Kaby Lake“ nichts, worauf man sich freuen könnte. Wie ihr selbst schreibt, liegt die Leistungssteigerung der CPU bei rund 5%. Das ist zwar schön und gut aber von einer echten Innovation leider relativ weit entfernt.

    Die in der CPU integrierte GPU ist 25% schneller geworden. Da werden sich wahrscheinlich die Office-Nutzer freuen, die nun ohne externe Grafikkarte Office in 4k Auflösung nutzen können. Für mehr reicht aber dieses Teil auch nicht aus.

    Ich hatte ehrlich gesagt etwas mehr von Intel erwartet und bin sehr enttäuscht!

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.