HyperX CLOUD Stinger angetestet

Von | 14. Oktober 2016

Wir haben das Stereo-Gaming-Headset CLOUD Stinger von HyperX ausgepackt, aufgesetzt und etwas näher betrachtet.

Das HyperX CLOUD Stinger beim Auspacken

Beim Öffnen des Kartons erblickt man zuerst die Bedienungsanleitung, welche auf einer schützenden Schaumstofffolie liegt. Entfernt man diese, offenbart sich der Kopfhörer, optimal gepolstert durch eine dicke Schale aus Schaumstoff. Das Mikrofon sitzt schräg in dieser Schale und lässt daher bereits erahnen, dass es neigbar ist.

img_3217

CLOUD Stinger

img_3222

img_3234

 

Optik & Haptik

Das Design des HyperX CLOUD Stinger ist schlicht und schnörkellos. Das Gerät ist mit mattem, schwarzem Kunststoff überzogen und fasst sich gut an. Optisch ist das Headset weniger aufdringlich und extravagant, sondern vielmehr dezent und edel. Selbstverständlich ist es verstellbar, die Schiene zum Verschieben ist aus Stahl und sieht wertig aus. Der Kopfhörer ist sehr leicht, dennoch ausreichend robust und an der Verarbeitung ist nichts auszusetzen.

img_3226

img_3228

img_3257

 

Tragekomfort – sehr angenehm

Das HyperX CLOUD Stinger sitzt schön fest an den Ohren, ohne jedoch ein unangenehmes  Druckgefühl aufkommen zu lassen. Die Ohrmuscheln sind sehr gut gepolstert und umschließen die Ohren komplett dicht. Durch die schwenkbaren Scharniere passt sich das Headset optimal der Kopfform an. Im Vergleich zu anderen Gaming-Headsets ist dieser Kopfhörer sehr leicht und dürfte auch über längere Zeit hinweg  angenehm zu tragen sein. Ich selbst habe ihn zirka 1,5 Stunden aufgehabt, während dieser Zeitspanne saß er stets sehr angenehm auf dem Kopf.

img_3229

 

Mikrofon

Das Mikrofon lässt sich flexibel um 90 Grad schwenken und schaltet sich dabei automatisch aus und wieder ein. Man kann es allerdings nicht abnehmen. Es ist ein Rauschfilter integriert, der eine klare Kommunikation gewährleisten sollte.

img_3236

CLOUD Stinger

 

Sound – sehr solide

Der Sound des HyperX CLOUD Stinger geht voll in Ordnung. Für den günstigen Preis ist er sogar ziemlich gut – perfekt zum Zocken. Auch beim Musikhören zwischendurch ist der Stereo-Sound gut. Der Klang ist voluminös aber etwas dumpf. Die Hörer des Headsets sind abgeschirm, dennoch ist es von außen leicht hörbar. Es gibt Headsets, die einen besseren Sound liefern – allerdings nicht zu diesem Preis. Das CLOUD  Stinger meistert  seine Paradedisziplin Gaming soundtechnisch also mit Bravour, auch wer damit Musik hören möchte wird sicherlich nicht enttäuscht werden.

Fazit

Das HyperX CLOUD Stinger hinterlässt bei mir (nicht nur in Anbetracht des günstigen Preises) einen sehr guten Eindruck. Mir gefällt das dezente Design mit der Stahlschiene zum Verstellen und die gute Verarbeitung. Hervorzuheben ist vor allem der hohe Tragekomfort. Insbesondere die tolle Polsterung der Ohrmuscheln hat mich überzeugt. Die Soundqualität ist für diese Preisklasse überdurchschnittlich. Das HyperX CLOUD Stinger ist ein guter Allrounder und macht auch im Vergleich zu teureren Modellen eine gute Figur.

 

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.