HyperX Fury: SSD erstrahlt in neuem Licht

Von | 18. Januar 2018

Neben seinem neuen Predator DDR4 RGB RAM mit innovativem Infrarot-Beleuchtungssystem lässt HyperX nun auch seine neueste SSD erstrahlen.

HyperX Fury SSD bringt noch mehr Lichteffekte ins Gaming-Gehäuse

Eingefleischte Zocker legen schon längst nicht mehr nur besonderen Wert auf die inneren Werte ihrer Gaming Hardware. Für viele spielt auch die Optik des Systems eine wichtige Rolle. Kaum ein Hersteller wagt es inzwischen mehr, eine Gaming-Maus oder Tastatur ohne schicke LED-Beleuchtung anzubieten. Auch so gut wie keine der derzeit erhältlichen Oberklasse-Grafikkarten kommt noch ohne stylische Lichteffekte daher. Dieser Trend scheint nun auch bei den Speichermedien angekommen zu sein, die neue HyperX Fury SSD macht es vor:

Die Beleuchtung an den Kanten und am Logo lässt sich hierbei individuell konfigurieren. Die SSD wird via USB 2.0 an das Motherboard angeschlossen und kann anschließend über die hauseigene Software gesteuert werden. Angekündigt ist sie in folgenden Größen: 240 GByte, 480 GByte und 960 GByte. Zum Zocken bringt sie über SATA3 mit bis zu 550 MByte/s beim Lesen und bis zu 520 MByte/s beim Schreiben genügend Performance mit. Der Preis ist noch nicht bekannt.

12 thoughts on “HyperX Fury: SSD erstrahlt in neuem Licht

  1. Gerd SeyfarthGerd Seyfarth

    Wann kommen endlich Bauteile, die Töne von sich geben können ??

    Immerhin konnte damals ne C64 Floppy ja auch StarWars brummen …. 😉😁

    Reply
  2. Da PaDa Pa

    Also eine dezente Beleuchtung finde ich ja ganz ansehnlich aber diese Kinderzimmerraumschiffe Welche mehr leuchten als ein Weihnachtsbaum sind schon heftig.

    Reply
    1. Da PaDa Pa

      Das sind für mich Rechner für welche man ne Sonnenbrille braucht wenn man sie an macht . 😉

      Reply
    1. Jan-Pascal BerkauJan-Pascal Berkau

      Für MICH muss Hardware funktionieren, performen und nicht „gut aussehen“.
      Der Rechenknecht steht sowieso unter’m Schreibtisch…
      Nervt mich schon das meine 1060 leuchtet -.-

      Reply
    2. Benjamin UrsicBenjamin Ursic

      versteht doch einfach das es produkte gibt die nicht für euch gemacht sind es gibt auch menschen die ihre hardware schön finden und auch sehen wollen

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.