Pixel 2 – intelligentes Google Phone mit Referenzkamera

Von | 6. Oktober 2017

Vor kurzem präsentierte Apple mit dem iPhone X sein neues Flaggschiff, nun zog Google nach und stellte zwei neue Pixel Smartphones vor: das Google Pixel 2 und das Pixel 2 XL. Können es diese zwei Google Phones mit Apple, Samsung, Huawei und Co. aufnehmen?

Einmal mit Rand, einmal ohne

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL sind bezüglich der Hardware unter der Haube nahezu identisch. Wie der Name es bereits verrät, ist das Pixel 2 XL die größere Variante beider Smartphones. Mit 6 anstatt 5 Zoll bietet es wesentlich mehr Anzeigefläche und ist dazu vergleichsweise kompakt, da die Displayränder wesentlich schmaler ausfallen. Optisch gewinnt das Pixel 2 mit seinem dicken Displayrahmen hingegen keinen Blumentop. Die XL Variante orientiert sich designtechnisch eher am Samsung Galaxy S8.

Nahezu identische Technik

Beide Geräte sind mit einem hochwertigen OLED Display ausgestattet. Dieses löst entweder im 18:9 Format mit 2.880 x 1.440 (XL) oder im herkömmlichen 16:9 Format mit 1.920 x 1.080 Pixeln (Pixel 2) auf. Bei Prozessor (Snapdragon 835), Arbeitsspeicher (4 GB RAM) und internem Speicher (64 GB/128 GB) liegen beide Varianten gleichauf. Ähnlich wie das HTC U11 verfügen die zwei neuen Pixel Smartphones über einen druckempfindlichen Displayrahmen. Wird er gedrück, startet Google Assistant. Diese Funktion lässt sich auch deaktivieren.

Der Fokus liegt auf der Kamera

Wie bei den Vorgängern legt Google bei den Pixel 2 Geräten wieder hohen Wert auf eine überzeugende Kameraqualität. Die Auflösung hat sich mit 12 Megapixeln nicht verändert, allerdings kommen nun ein verbesserter Bildsensor, ein optischer Bildstabilisator sowie eine lichtstärkere F1.8-Blende zum Einsatz (zuvor F2.0). Die zwei neuen Features Portrait- und den verbesserte HDR+-Modus hob Google besonders hervor. Die HDR-Qualitäten belegte Google bei seiner Präsentation mit verheißungsvollen Testaufnahmen. Der Portrait Modus bietet  wie beispielsweise beim iPhone Portraitfotos mit Tiefenschärfe-Effekt. Eine Dualkamera, wie man sie bei der Konkurrenz findet, sucht man beim Pixel 2 (XL) allerdings vergeblich. Wie bereits das erste Pixel Phone wurden auch die beiden neuen Geräte abermals von DxO Mark als die beiden Smartphones mit der besten Kamera deklariert. Ein spezieller „Imaging Chip“ optimiert die Bilder bereits während der Aufnahme. Das Pixel 2 XL kann im Vergleich zum Pixel 2 (nur Full HD) Videos in 4K aufnehmen.

Künstliche Intelligenz spielt eine größere Rolle

Einen weiteren Schwerpunkt legt Google auf das Thema künstliche Intelligenz. Der Hersteller sprach davon, dass es immer schwieriger werde, alleine mit guter Hardware zu punkten. Daher soll die Software noch intelligenter werden. „Wir entwickeln ganz bewusst Geräte in verschiedenen Disziplinen, weil wir hier gute Hardware mit künstlicher Intelligenz verbinden wollen. Wir orientieren uns dabei jeweils am Anwendungsfall.“ Neben den Pixel Smartphones präsentierte Google nämlich auch noch ein neues 12,3 Zoll großes Chromebook und zwei neue Lautsprecher (Google Max). Alle neuen Geräte sollen sich durch lernfähige Algorithmen dem Nutzerverhalten anpassen und untereinander interagieren können. Diese Funktionen kommen in unterschiedlichen Bereichen zum Tragen.

Pixel 2

Pixel 2 XL

Google „Lens“ erkennt beispielsweise Inhalte in Bildern, eine automatische Musikerkennung bietet passende Informationen zu den jeweiligen Titeln, Suchfunktion und Betriebsystem zeigen vermehrt kontextbezogene Inhalte an. Wirklich neu klingt das allerdings bisher noch nicht.
Das Google Pixel 2 kostet mit 64 GB 799 Euro und mit 128 GB 909 Euro. Das Pixel 2 XL schlägt mit 939 Euro zubuche, mit 128 GB kostet es 1049 Euro – kein wirkliches Schnäppchen.

Kann das Google Pixel 2 mit diesem Konzept überzeugen oder sogar Konkurrent Apple in die Bredouille bringen?

Hier die Spezifikationen:

Pixel 2 Pixel 2 XL

Display

5 Zoll, 1.920 x 1.080 Pixel (441 ppi), OLED, 16:9, Always-on-Funktion

6 Zoll, 2.880 x 1.440 Pixel (538 ppi), OLED, 18:9, Always-on-Funktion

Prozessor

Snapdragon 835, 8 Kerne, bis zu 2,35 GHz

Snapdragon 835, 8 Kerne, bis zu 2,35 GHz

Arbeitsspeicher

4 GB RAM

4 GB RAM

Nutzerspeicher

64 GB / 128 GB

64 GB / 128 GB

Rückkamera

12,2 Megapixel, 1,4-Mikrometer-Pixel, F1.8, optische + elektronische Bildstabilisierung, Dual-Pixel-Fokus, Portrait-Modus

12,2 Megapixel, 1,4-Mikrometer-Pixel, F1.8, optische + elektronische Bildstabilisierung, Dual-Pixel-Fokus, Portrait-Modus

Video

4K bis zu 30 fps, FullHD bis zu 120 fps, 720p bis zu 240 fps

4K bis zu 30 fps, FullHD bis zu 120 fps, 720p bis zu 240 fps

Frontkamera

8 Megapixel, 1.4-Mikrometer-Pixel, F2.4, Portrait-Modus

8 Megapixel, 1.4-Mikrometer-Pixel, F2.4, Portrait-Modus

Akku

2.700 mAh (nicht austauschbar, nicht kabellos ladbar)

3.520 mAh (nicht austauschbar, nicht kabellos ladbar)

Funk

WLAN AC, Bluetooth 5.0, LTE mit bis zu 800 MBit/s, NFC

WLAN AC, Bluetooth 5.0, LTE mit bis zu 800 MBit/s, NFC

Schnittstelle

USB-Typ-C 3.1 Gen1

USB-Typ-C 3.1 Gen1

Besonderheiten

Drucksensitiver Geräterahmen, Wasserdicht (IP67), Stereolautsprecher, aptX HD, LDAC

Drucksensitiver Geräterahmen, Wasserdicht (IP67), Stereolautsprecher, aptX HD, LDAC

System

Android 8.0 / drei Jahre Updates

Android 8.0 / drei Jahre Updates

Farben

Schwarz, Weiß, Blau

Schwarz, Weiß

Lieferumfang (u.a.)

Schnelllade-Netzeil, Adapter für USB-Typ-C-auf-Kopfhörerbuchse

Schnelllade-Netzeil, Adapter für USB-Typ-C-auf-Kopfhörerbuchse

Abmessungen

146 x 70 x 8 mm, 143g

158 x 77 x 8 mm, 175g

Preis

799 Euro (64 GB), 909 Euro (128 GB)

939 Euro (64 GB), 1.049 Euro (128 GB)

Release

Mitte Oktober

Anfang November

One thought on “Pixel 2 – intelligentes Google Phone mit Referenzkamera

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.