Geforce GTX 1050 und GTX 1050 Ti im Vergleich

Von | 29. November 2016

Sowohl die Geforce GTX 1050 als auch die GTX 1050 Ti sind wohl eher der unteren Mittelklasse zuzuordnen und für die günstigen Preise sollte der Kunde auch keine Wunder erwarten.  Für einige Gamer und Gelegenheits-Zocker könnte sich ein Kauf dennoch lohnen.

GTX 1050 vs. GTX 1050 Ti – wo liegen die Unterschiede?

Während die teurere GTX 1050 Ti dem Basismodell in Grund- sowie Boos-Takt faktisch unterlegen ist, so weist sie dennoch einen grundlegenden Unterschied auf: der Videospeicher ist doppelt so groß. Dies sorgt bei der GTX 1050 Ti für Leistungsschübe und macht sie insgesamt etwas performanter. Beide Grafikkarten haben eine durchschnittliche Leistungsaufnahme von gerade einmal 75 Watt und bleiben auch bei Auslastung recht ruhig.

inno3d-gtx-1050https://www.msi.com/asset/resize/image/global/product/product_1_20161013154445_57ff3b6d037ef.png62405b38c58fe0f07fcef2367d8a9ba1/1024.png

Hier die grundlegenden Daten der beiden Karten in der Übersicht

(Basis) Modell Geforce GTX 1050 Geforce GTX 1050 Ti
GPU-Basistakt (Megahertz) 1.354 1.290
GPU-Boost-Takt (Megahertz) 1.455 1.392
Videospeicher (Gigabyte) 2 4
Geschw. Grafikspeicher (GT/s) 7 7
Shader-/SIMD-/Textureinheiten 640/5/40 768/6/48
Rechenleistung SP/DP (Mrd./s)* 1.862/58 2.138/67
Speicherübertragung (GB/s) 112 112
Leistungsaufnahme 75 Watt 75 Watt

Mit den 50er-Modellen der 10ern-Serie rundet Nvidia sein Produktportfolio ab. Von High-End über Mittelklasse bis hin zur Einsteiger-Grafikkarte werden nun sämtliche Abnehmergruppen bedient. Nvidia bietet AMD im viel umkämpften, unteren Preissegment mit diesen beiden Grafikkarten Paroli, wenngleich das kleinere Modell mit lediglich 2 Gigabyte nicht mehr ganz zeitgemäß erscheint. Dieses ist allerding nochmals günstiger als die Ti-Variante.

GTX 1050

Die neuen Grafikkarten von Nvidia sorgen für Belebung am Markt, sie werden dem Käufer seine Wahl allerdings nicht einfacher machen, da sich  die GTX 1050 Ti in etwa zwischen der Radeon RX 470 und 460 einordnet.

Wer braucht’s?

Gamern, die den Anspruch haben, alle aktuellen Titel in QHD-Auflösung zu spielen oder VR-Anwendungen auszuführen, sind diese zwei Grafikkarten wohl eher nicht ans Herz zu legen. Etwas anders sieht es allerdings für preisbewusste Zocker aus, die nicht vorrangig die neuesten Games in hohem Detailgrad spielen, sondern auch ganz gerne einmal ein Spiel der letzten Jahre zocken möchten.

Hierbei leistet die GTX 1050 Ti in einer Full-HD Auflösung eine solide Performance. Auch mit der etwas leistungsschwächeren GTX 1050 kann Zocken  Spaß bereiten. Bei etwas neueren Titeln sollte man allerdings Auflösung und Detailgrad etwas herunter schrauben, sonst kann es mitunter zu unerwünschten Rucklern kommen.

3 thoughts on “Geforce GTX 1050 und GTX 1050 Ti im Vergleich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.