Ein Speicherriese feiert Jubiläum: Kingston ist 30 geworden

Von | 28. Oktober 2017

In diesem Monat hat Kingston Grund zum Feiern. Der Speicherhersteller kann auf eine 30-jährige Erfolgsgeschichte zurückblicken. Seit 1987 ist Kingston im Speichergeschäft tätig und hat sich innerhalb weniger Jahre zu einem der bedeutendsten Hersteller entwickelt.

Kingston

Alles begann mit einer Handvoll einfacher SIMM Speicher

Als John Tu und David Sun das Unternehmen 1987 gründeten, war die Produktpalette noch recht überschaubar. Einfache Single-in-line-Speichermodule mit nur wenigen Megabyte Speicherkapazität stellten die erste Produktgruppe dar. Mittlerweile umfasst das Sortiment eine Vielzahl an Arbeitsspeichern, SSD-Laufwerken, USB-Sticks, Flashspeicher, Wireless und Embedded Devices. Mit mehr als 2.000 unterschiedlichen Produkten, über 20.000 Systemen und einem Jahresumsatz von 7 Milliarden US-Dollar in 2015 ist Kingston heute weltweit führend.

Kingston

Das Anwendungsspektrum ist breit gefächert

Kingston Speicher kommen in herkömmlichen Desktop-PCs, Notebooks, Smartphones, Tablets, Digitalkameras, Servern & Workstations, Gaming-Computern und Embedded System zum Einsatz. Die Zielgruppen teilt sich auf in Standard, Gaming, Business, Professionals und Industrial. Damit kann Kingston jedem Nutzer den passenden Speichertyp anbieten. Dabei deckt der Hersteller mit Nischenprodukten selbst ungewöhnliche Einsatzgebiete ab. Die Industrial Speichermedien genüge beispielsweise speziellen Industriestandards. Sie sind resistent gegenüber extremen Temperaturen, Feuchtigkeit, Stößen oder Schwingungen. Die Business Speicher entsprechen den neuesten Datenschutzrichtlinien. Im Laufe der Jahre setzte Kingston zahlreiche Meilensteine, welche die komplette Branche veränderten. Im Jahr 2002 wurde in Etwa das Tochterunternehmen HyperX gegründet, das zu einem der führenden Marken von Gaming Hardware zählt. 2014 konnte ein Rekord in Übertakten des Speichers vermeldet werden: die magische Grenze von 4.500 Megahertz wurde geknackt!

Kingston

Weshalb Kingston?

Kingston beschäftigt rund um den Globus über 3.000 Mitarbeiter und wurde vom Fortune Magazine zu einem der arbeitnehmerfreundlichsten Unternehmen Amerikas ausgezeichnet. Das Unternehmensleitbild von Kingston orientiert sich an den Werten Respekt, Loyalität, Flexibilität und Integrität. Neben den Mitarbeitern stehen selbstverständlich die Kunden im Mittelpunkt des Denkens und Handelns. Ein Höchstmaß an Kundenorientierung und Produktqualität – hiermit überzeugt Kingston Kunden seit Jahrzehnten. Der Speichergigant kann auf einen 30-jährigen Erfahrungsschatz zurückgreifen und nutzt sein Expertenwissen zur Herstellung und Entwicklung innovativer Produkte und neuartiger Technologien.

Kingston

Zertifizierte Qualität

Die Kingston Speicher werden allesamt strengsten Prüfverfahren in sämtlichen Produktionsstufen unterzogen. Ein ausgefeiltes, nach ISO 9001 zertifizierte Qualitätsmanagement-System, stellt die hohe Güte der Produkte sicher. Vom Zuschneiden der Halbleiterscheiben über die Umhüllung der integrierten Schaltungen bis hin zur Fertigstellung der Module und zum Testen der fertigen Produkte – Kingston hat stets ein wachsames Auge über den gesamten Produktionsprozess. Das Resultat sind langlebige Produkte, die sich durch einen sicheren sowie stabilen Betrieb auszeichnen und durch ein Höchstmaß an Performance überzeugen.

Kingston

Happy Birthday Kingston!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.