Großer Andrang bei der DreamHack 2018

Von | 1. Februar 2018

Auf dem dreitägigen Gaming-Festival DreamHack 2018 kamen Zocker aus aller Welt bei einer riesigen LAN-Party und diversen eSport-Turnieren voll auf ihre Kosten. Der Andrang war groß: 18.500 Gäste aus insgesamt 21 Ländern tummelten sich auf der Messe. Hersteller wie Acer, Asus und HP nutzten diese Plattform, um ihre aktuelle Gaming Hardware auszustellen.

Acer Predator X34P – reaktionsschneller XXL-Monitor

Mit riesigen 34 Zoll und 21:9 Format bietet der Acer Predator X34 dem Gamer die perfekte Übersicht und dank „Curved Design“ ein intensives Spielerlebnis. Bei dieser riesigen Anzeigefläche reicht Full HD natürlich nicht mehr aus, daher setzt Acer auf  3.440 × 1.440 Pixeln, um eine scharfe Darstellung zu gewährleisten. Mit einer Reaktionszeit von 4 ms reagiert das IPS-Panel recht flott und ist daher auch bestens für FPS-Zocker geeignet. Der Stereolautsprecher mit einer Leistung von 7 Watt sorgt für die passende Klangkulisse. Der Monitor ist neig- und schwenkbar sowie in seiner Höhe variabel verstellbar.

Predator Orion 9000 – knallharter Gaming-PC

Der Predator Orion 9000 soll die nötige Rechenpower mitbringen, um den X34 mit flüssigen 4K Bildern zu speisen. Mit seiner Hardware dürfte dieser Gaming-PC damit auch keine allzu großen Probleme haben. Mit Intel Core i9, bis zu 128 Gigabyte Quad-Channel DDR4 und einer NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti gehört er zu den derzeit leistungsstärksten Gaming-PCs. Eine bereits vorinstallierte Wasserkühlung sorgt dafür, dass diese potente Hardware nicht überhitzt. Eine System-SSD mit 512 GB sowie zwei 2 TB  SATA HDDs (6Gb/s – 7200 U/min) bieten massig Speicherplatz, Die Optik fällt ebenso spektakulär aus:

Asus hat zwei Gaming Laptops im Gepäck

Die Gaming-Laptops ASUS ROG Strix GL703VM (17,3 Zoll) SCAR Edition und GL503VS SCAR Edition (15,6 Zoll) laden mit ihrer starken Hardware zum mobilen Zocken ein. Im größeren Modell kommt eine NVIDIA GeForce GTX 1060, im kleineren eine GTX 1070 zum Einsatz. Im Kombination mit Intel Core i7-CPU und 16 Gigabyte Arbeitsspeicher sollte diese Hardwarekonfiguration für eine flotte Performance sorgen. Beide Modelle verfügen über ein entspiegeltes und blickwinkelstabiles Full-HD-Display mit NVIDIA G Sync Technologie. Selbstverständlich ist auch die Tastatur auf Gaming-Action geeicht. Mit Featuren wie  abgerundeten Tasten, WASD, smarten Hotkeys, Aura-RGB-Beleuchtung und Anti-Ghosting-Technologie lässt das Keyboard kaum Wünsche offen.

 

OMEN mit Gaming-Laptops für Einsteiger und Fortgeschrittene

Innerhalb der Gaming-Sparte „OMEN“ von HP finden sich ebenfalls zwei Notebooks mit ähnlichen Eigenschaften. Das HP OMEN 17-an033ng besitzt ein reflexionsfreies 17,3 Zoll großes FHD Display mit G-Sync, einen Intel Core i7 (7. Gen.) 7700HQ Vierkern-Prozessor, 16 GB DDR4 SDRAM und eine NVIDIA GeForce GTX 1060. Als Speichermedien kommen eine 256 GB NVMe SSD im M.2-Format sowie eine 1 TB große SATA HDD  zum Einsatz. Die hintergrundbeleuchtete Tastatur bietet die üblichen Gaming-Features. Die Bang & Olufsen Stereolautsprecher dürften einen Sound bieten, der über dem Durchschnitt liegen sollte. Im Modell HP OMEN X 17-ap032ng werkeln sogar eine NVIDIA GeForce GTX 1080 und ein Intel® Core™ i7-7820HK.