Die Intel Core X mit LGA 2066 – die optimale Gaming-Plattform?

Von | 6. September 2017

Die neuen Intel Core CPUs der X-Serie werden vom Prozessorsockel LGA 2066 unterstützt und können dadurch ihre Power voll entfachen. An das passende LGA 2666 Mainboard könnt ihr bis zu drei M.2 NVMe-SSDs anbinden, die extrem hohe Datentransferraten von knapp 4 GB/s erreichen. Durch die Unterstützung von übertaktetem Dual-Channel DDR4 RAM, umfangreicher Anschlussmöglichkeiten und vielerlei Features bietet LGA 2066 mit Intel Core X Prozessoren die optimale Basis für ein extrem leistungsfähiges Computersystem.

Bild: Intel

Der Intel Core i9 7900X – das Flaggschiff

Dieser auf der Skylake-X-Architektur basierende Intel Prozessor taktet mit seinen 10 Kernen auf bis zu 3,3 GHz, erreicht im Turbomode sogar bis zu 4,3/4,5 GHz und lässt sich ganz einfach übertakten. Über 44 PCIe Lanes können Grafikkarte und NVMe-SSDs schnell mit dem Prozessor kommunizieren. Trotz der starken Performance arbeitet der Intel Core i9 7900X vergleichsweise genügsam, denn mit nur 140 Watt verbraucht er nämlich recht wenig Strom. Der Intel Core i9 7900X ist der perfekte Desktop-Prozessor für Gamer, Content Creator, Megatasker und 4K-Multimedia-Fans, die Rechenleistung auf Höchstniveau erwarten.

Der Intel Core i7-7800X mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis

Ganz ähnlich wie sein großer Bruder verfügt der Core i7-7800X über viele PCIe-Lanes, um den Datenaustausch mit den angeschlossenen Komponenten zu beschleunigen. Auch in Sachen Taktfrequenz nehmen sich beide nicht viel. Der Core i7-7800X erreicht einen Basistakt von 4 GHz und übertaktet auf bis zu 4,5 GHz. Damit qualifiziert sich dieser flotte Hexacore-Prozessor ebenso für höchst anspruchsvolle Anwendungen.

Der günstigste im Bunde ist der Core i5-7640X

Der Intel Core i5-7640X bietet eine ansprechende Leistung und ist mit vier Prozessorkernen, einer automatischen Übertaktung auf bis zu 4,20 Ghz gut für Games, Multimedia- und Office-Anwendungen gerüstet.
Zu beachten ist jedoch: wie bereits erwähnt, nutzen alle Intel Core Prozessoren der X Generation ausschließlich den Sockel 2066. Die Anschaffungskosten eines neuen 2066er-Boards kommen daher noch hinzu. Für einige werden daher wohl eher die beiden stärkeren Intel Prozessoren in Frage kommen, welche diese Plattform optimal ausnutzen können.

Die neuen Intel CPUs im Vergleich

Codename Kerne Takt Speicher PCIe Gen3 TDP
Core i9-7980XE SKL-X 18C + SMT 2,6 bis 4,4 GHz 4x DDR4-2666 44 Lanes 165 Watt
Core i9-7960X SKL-X 16C + SMT 2,8 bis 4,4 GHz 4x DDR4-2666 44 Lanes 165 Watt
Core i9-7940X SKL-X 14C + SMT 3,1 bis 4,4 GHz 4x DDR4-2666 44 Lanes 165 Watt
Core i9-7920X SKL-X 12C + SMT 2,9 bis 4,4 GHz 4x DDR4-2666 44 Lanes 140 Watt
Core i9-7900X SKL-X 10C + SMT 3,3 bis 4,5 GHz 4x DDR4-2666 44 Lanes 140 Watt
Core i7-7820X SKL-X 8C + SMT 3,6 bis 4,5 GHz 4x DDR4-2400 28 Lanes 140 Watt
Core i7-7800X SKL-X 6C + SMT 3,5 bis 4,0 GHz 4x DDR4-2400 28 Lanes 140 Watt
Core i7-7740X KBL-X 4C + SMT 4,3 bis 4,5 GHz 2x DDR4-2666 16 Lanes 112 Watt
Core i5-7640X KBL-X 4C 4,0 bis 4,2 GHz 2x DDR4-2666 16 Lanes 112 Watt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.