Nutzen Sie schon den Brother Cloud-Dienst?

Von | 17. Februar 2014

Der Brother Cloud-Dienst ist nun für alle Personen, die zu Hause oder auch im eigenen Büro eines der vielen Brother-Geräte stehen haben, oder sich eines zulegen wollen, verfügbar. Mit den Druckern, Scannern und Multifunktionsgeräten kann man nun die vorteilhaften Funktionen der großen Mehrzweckspeicher nutzen, um Daten und wichtige Dokumente zwischen Arbeitskollegen oder auch Freunden zu teilen. Und das alles über einen PC, Mac, Smartphone oder Tablet, wie man es von einer normalen Cloud gewohnt ist. Derzeit unterstützt der Brother Cloud-Dienst folgende Plattformen: Google Drive und SkyDrive, Dropbox und Box, EVERNOTE, PICASA und FLICKR, sowie natürlich Facebook.

brother logo

Je nach Cloud-Dienst werden verschiedene Funktionen mit den Brother-Geräten möglich. Unter anderem gibt es die Möglichkeit, eine Datei zu scannen und sie unverzüglich in den Brother Cloud-Dienst einzuspeisen. Auch möglich ist das direkte Drucken von Dokumenten oder Bildern aus dem Brother Cloud-Dienst.

Die Nutzung dieser Funktion ist ein Kinderspiel, man muss aber sich und sein Brother-Gerät vorher einmal registrieren. Übern den „Web“-Button am Gerät öffnet man die WebConnect Seite in einem beliebigen Webbrowser. Danach stellt man Daten zu seinem Land, seiner Sprache und seinem Modell zur Verfügung und wählt aus, welchen Brother Cloud-Dienst man nutzen möchte. Nach Bestätigung der gegebenen Daten loggt man sich in den ausgewählten Brother Cloud-Dienst ein und gibt das ausgewählte Brother-Gerät frei. Nun sollte man eine ID-Nummer erhalten haben, die man binnen 24 Stunden in sein Gerät eingeben muss. Das Gerät muss dabei nicht mit einem Computer verbunden sein. Es sollte aber über das Internet erreichbar sein. Um die ID-Nummer einzugeben, muss man das Symbol des gewünschten Brother Cloud-Dienstes und dann die Funktion „Konto registrieren“ auswählen. Man kann bis zu 10 Konten erstellen. Um aber Klarheit zwischen den Konten zu schaffen, falls es mehrere Personen gibt, kann man jedes einzelne mit einem Namen versehen und sogar einen einzigartigen PIN-Code einstellen.

Die meisten Brother-Geräte können schon im Zusammenhang mit einem Brother Cloud-Dienst genutzt werden. Dazu gehören zum Beispiel die beiden Duplex-Dokumentenscanner ADS-1600W und ADS-2600W. Weiterhin fallen die meisten Multifunktionsgeräte von Brother in diese Kategorie. Hierzu zählen die Multifunktionsgeräte Drucken-Scannen-Kopieren-Geräte der DCP-Reihe wie zum Beispiel das DCP-8250DN, DCP-9055CDN, DCP-9020CDW, DCP-J152W und eine Menge weiterer DCP-Modelle. Auch die Multifunktinktionsgeräte Drucken-Scannen-Kopieren-Faxen wie das MFC-8950DW, MFC-J4410DW, MFC-J6920DW und andere Produkte der MFC-Serie gehören dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.