ASRock steigt ins Grafikkarten-Geschäft ein

Von | 8. März 2018

Einem Bericht von digitimes ist zu entnehmen, dass sich ASRocks als weltweit drittgrößter Mainboardproduzent zukünftig auch auf die Herstellung von Grafikkarten fokussieren wird. Im Speziellen strebe ASRock die Produktion von AMD Grafikkarten an und soll ab sofort neuer Radeon-Partner sein.

ASRock

Anlass zu dieser strategischen Entscheidung könnten womöglich die florierenden Verkäufe von High-End-Mainboards gewesen sein, die zuletzt hauptsächlich von Minern bezogen wurden. Hier konnte ASRock starke Absatzzuwächse verzeichnen. Diesen Erfolg möchte das taiwanische Unternehmen vermutlich bald auch auf eigene Grafikkarten übertragen, um wie andere Hersteller am boomenden Geschäft mit Mining-Grafikkarten partizipieren zu können. Ob es sich bei den ASRock Grafikkarten um spezielle Mining- oder um Gaming-Grafikkarten handeln wird, geht aus dem Bericht allerdings nicht eindeutig hervor. Der Markteintritt ist angeblich bereits für April geplant, wobei sämtliche Informationen noch nicht offiziell durch ASRock bestätigt sind.

Grafikkarten von ASRock – eine Bereicherung und Belebung für den Markt oder überflüssig?