Monthly Archives: Mai 2018

E3 2018: Termine der Pressekonferenzen, Infos zum Inhalt und die interessantesten Spiele

Von | 31. Mai 2018

Für Gamer ist Weihnachten traditionell im Juni, denn dann beginnt wieder die weltgrößte Spielmesse E³!

Natürlich gibt es kurz vor dem wichtigsten Ereignis des Jahres der Spielbranche heiße Gerüchte und Spekulationen. Leaks und Insider überschlagen sich in diesen Tagen.

Vom 09. bis 14. Juni könnt ihr per Live-Stream die Mega-Veranstaltung am heimischen Monitor verfolgen. In dieser Zeit finden alle Pressekonferenzen der wichtigsten Publisher und Entwickler der Branche satt.

EA Play

Der Publisher Electronic Arts setzt am Samstag, den 9. Juni um 20:00 Uhr deutscher Zeit mit seiner Show „EA PLAY“ den Startschuss. Heiß erwartet werden neue Einblicke und Infos über den Bioware-Titel „Anthem“ – der im letzten Jahr schon viel Aufmerksamkeit auf sich zog. Bei „Battlefield 5“ wird es höchstwahrscheinlich mehr von den neuen „Tides of War“ und dem Multiplayer zu sehen geben.

Wie gewohnt bleibt sich EA auch bei seinen Sportspielen treu. Somit sehen wir wohl ein „FIFA 19“ und einn neuen Ableger der „Madden„-Reihe. Auch Sims-Fans bekommen neue Informationen über das Mobile-Game und das Hauptspiel „Sims 4„.

Livestream: EA PLAY 2018

 

 

E3 2018: Microsoft-Pressekonferenz

Bei der wohl –  nach eigener Aussage von Microsoft – größten Pressekonferenz aller Zeiten, will Microsoft am Sonntag, den 10. Juni um 22 Uhr mit seinen Exklusivtiteln glänzen um mit der Konkurrenz Sony endlich gleichzuziehen. Das wohl so gut wie bestätigte „Forza Horizon 4“ mit Schauplatz Japan/Asien.

Ein Wiedersehen mit der Truppe von „Gears of War“ und einem altbekannten Master Chief in Form eines neuen Teils der „Halo„-Reihe könnte die Erwartungen vieler Fans sprengen. Vielleicht wird auch das seit langer Zeit erwartete „Crackdown 3“ enthüllt.

Livestream: Microsoft E3

 

E3 2018: Ubisoft-Pressekonferenz

Der französische Publisher wird seine Präsentation am Montag, den 11. Juni um 22 Uhr im Orpheum Theatre in Los Angeles halten. Das Line Up wurde im Vorfeld von Ubisoft selbst offiziell mitgeteilt:

  • The Divison 2
  • Beyond Good & Evil 2
  • neue Inhalte für „For Honor
  • Skull & Bones
  • Starlink: Battle of Atlas
  • Transference

Noch nicht bestätigt, aber wahrscheinlich, sind Titel wie “Watch Dogs 3“ und eine neue Episode von dem lang verschollenen Agententhriller Splinter Cell, der erst kürzlich einen Gastauftritt in „Ghost Recon – Wildlands“ hatte. Desweiteren lässt der Publisher verlauten, dass wir uns auf eine Überraschung gefasst machen können. Was wird das wohl sein?

Livestream: Ubisoft E3

E3 2018: Bethesda-Pressekonferenz

Bethesda ist bekanntlich für die ein oder andere Überraschung gut. Am Monag, den 11. Juni um 03:30 Uhr verspricht uns der Publisher einen „besonderen“ E3 Abend. Laut Marketing-Chef waren die Vorbereitungen für das Team die Hölle auf Erden – „Doom 2“ lässt grüßen.

Die Fortsetzung „Rage 2“ wurde bereits angekündigt. Heiß erwartet ist der nächste Teil der „The Elder Scrolls„-Reihe, auf jeden Fall wird der Online Ableger der Reihe neue Inhalte bekommen.

 

Livestream: Bethesda E3

E3 2018: SquareEnix-Pressekonferenz

 

Was SquareEnix uns am Montag, den 11. Juni um 19 Uhr zeigen wird, ist bis jetzt noch nicht bekannt, was aber genug Raum für Überraschungen lässt. Mit Sicherheit wird das neue „Shadow of the Tomb Raider“ eine große Rolle spielen. Wir erhoffen uns natürlich noch weitere Details zum „Final Fantasy 7„-Remake und dem neuen „Kingdom Hearts 3„.

 

Livestream: Square Enix E3

 

E3 2018: Sony-Pressekonferenz

In der Nacht vom Dienstag, dem 12. Juni um 3 Uhr überrascht uns Sony – zwar nicht mit der PS5 – aber mit einigen schicken Exklusivtiteln. Sony besitzt die größte Ausstellungsfläche auf der E3. Diese bietet genug Platz, um uns viele neue Titel zu präsentieren. Angekündigt sind schon 4 Blockbuster die für die PlayStation sicher erscheinen werden.

Das Open-World-Spiel mit einem Samurai Szenario „Ghost of Tsushima„, das abgefahrene „Death Stranding“ von Hideo Kojima, der zweite Teil des atmosphärischen, postapokalyptischen Third-Person-Shooter „The Last of Us: Part 2“ und zu guter Letzt das kinoreife „Spider-Man“ von Insomniac.

Livestream: Sony PlayStation E3

 

E3 2018: Nintendo-Präsentation

                  

Nintendo wird in seiner Präsentation am Dienstag, den 12. Juni um 18 Uhr bekannte und beliebte Franchises von der WiiU und dem 3DS auf die Switch bringen. Offiziell angekündigt, in Form eines Teasers, sind die zwei heiß erwarteten Titel „Super Smash Bros.“ und „Metroid Prime 4„, was laut Gerüchten nun auf den Namen „Metroid Prime – Renegade“ hört. Ebenfalls werden wir die ein oder andere Remastered-Version von dem kleinen lila Drachen „Spyro Reignited Trilogy“ und „Crash Bandicoot N. Sane Trilogy“ für die Switch vorgestellt bekommen. Wenn man weiteren Leaks Glauben schenkt erwarten uns aber auch Triple-A Titel von Bethesda wie „Fallout 3 – Anniversary“ oder von Epic Games „Fortnite“ die den Weg ebnen, um die Switch für andere Publisher interessanter zu machen.

 

Livestream: Nintendo E3

 

Seid bei unserem Countdown bis zur E³ dabei – stimmt auf unsere Facebookseite ab welche Gerüchte ihr für plausibel oder gar wünschenswert haltet, diskutiert und spekuliert mit!

Abschließend mit der letzten E³ Pressekonferenz verlosen wir jeweils 2 Kopien der Top AAA Titel, die sich auf der E³ bewahrheitet haben!

 

Samsung stellt 32 GB SO-DIMM Speicherriegel für Notebooks vor

Von | 30. Mai 2018

Samsung hat sein Fertigungsverfahren verfeinert und produziert ab sofort SO-DIMM Arbeitsspeicher für Notebooks mit einer hohen Kapazität von 32 Gigabyte pro Modul. Damit ist Samsung der erste Hersteller, der derartige Speichermodule mit 32 GB für den Privatkuden produziert. Der Speicher ist vor allem für den Einsatz in mobilen Workstations und in potenten Gaming-Laptops interessant.

32 GB SO-DIMM 2.660 Mhz für Gaming-Laptops und mobile Workstations

Statt bisher 16 GB zwingt Samsung nun satte 32 GB auf ein einziges Speichermodul. Der DDR4 32 GB SO-DIMM RAM wird im 10-nm-Fertigungsverfahren produziert und arbeitet mit 2.660 Megahertz Taktfrequenz. Damit entspricht er dem Standard, den Prozessoren von AMD und Intel aktuell unterstützen. Wie fein das angewandte Fertigungsverfahren allerdings tatsächlich ist, bleibt unklar, da sich 10-nm-Klasse ein Fertigungsverfahren beschreibt, das zwischen 10 und 19 Nanometer liegt.

Ein 64-GB-Laptop, der mit zwei 32-GB-DDR4-Modulen konfiguriert ist, verbraucht weniger als 4,6 Watt im aktiven Modus und weniger als 1,4 W im Leerlauf. Dies reduziert den Stromverbrauch um etwa 39 Prozent bzw. über 25 Prozent im Vergleich zu den heute führenden Gaming-orientierten Laptops, die mit 16-GByte-Modulen ausgestattet sind. Laut Samsung können PC-Hersteller so mit dieser Speicherlösung schnellere Gaming-Laptops mit einer längeren Akkulaufzeit entwickeln. „Samsungs 32-GB-DDR4-DRAM-Module werden Gaming-Erlebnisse auf Laptops noch leistungsfähiger und immersiver als je zuvor machen“, sagte Sewon Chun, Senior Vice President für Speichermarketing bei Samsung Electronics. „

Falls es kein 32 GB Modul sein muss…

Wer sich aktuell ein potentes Gaming-Notebook zusammenstellt und nicht mehr auf die neuesten 32 GB Speichermodule von Samsung warten möchte, kann auch zu den aktuell erhältlichen 16 GB Speicherriegeln von Samsung greifen. Eine ausgezeichnete Alternative stellt ebenso der HyperX Impact DDR4 Arbeitsspeicher dar. Mit 16 GB pro Modul, Geschwindigkeiten von 2.666 MHz und niedrigen CL15 (15-17-17) Latenzen bieten dieser Dual Channel RAM die perfekte Basis für jedes Gaming-System.

 

 

 

Synopsys stellt USB 3.2 in Demonstrationsvideo vor

Von | 28. Mai 2018

Die Spezifikation des USB 3.2-Schnittstellenstandards wurde bereits im September letzten Jahres offiziell vorgestellt. Inzwischen steht USB 3.2 wohl kurz vor der Marktreife und wird schon bald den aktuellen Standard, USB 3.1, ablösen. Dies bestätigen die von Synopsys auf YouTube vorgestellten Tests. 

USB 3.2 – bis zu 20 GBit/s

USB 3.2

Mit bis zu 20 GBit/s ist die Geschwindigkeit von USB 3.2 dank der erstmaligen Verwendung von zwei parallelen Datenkanälen im Vergleich zum direkten Vorgänger doppelt so hochSynopsys hat nun das weltweit erste Präsentationsvideo des USB 3.2-Betriebs veröffentlicht. Das verwendete PC-System basiert hierbei auf Windows 10, ein verbundener Linux-Rechner diente als Massenspeicher für die Datenübertragung. 

Auch „alte USB-Kabel“ lassen sich nutzen

Synopsys zufolge wurde für diese Präsentation ein normales USB-3.1-Kabel mit Typ-C Anschluss verwendet. USB 3.2-Geräte sind mit der vorherigen Version der Schnittstelle (mit Typ C) kompatibel, sofern sie über eine USB-Super-Speed-10-GBit/s-Zertifikat verfügen. Im Vergleich zu USB 3.2 erreicht Thunderbolt in der Version 3 bereits jetzt schon bis zu 40 GBit/s. Im Moment ist noch unklar, wann genau der neue USB 3.2 offiziell eingeführt wird. 

Actioncam – die Kamera der Extreme

Von | 27. Mai 2018

Die Actioncam ist eine Kamera der Extreme. Sie ist in der Lage, extrem schnelle Bewegungen zu registrieren und einwandfrei aufzunehmen. Bei herkömmlichen Digitalkameras gelingen derartige Aufnahmen meistens nur unzureichend. Die Folge sind verschwommene und verzerrte Bilder, auf denen man Objekte teilweise überhaupt nicht mehr erkennen kann. Weiterhin zeichnen sich Action-Kamera dadurch aus, dass sie sehr robust und gegenüber äußerlichen Einflüssen bestens geschützt sind. Sie kommen überall dort zum Einsatz, wo normale Digitalkameras versagen würden. Ob beim Fallschirmsprung, Mountainbiking, Drohnenflug oder beim Wellenreiten – mit den kleinen Actioncams gelingen die spektakulärsten Videoaufnahmen.

Welche Vorzüge bietet eine Action-Kamera?

Actioncams sind durch ihre Kompaktheit häufig wesentlich mobiler und flexibler als Digitalkameras. Sie lassen sich mit bestimmten Halterungen an jedem Objekt befestigen, was völlig neue Perspektiven eröffnet. So kann eine Action-Kamera beispielsweise auch am Körper fixiert werden, um faszinierende Aufnahmen aus der “Ich-Perspektive” zu generieren. Perfekt, um den eigenen Fallschirmsprung oder die nächste Motorrad-Tour zu dokumentieren. Trotz ihrer kleinen Abmessungen und dem geringen Gewicht können diese flinken Kameras qualitativ hochwertige Aufnahmen, sogar in 4K-Auflösung, aufzeichnen. Die winzigen Kameras sind zudem sehr robust und widerstandsfähig, häufig auch gegenüber sämtliche Wettereinflüsse geschützt.


Actioncams verfügen in aller Regel über ein sogenanntes “Fish Eye”-Weitwinkelobjektiv. Das Blickfeld dieses “Fischaugen-Objektivs” ist stark erweitert und nimmt einen wesentlich größeren Bildbereich als Standard-Objektive auf. Die jeweilige Szene kann aus kurzen sowie weiten Distanz stimmig abgelichtet werden und das erweiterte Bild nimmt einen wesentlich größeren Bereich der Umgebung. Beim Skateboardfahren, beim Filmen Unterwasser oder sogar beim Fallschirmsprung kommen nur die Actioncams mit ihrer extrem schnellen Bilderfassung und dem charakteristischen Weitwinkelobjektiv in Frage.

Was man vor dem Kauf beachten sollte

Es ist wichtig, sich bereits im Vorfeld darüber Gedanken darüber zu machen, an welchen Orten und wie man die zukünftige Kamera nutzen wird. Möchte Sie beispielsweise extrem schnelle Bewegungen aufnehmen, sollte die Anzahl der aufgenommenen Bilder pro Sekunde besonders hoch sein. Bei sehr langen Aufnahmen muss die Kamera über eine höhere Speicher- sowie Akkukapazität verfügen. Bei der Auswahl der richtigen Action-Kamera spielen also ganz individuelle Gesichtspunkte eine Rolle. Für manche Zwecke können sich schon günstige Einstiegsmodelle eigenen, für andere kommen hingegen nur professionelle Geräte in Frage. Bevor Sie sich nach dem passenden Modell umsehen, sollten Sie sich zunächst fragen:

  • wie viel Geld möchten Sie ausgeben?
  • welche Ansprüche stellen Sie an die Bildqualität?
  • sind Ihnen Zeitlupenaufnahmen wichtig?
  • benötigen Sie Zubehör?
  • werden Sie hauptsächlich Videos oder auch Fotos aufnehmen?
Easypix GoXtreme Actioncam Black Hawk 4K (20132)
Easypix GoXtreme Actioncam Black Hawk 4K (20132)
ArtNr: 2966717D
Die Black Hawk 4K bietet das ultimative Actionkamera-Erlebnis Dank ihres Ambarella A12 Prozessors kann die Black Hawk Videos in echtem 4K Ultra HD mit ganz weichen 30 Bildern pro Sekunde, mit zusätzlich ...

Bildqualität  
Actioncams müssen hinsichtlich der Bildqualität mehrere Kriterien erfüllen, die weit über die der herkömmlichen Digitalkameras hinausgehen. Vor allem eine hohe Bildrate und eine gute Stabilisierung der Kamera ermöglichen die Highspeed-Aufnahmen ohne Verzögerungen oder Ruckler. Selbstverständlich sollte auch ein qualitativ hochwertiger Sensor verbaut sein, der mit einer hohen Auflösung, guter Lichtempfindlichkeit und geringem Bildrauschen punkten kann.

Bildrate (Framerate)
Die vorrangige Aufgabe einer Actioncam besteht darin, schnelle Bilder ohne Verwackeln in höchstmöglicher Bildqualität zu erstellen. Eines der wichtigsten Kriterien beim Kauf einer Action-Kamera ist daher die Anzahl an aufgenommenen Bildern pro Sekunde. Damit eine flüssige Aufnahme garantiert werden kann, sollte die Geschwindigkeit mindestens in einem Bereich von 30 Bildern pro Sekunde liegen. Die Anzahl der aufgenommenen Bilder pro Sekunde wird häufig mit fps (Frames per Second) angegeben. Um beeindruckende Zeitlupen-Effekte generieren zu können, sind durchaus noch höhere Bildraten von bis zu 120 fps empfehlenswert.

Digitaler Bildstabilisator
Ein Muss für fast jede Actioncam ist der Bildstabilisator. Dieser gleicht ruckartige Bewegungen und Vibrationen effektiv aus. Bei billigen Modellen fehlt dieses Ausstattungsmerkmal entweder gänzlich oder ist nicht optimal umgesetzt. Falls die Kamera lediglich an einem fixen Punkt montiert wird, spielt der Stabilisator eine untergeordnete Rolle.

Denver Actioncam - ACT-8030W inkl. Wi-Fi & Schutzcase (ATC-8030W)
Denver Actioncam - ACT-8030W inkl. Wi-Fi & Schutzcase (ATC-8030W)
ArtNr: 2226241D
Features CMOS 8.0 Sensor mit 170° fixem Aufnahmewinkel (6G Linse), interner Arbeitspeicher Speicher: 1GB, Einsatztemperaturen: -30° bis 70° Celcius, Videoauflösung: 1920x1080 @30fps, 1280x720 @ 60fps (H.264/MOV), ...

Lichtempfindlichkeit der Actioncam
Strahlender Sonnenschein, starke Bewölkung oder Dunkelheit – die stark variieren Lichtverhältnisse im Freien fordern eine Digitalkamera stark. Diesen Bedingungen sollte die Action-Kamera mit einer lichtstarken Kamerablende und guter Bilddynamik trotzen können.

Auflösung
Ein besonderes Augenmerk ist auch auf die Bildauflösung zu legen. Eine Action-Kamera sollte mindestens in HD oder besser noch in Full HD auflösen. Full HD ist heute der gängige Standard, den die meisten Geräte unterstützen. Die noch höhere 4K-Auflösung können diejenigen auskosten, die auch ein passendes Abspielgerät ihr Eigen nennen können (z. B. 4K-Fernseher oder Monitor). Beachten Sie, dass Aufnahme in 4K-Auflösung sehr viel Speicherplatz benötigt. Oft sind die Kameras auf bestimmte Speichergrößen der Speicherkarten begrenzt und somit kann es passieren, dass Ihre Speicherkarte nach kurzer Zeit schon voll ist. Eine Überprüfung der Kapazitätsgrenze der nutzbaren Speicherkarten ist empfehlenswert.

Die falsche Speicherkarte trübt den Filmspaß
Immer mehr Actioncams können Videos in hoher 4K-Auflösung aufnehmen. Damit qualitativ hochwertige Aufnahmen entstehen,  sollte man insbesondere der Speicherkarte einen hohen Stellenwert beimessen (der allgemeine Standard ist hier die microSD-Speicherkarte).
Die Geschwindigkeit einer Speicherkarte entscheidet maßgeblich über den korrekten Bildaufbau der Videoaufnahmen. Langsame Speicherkarten können die aufgenommenen Bilder nicht schnell genug speichern. Die Folge sind störende Ruckler und Verzögerungen bei der Videowiedergabe trotz High-End-Actioncam. Besonders bei Aufnahmen in 4K sind Speicherkarten in Geschwindigkeitsklasse UHS-3 die richtige Wahl.  Um lang filmen zu können, sollten Sie eine ausreichend große Speicherkarte einplanen, besonders Aufnahmen ab einer Full HD-Auflösung verbrauchen jede Menge Speicherplatz. Es empfehlen sich microSDHX-Karten mit Kapazitäten ab 32 Gigabyte. Je nachdem, wie lange und in welcher Auflösung Sie aufnehmen möchten, kommen auch deutlich höhere Kapazitäten in Betracht. Der führende Speicherhersteller Kingston bietet beispielsweise Speicherkarten an, die speziell für den Einsatz in Actioncams optimiert sind. Mehr dazu erfahren Sie hier.


Guter Schutz vor rauen Bedingungen
Die überwiegende Mehrzahl der Action-Kameras ist sehr gut vor Wasser, Stößen, Staub und Temperaturschwankungen geschützt. Sind sie es nicht, können nachträglich spezielle Schutzgehäuse erworben werden, die oftmals bereits dem Lieferumfang beiliegen. Falls Sie mit der Kamera in tiefer See tauchen gehen möchten, müssen Sie außerdem auf eine robuste Cam für Taucher setzen, die dem enormen Wasserdruck standhalten kann. Achten Sie beim Kauf der Kamera auf die spezielle IP-Zertifizierung, die Auskunft über die Art des Schutzes gibt.

Akkulaufzeit
Actioncams werde in vielen Fällen flexibel im Außeneinsatz genutzt und daher sind externe Stromquellen in der Regel nicht vorhanden. Damit der Akku der Actioncam bei den spannendsten Aufnahmen nicht schlapp macht, gilt es auf eine ausreichende Akkukapazität und die damit einhergehende Laufzeit zu achten. Die Kapazität des Akkus wird in Milliamperestunden (mAh) angegeben und sollte bei rund 1.500 liegen. Vorteilhaft sind auch zusätzlich Ersatz-Akkus, mit denen man den leeren Akku schnell und unkompliziert austauschen kann.

Gute Bedienbarkeit
Es gibt einige Cams auf dem Markt, die weder ein Display noch eine Statusanzeige besitzen. Der Bedienkomfort ist damit stark eingeschränkt. Die Kamera sollte ein gut ablesbares Display besitzen, um die aufgenommenen Ereignisse sofort ansehen zu können. Eine eingängige Steuerung der Kamera durch (Touch-) Buttons erleichtert die Bedienung, vorteilhaft ist auch die Möglichkeit einer Steuerung über das Smartphone. Bestenfalls gibt es einen einfach erreichbaren Knopf mit gutem Druckpunkt, der eine sofortige Aufnahme auslöst.
Auch die Datenübertragung auf PC, Laptop oder Tablet sollte mit einer passenden App problemlos vonstattengehen. Mit einem integriertem WLAN-Modul übertragen Sie Ihre Aufnahmen einfach drahtlos auf Ihre Abspielgeräte. Mit Smartphones oder Tablet ist es auch oftmals möglich die Kamera zu steuern.

Passende Befestigungsmöglichkeiten für den individuellen Einsatz
Je nach Einsatzgebiet benötigt eine Action-Kamera eine Befestigung, sei es auf dem Kopf an der Brust oder an Objekten. Im Lieferumfang sollten sich spezielle Halterungen, Bandagen, Bänder oder Klebepads befinden. Für jedes Szenario gibt es unterschiedliche Befestigungsmöglichkeiten. Das können spezielle Käfighalterungen für Drohnen oder Saugnäpfe für Motorrad, Fahrrad oder Inline-Skater sein.

Die Soundqualität
Eine Action-Cam ist vorrangig für die Aufnahmen unter extremen Bedingungen gedacht, der Ton spielt hier teilweise eine untergeordnete Rolle. Die Tonqualität vieler (günstigen) Modelle ist häufig nur ausreichend, um sehr gute Ergebnisse zu erzielen, kann man daher auch den Kauf eines externen Mikrofons in Erwägung ziehen.

Zubehör
Falls Sie spezielle Halterungen, Stative oder Tauchgehäuse benötigen, dann kann ein Blick auf das Zubehör des jeweiligen Pakets lohnen. Einen besonderen Stellenwert nehmen hier die Befestigungs-Tools ein. Diese sind bei den meisten Kameras im Lieferumfang enthalten, bei manchen jedoch auch nicht. Um Zusatzkäufe zu vermeiden ist eine Prüfung des Zubehörs ratsam. Sehr nützliche kann auch eine beigefügte Software zum Bearbeiten von Bildern und Videos sein. Gerade beim Schneiden von Videos sind einfach bedienbare Programme eine große Hilfe.

Zusatzfunktionen
Nimmt man mit der Actioncam oft an unterschiedlichen Orten auf, ist ein GPS-Empfänger ein hilfreiches Feature. So müssen Sie den Aufnahmeort nicht nachträglich manuell eintragen, sondern speichern diesen ganz einfach per GPS automatisch. Für manche Zwecke kann eine Fernbedienung von Vorteil sein. Es sind auch Actioncams erhältlich, die speziell auf die Anforderungen für den Einsatz in Drohnen zugeschnitten sind. Je nach Einsatzzweck kommen unterschiedliche Halterungen zum Tragen, achten Sie möglichst darauf, dass sie ein gutes Gesamtpaket mit unterschiedlichen Befestigungsmöglichkeiten und passendem Zubehör erhalten.

Zeitlupenfunktion und Burst Mode
Mit Actioncams lassen sich beeindruckende Zeitlupenvideos aufnehmen. Die Kamera generiert Videos aus mehreren Einzelbildern, die dann bei der Zeitlupenwiedergabe langsamer hintereinander abgespielt werden. Wichtig ist dabei, dass die Kamera möglichst viele Bilder pro Sekunde (Frames per per Second, fps) aufzeichnen kann. Je mehr Bilder die Kamera pro Sekunde aufzeichnen kann, desto flüssiger läuft das Bild. Die Framerate bestimmt weiterhin darüber, wie langsam die Zeitlupe abgespielt werden kann. Bei Aufnahmen mit hoher Framerate kommen imposante Zeitrafferaufnahmen zustande. Der Betrachter kann auf diese Weise Dinge entdecken, die er mit dem bloßen Auge nicht wahrnehmen würde. Wer viel Wert auf diesen Effekt legt, sollte daher unbedingt auf eine hohe Framerate achten. Mit einer Actioncam kann man neben spektakulären Videos natürlich auch Bilder aufnehmen. Hierbei werden – wie bei der Zeitlupenaufnahme – viele Bilder pro Sekunde hintereinander aufgenommen. Anschließen werden diese nicht als Video abgespielt, sondern als Zeitrafferbild. So lassen sich die einzelnen Phasen einer Bewegung in einem einzigen Bild darstellen. Insbesondere bei Sprüngen (z. B.: Skateboard, BMX oder Stabhochsprung) entstehen so eindrucksvolle Bilder.

Fixed Wireless: die Telekom setzt beim Breitbandausbau auf Glasfaserkabel an der Laterne

Von | 25. Mai 2018

Um den Breitbandausbau voranzutreiben, plant die Deutsche Telekom ein Viertel der ausstehenden Haushalte mit Funknetzwerk zu versorgen, anstatt einen kabelgebundenen Anschluss bereitzustellen. Dabei entfällt das Verlegen der Leitungen bis zum Kunde und auch der hohe Aufwand beim Aufreißen von Straßen reduziert sich so. Das spart Zeit und Kosten. Doch die sogenannte „Fixed Wireless-Lösung“ bietet nicht nur Vorteile.

Trotz Außenantenne geringe Reichweite und hohe Störanfälligkeit

Beim Breitbandausbau via „Fixed Wireless“ werden die Glasfaserkabel gemeinsam mit einem Access Point an Straßenlaternen befestigt. Über diesen Access Point wird das Funknetzwerk dann an die einzelnen Router von bis zu 16 (später sogar 30) Haushalten verteilt. Damit dies gelingt, benötigt der Kunde eine Außenantenne am Fenster. Die Verbindung zwischen Antenne und Router erfolgt über Flachbandkabel durch das Gummi des Fensters. Die Datenübertragung spielt sich dabei im hohen 60 GHz-Bereich in einem Frequenzband mit vier Kanälen mit jeweils zwei Gigahertz Frequenzbandbreite ab. So sollen Gigabit-Datenraten erreicht werden können, die sich jedoch auf Up- und Downlink aufteilt. Nachteile von Fixed Wireless  sind geringe Reichweiten und eine hohe Anfälligkeit für Netzwerkstörungen bei starkem Regen. Die Telekom führt derzeit bereits Testversuche in Bonn und Berlin durch, die im Laufe des Jahres ausgeweitet werden sollen. Verläuft alles nach Plan, wird das Fixed Wireless Gigabit-Drahtlosnetzwerk bereits 2020 in Betrieb gehen.

Fixed Wireless – cleverer Schachzug der Telekom oder schlechter Breitbandanschluss-Ersatz?

 

GeForce GTX 1050 3 GB offiziell vorgestellt

Von | 23. Mai 2018

NVIDIA hat die Einsteiger-Grafikkarte GeForce GTX 1050 mit 3 statt bisher 2 Gigabyte VRAM nun offiziell angekündigt. Die Markteinführung steht wahrscheinlich unmittelbar bevor. Auf der Website des Unternehmens ist die Grafikkarte mit den kompletten Spezifikationen bereits gelistet. NVIDIA beschreibt hier die 1050er Grafikkarten-Reihe folgendermaßen:

„Jeder verdient gutes Gaming. Deshalb haben wir die schnelle, leistungsstarke GeForce GTX 1050 entwickelt. Jetzt können Sie Ihren PC in ein echte Gaming-Maschine mit NVIDIA Pascal verwandeln, der fortschrittlichsten Gaming-GPU-Architektur, die jemals entwickelt wurde. Die GTX 1050 ist vollgepackt mit den innovativen NVIDIA Game Ready-Technologien, mit denen jeder Gamer die neuesten Titel in ihrer ganzen Pracht erleben kann.“ 

Bild: Nvidia

Was bringt der zusätzliche Speicher?

Bisher war die GTX 1050 lediglich mit 2 GB GDDR5 VRAM oder als Ti-Variante mit 4 GDDR5 VRAM erhältlich. Die neue GTX 1050 bietet zwar 1 GB mehr Speicher als die bisher erhältliche GTX 1050, hat allerdings eine langsamere Speicheranbindung (96 statt 128 Bit). Die Speicherbandbreite liegt damit bei 84 statt 112 GB/s. Bei der Anzahl der Shader-Rechenkerne (768) schließt die GTX 1050 3 GB hingegen zur Ti-Variante auf. Darüber hinaus sind Basis- sowie Boost-Takt jeweils um 102/126 MHz höher als bei der GTX 1050 Ti. Mit einer TDP von lediglich 75 Watt arbeitet die GTX 1050 3 GB so stromsparend wie die beiden anderen Modelle und kommt mit einem Stromanschluss aus.

Bild: Nvidia

Vermutlich wird sich die Performance der GeForce GTX 1050 3 GB zwischen den beiden anderen 1050er Modellen ansiedeln. Ob man mit dieser Grafikkarte jedoch alle „neuesten Games in ihrer ganzen Pracht“ zocken kann, ist fragwürdig. Bei anspruchsvollen Titeln müssen wohl Details und Auflösung nach unten geschraubt werden. Für etwas ältere oder weniger anspruchsvolle Spiele könnte sich die GTX 1050, je nach Preislage, im Low-Budget-Bereich als Alternative erweisen. Das Erscheinungsdatum und den Preis hat NVIDIA allerdings noch nicht bekannt gegeben. 

Die GeForce GTX 1050 3 GB – sinnvolle Ergänzung des Sortiments oder überflüssig?

Die GeForce GTX 1050er Modelle im Vergleich

GeForce GTX 1050 3 GB GeForce GTX 1050 2 GB GeForce GTX 1050 Ti
GPU GP107 GP107 GP107
Fertigung 14 nm FinFET (Samsung) 14 nm FinFET (Samsung) 14 nm FinFET (Samsung)
Transistoren 3,3 Mrd 3,3 Mrd 3,3 Mrd
Shader-Rechenkerne 768 640 768
Rechengruppen 6 SM 5 SM 6 SM
Textureinheiten 48 40 48
Rasterendstufen 32 32 32
GPU-/Turbo-Takt 1392 / 1518 MHz 1354 / 1455 MHz 1290 / 1392 MHz
Rechenleistung (SP) 2,33 TFlops 1,73 TFlops 1,98 TFlops
Rechenleistung (DP)
Speicher 3 GByte GDDR5 2 GByte GDDR5 4 GByte GDDR5
Speicher-Takt (R/W) 3504 MHz 3504 MHz 3504 MHz
Speicher-Anbindung 96 Bit 128 Bit 128 Bit
Datentransferrate 84 GByte/s 112 GByte/s 112 GByte/s
Stromanschlüsse
Formfaktor Dual-Slot Dual-Slot
Display-Anschlüsse DP 1.4, HDMI 2.0b, DVI DP 1.4, HDMI 2.0b, DVI DP 1.4, HDMI 2.0b, DVI
Mehrschirmbetrieb 3 3 3
TDP 75 Watt 75 Watt 75 Watt
Direct3D Feature Level 12_1 12_1 12_1
MSI GTX 1050 GAMING X 2G - Grafikkarten - NVIDIA GeForce GTX 1050 - 2 GB GDDR5 - PCIe 3.0 x16 - DVI, HDMI, DisplayPort
MSI GTX 1050 GAMING X 2G (V335-007R)
ArtNr: 3326562D
  • Grafikkarten
  • NVIDIA GeForce GTX 1050
  • 2 GB GDDR5
  • PCIe 3.0 x16
  • DVI, HDMI, DisplayPort

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kingston A1000 – günstige NVMe SSD für Einsteiger

Von | 22. Mai 2018

Die Kingston A1000 ist die perfekte Wahl für schlanke Notebooks und Mini-PCs. Aufgrund ihres extrem kleinen M.2 Formfaktors (22*80 Millimeter) passt sie in jedes noch so kompakte Computersystem. Dank ihres einzigartigen 3D NAND TLC Flashspeichers erreicht diese winzige SSD von Kingston eine überdurchschnittliche Performance.

Kingston A1000

Bis zu 20-mal schneller als eine Festplatte

Die Kingston A1000 ist nicht nur winzig, sondern auch extrem schnell. Über die PCIe NVMe Gen 3.0 x2 Schnittstelle und den 4-Channel Phison E8 Controller erreicht sie bis zu 1.500 MB/s beim Lesen und bis zu 1.000 MB/s beim Schreiben. Damit ist die A1000 doppelt so schnell wie SATA-basierte SSDs und bis zu 20-mal schneller als herkömmliche Festplatten. Das Resultat der hohen Reaktionsgeschwindigkeit und der niedrigen Latenzzeiten ist ein absolut flüssiges Betriebssystem und schnelle startende Anwendungen.

Kingston A1000
Der innovative 3D NAND Flashspeicher bietet vielfältige Vorzüge. Zum einen sind durch die spezielle Anordnung der Speicherzellen größere Speicherkapazitäten möglich, zum anderen erreicht 3D NAND Flashspeicher eine hohe Lebensdauer. Die durchschnittliche Lebenserwartung (mittlerer Ausfallabstand) der Kingston A1000 beträgt eine Million Stunden. Darüber hinaus arbeitet sie sehr stromsparend (0,011748W Leerlauf / 0,075623W Durchschnitt / 0,458W (max.) Lesen / 0,908W (max.) Schreiben).

Kingston A1000 – winzig, aber mit viel Speicherplatz

Obwohl die Kingston A1000 im winzigen M.2-Format daherkommt, verfügt sich dank modernstem 3D NAND TLC Flashspeicher über hohe Speicherkapazitäten. Damit Ihnen auch ausreichend Platz für alle Ihre Anwendungen, Videos, Fotos und Dokumente zur Verfügung steht, ist die Kingston A1000 in drei unterschiedlichen Größen erhältlich: 240 GB, 480 GB und 960 GB. Hier findet jeder seine individuelle Speichergröße.
Im Vergleich zu herkömmlichen Festplatten ist die Kingston A1000 wesentlich zuverlässiger und langlebiger. Da sie stoß- und schwingungsfest ist, eignet sie sich perfekt für den Einsatz in Notebooks und Ultrabooks.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Plantronics Voyager 8200 UC – professionelles Office Headset mit Multimedia-Ambitionen

Von | 18. Mai 2018

Das Plantronics Voyager 8200 UC Stereo Bluetooth Headset unterdrückt Umgebungsgeräusche dank aktivem Noise Cancelling effizient und ist daher perfekt geeignet, um damit in größeren Büros oder lauter Umgebung ungestört der Arbeit nachzugehen. Dabei gelingt dem Plantronics Voyager 8200 UC der Spagat zwischen den Anforderungen an ein professionelles Business-Modell und denen eines Multimedia-Headset bestens.

Tragekomfort

289 Gramm bringt das Plantronics Voyager 8200 UC auf die Waage – für ein Over-Ear-Modell relativ wenig. Daher lässt es sich bequem über den gesamten Arbeitstag hinweg dauerhaft tragen. Die weiche und dicke Polsterung aus Schaumstoff sorgt dafür, dass der Kopfhörer die Ohrmuscheln kraftvoll umschließen kann, ohne dabei zu viel Druck auszuüben. So schmiegt sich das Headset perfekt den Ohren an. Dank der drahtlosen Bluetooth-Verbindung genießen Sie mit Übertragungsdistanzen von bis zu 30 Metern eine höchstmögliche Bewegungsfreiheit. Lästiger Kabelsalat gehört mit diesem Headset der Vergangenheit an. Falls Sie im hektischen Büroalltag einmal ins Schwitzen geraten sollten, bietet das Plantronics Voyager 8200 UC mit seiner hochwertigen P2i-Nanobeschichtung einen effektiven Schutz vor Schweiß und Feuchtigkeit.

Konzentrieren Sie sich auf Ihre Arbeit

In Großraumbüros, in Call Centern oder unterwegs beeinträchtigen störende Hintergrundgeräusche eine klare Kommunikation und eine konzentrierte Arbeitsweise. Egal, ob es die Gespräche Ihrer Kollegen oder der Verkehrslärm ist  – Hintergrundgeräusche schränken Sie in Ihrer Arbeit ein und führen zu ungewollten Kommunikationsstörungen. Das Active Noise Cancelling (ANC) des Plantronics Voyager 8200 UC. Der Noice Cancellor lässt sich dabei in zwei verschiedenen Stufen einstellen: niedrig und hoch.

Vier integrierte Mikrofone machen den Mikrofonarm überflüssig

Beim Plantronics Voyager 8200 UC müssen Sie vor dem Annehmen des nächsten Gesprächs nicht extra den Mikrofonarm korrekt justieren – denn dieser ist gar nicht vorhanden. Stattdessen kümmern sich gleich vier direkt im Headset integrierte Mikrofone um qualitativ hochwertige, rauscharme Tonaufnahme. Der Anrufer hört nur das, was Sie sagen. Laut Plantronics erreicht das Voyager 8200 UC mit nur einer Akkuladung bis zu 24 Stunden schnurlose Wiedergabe- und Sprechzeit.

Auch Musikliebhaber kommen auf ihre Kosten

Die Funktionalität des Plantronics Voyager 8200 UC geht eindeutig über den Bürobereich hinaus. Mit dem Voyager 8200 UC erhalten Sie ein vollwertiges Business Headsets, mit dem Sie dank der hohen Soundqualität auch abseits des stressigen Büroalltags Ihre Lieblingsmusik genießen und entspannen können. 40-mm-Treiber und eine fortschrittliche Akustik sorgen für satten Sound. So macht auch der Sound bei Filmeschaeun oder beim Zocken Spaß.

 Technische Details

  • Reichweite: Bis zu 30 m
  • Akku-Laufzeit: 24 h Sprechzeit / 1 Monat im Standby
  • Wireless-Frequenz: Bluetooth v4.1
  • Sprachnachrichten: Anrufer-ID, Verbindungsstatus und Stummschaltung, Restlaufzeit
  • Durchmesser des Reglers: 40mm
  • 4 Mikrofone ohne Stimmrohr mit DSP
  • Frequenz: 20 – 20 000 Hz
  • Akku-Kapazität: 680mAh
  • Li-Ionen-Akku
  • Ladezeit: 3 h
  • Multi-point-Technologie: Verbindung mit 2 Telefonen
  • NFC-Pairing
  • Apps: PLT PMP, Hub DT, Hub Mobile, iOS, Android
  • Gewicht: 289 g

 

 

 

 

 

Asus RT-AC88U – Router für Gamer und 4K-Streamer

Von | 17. Mai 2018

Laut Asus soll der RT-AC88U ein High-End-Router (ohne integriertes Modem) sein, der sich besonders gut zum Zocken eignet. Hierfür wurde er nämlich nicht nur passend designed, sondern auch mit einigen cleveren Netzwerkfunktionen ausgestattet. Doch welche Eigenschaften machen diesen Router nun zum perfekten Gaming-Partner?

Asus RT-AC88U – High-Speed für Gamer und Streaming-Enthusiasten

Optisch kommt der Asus RT-AC88U im schicken Gaming-Look daher, ohne dabei zu dick aufzutragen. Auf den ersten Blick stechen vor allem die vier kräftigen Antennen hervor, die für eine flächendeckende Netzwerkabdeckung und eine hohe Signalstabilität sorgen. In Sachen Performance spielt der Asus RT-AC88U in der Champions League: mit bis zu 2.167 Mbit/s auf dem 5 GHz Band und bis zu 1.000 Mbit/s auf dem 2,4Ghz Band erreicht er extrem hohe Geschwindigkeiten. Der integrierte 1,4 GHz Dual-Core-CPU verfügt über zwei 1,4 GHz starke Kerne und bewältigt die hohen Rechenanforderungen zuverlässig.

Mit acht LAN- sowie zwei USB-Ports (USB 2.0/3.0) und einer Gigabit-WAN-Schnittstelle bietet der Asus RT-AC88U reichlich Anschlussmöglichkeiten. Dabei beträgt die USB-Datentransferrate bis zu 100 MB/s und die Download/Upload-Geschwindigkeit (WAN-LAN-Durchsatz) bis zu 1.800 Mb/s.

NitroQAM-Technologie und Gaming Boost sorgen für noch höhere Netzwerkperformance

Die NitroQAM (1024-QAM) Technologie des RT-AC88U soll Lags und Buffering bei bandbreitenintensiven Online-Gaming-Sessions den Garaus machen und für extrem flüssige Streams sorgen. Die kombinierte WLAN-Geschwindigkeit aus 5 GHz und 2,4 GHz Netz beträgt bis zu 3.167 Mbit/s.

Adaptive QoS – Spiele haben Vorrang

Mithilfe von Adaptive QoS (Quality of Service) lässt sich die Bandbreite für Games reservieren, indem den relevanten Datenpaketen erhöhte Priorität zugewiesen wird. Im sogenannten „Gamer Solo Modus“ kann die Bandbreite sogar vollständig Spielen zugewiesen werden.
Im Hintergrund arbeitende Antivieren-Scanner und andere Anwendungen können das System belasten. Der ASUS RT-AC88U bietet die Möglichkeit, derartige Anwendungen beim Spielen bedenkenlos zu unterdrücken. Dabei bietet er seine hohe Bandbreite und Signalabdeckung plattformübergreifend für alle Gaming-Geräte an. Seine Funktionen sind mit allen wichtigen Spielekonsolen wie PlayStation 3, PlayStation 4, PS4 Pro, PlayStation Vita, Wii U, 3DS und Xbox One kompatibel.

Praktische Verwaltung und wichtige Schutzfunktionen

Die Konfiguration und Installation des Asus RT-AC88U erfolgt über eine innovative, webbasierte Benutzeroberfläche. Hierüber lässt sich der Router in wenigen Schritten installieren, konfigurieren und überwachen. Es stehen zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten und Analysetools zur Wahl. Per Android oder iOS App lässt sich der Router auch bequem per Smartphone oder Tablet verwalten. So lassen sich der Datenverkehrs, die Diagnose bei Verbindungsproblemen oder sogar Firmware-Updates durchführe – ohne dabei den Computer einschalten zu müssen.


ASUS AiProtection trägt maßgeblich zur Online-Sicherheit bei, indem Sicherheitslücken automatisch erkannt und unsichere Webseiten blockiert werden. Eine erweiterte Kindersicherung bietet verschiedene, personalisierbare Möglichkeiten, um den Zugriff auf bestimmte Inhalte zu verhindern und das Nutzerverhalten zu kontrollieren.

Der Asus RT-AC88U ist ein Router für Enthusiasten, die das Maximum aus Ihrem Breitbandanschluss herausholen möchten. Gaming und 4K-Videostreaming – hierfür ist er dank seiner hohen Leistung und den zahlreichen Features wie geschaffen. Er ist zwar nicht ganz günstig, bietet allerdings überdurchschnittliche Performance, die für diese Einsatzgebiete ausschlaggebend sein kann.

Technische Daten

ASUS RT-AC88U im Überblick
Modellbezeichnung RT-AC88U
Einsatzgebiet Gaming, High-Performance-Streaming
Hersteller Asus
Technische Daten
Prozessor (CPU) 1.4 GHz Dual-core Prozessor
Arbeitsspeicher 128 MB Flash
512 MB RAM
Betriebssystem ASUSWRT
USB 1x USB-3.0
1x USB-2.0
LAN 8x Gigabit LAN
WAN 1x Gigabit WAN
W-LAN 4x Externe W-Lan Antennen (Detachable)
Eigenspannung 100V bis 240V
Größe in mm 300(B) x 200(H) x 150(T)
Gewicht 1.2kg
Anzeige und LEDs
Frontansicht 1x Power-LED
2x W-LAN-LED
1x WAN-LED
2x USB-LED
1x WPS-LED
1x LAN-LED
Bedienelemente/Knöpfe 1x WPS
1x Reset
1x Power
1x W-LAN An/Aus
1x LED An/Aus
Besonderheiten
Datenrate 802.11a : 6,9,12,18,24,36,48,54 Mbps
802.11b : 1, 2, 5.5, 11 Mbps
802.11g : 6,9,12,18,24,36,48,54 Mbps
802.11n : bis zu 600 Mbps
802.11ac : bis zu1734 Mbps
1024QAM (2.4GHz) : bis zu 1000 Mbps
1024QAM (5GHz) : bis zu 2167 Mbps
Netzwerkstandards IEEE 802.11a, IEEE 802.11b, IEEE 802.11g, IEEE 802.11n, IEEE 802.11ac, IPv4, IPv6
W-LAN Frequenzbereich  2.4 GHz / 5 GHz
 Verschlüsselung 64-bit WEP, 128-bit WEP, WPA2-PSK, WPA-PSK, WPA-Enterprise , WPA2-Enterprise , WPS
WAN Standards Automatic IP, Static IP, PPPoE(MPPE support), PPTP, L2TP

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Dashcam im Auto – EZVIZ Actioncams sind bereit

Von | 16. Mai 2018

In Magdeburg kamen die Richter noch zu dem Urteil, dass im Auto installierte Videokameras (Dashcams), die dauerhaft das Verkehrsgeschehen aufzeichnen, eindeutig gegen unsere Datenschutzbestimmungen verstoßen. Der Bundesgerichtshof als oberste Instanz ist da nun doch etwas anderer Auffassung.

Dashcam

Was ist eigentlich eine Dashcam?

Im englischen Begriff Dashcam steckt zum einen das Wort „dashboard“ (Armaturenbrett), zum anderen „camera“ für Kamera – also eine Kamera, die vorzugsweise am Armaturenbrett oder der Windschutzscheibe des Autos installiert wird. Die kleinen Dashcams könne so permanent Videos aufzeichnen und auch dauerhaft auf microSD-Speichern festhalten, ohne dass es andere bemerken. Dabei erfassen sie jedoch zwangsläufig nicht ausschließlich den Verkehr, sondern nehmen auch Passanten, Häuser und vieles mehr auf. Einige Modelle zeichnen sogar hochauflösende Videos in Full HD auf. Schaut man sich diese am Computer an, werden häufig feine Details sichtbar und Personen lasse sich eindeutig identifizieren. Daher fühlen sich viele Menschen von dieser Technik bedroht und sehen sich in ihrer Privatsphäre eingeschränkt.

Dashcam

In Deutschland sind noch sehr wenig Autos mit Dashcams ausgestattet, laut IT-Branchenverband Bitkom nutzen derzeit acht Prozent der Autofahrer diese Technik. Doch die winzigen Autokameras werden anscheinend immer beliebter. Die Umfrage hat weiterhin ergeben: weitere 13 Prozent möchten zukünftig eine Dashcam nutzen, 25 Prozent könnten es sich vorstellen. Knapp drei Viertel der Befragten hält die Dashcam für ein hilfreiches Beweismittel.

Neuer Player am Markt: EZVIZ stellt Actioncam S2 vor – auch als Dashcam geeignet

Bunt, top ausgestattet und mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis kommt die EZVIZ S2 Actioncam daher. Dank FullHD-Aufgnahme mit 60 Bildern pro Sekunde, einem Low-Light Modus bei Nacht und bis zu 256 GB Speicherkapazität via Micro-SD ist die Mini-Kamera der ideale Partner für Aufnahmen aus Ihrem Fahrzeug. Ein besonderer Fahrmodus garantiert beste Aufnahmen mit zusätzlichen Sicherheitsfunktionen, wie z.B. einem Fahrerassistenzsystem, welches auf Geschwindigkeitsbegrenzungen hinweist, Kollisionswarnung und Spurhalteassistent. Auch unterstützt das Gerät Notfallaufzeichnungen, welche nach Aufzeichnung nicht gelöscht werden können. Dank WLAN und Bluetooth 4.0 kann das Gerät mit praktisch allen Peripheriegeräten gekoppelt werden. Die intuitive EZVIZ Sports-App ermöglicht simples Steuern, Anzeigen, Bearbeiten und Teilen Ihrer Videos.

Dashcam-Aufnahmen als zulässiges Beweismittel? – verwirrende Rechtsprechung

Die aufgenommenen Verkehrsvideos von Dashcams dürfen als Beweismittel bei Gerichtsprozessen verwendet werden, obwohl sie gegen Datenschutzrichtlinien verstoßen, so die Richter vom BGH:

„Die Unzulässigkeit oder Rechtswidrigkeit einer Beweiserhebung führt im Zivilprozess nicht ohne Weiteres zu einem Beweisverwertungsverbot. Über die Frage der Verwertbarkeit ist vielmehr aufgrund einer Interessen- und Güterabwägung nach den im Einzelfall gegebenen Umständen zu entscheiden“.

Dieses Urteil bedeutet allerdings nicht, dass man automatisch jederzeit filmen darf. Kontinuierliche Aufzeichnungen sollen nach wie vor unzulässig bleiben. Wer allerdings nur „situativ“ aufnimmt, weil er eine Gefahr erkennt, soll diese Aufnahmen in möglichen Gerichtsverfahren einbringen dürfen.

Mit Dashcam niedrigere Versicherungsbeiträge zahlen?

Bei Verkehrsdelikten und Unfällen steht die Beweislast häufig auf wackligen Beinen. Dashcams sind prinzipiell perfekt dazu geeignet, um bei derartigen Rechtsstreitigkeiten Klarheit zu schaffen.  In anderen Ländern ist die Dashcam im Auto schon weit verbreitet, in Deutschland konnten sich Schuldige bisher hinter Datenschutzgesetzen verstecken, auch wenn die Vergehen aussagekräftig per Videobeweis dokumentiert wurden. Diese scheinbar aussagekräftige Technik möchten sich womöglich nun auch einige Versicherungsgesellschaften zunutze machen.  „Es ist davon auszugehen, dass die Autoversicherer künftig Dashcam-Aufnahmen nutzen werden, um die Aufklärung von Unfällen zu erleichtern.“, so Tibor Pataki vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Versicherungsgesellschaften erhoffen sich insbesondere beim Kampf gegen Versicherungsbetrug große Chancen. Eine Dashcam könnte demzufolge finanzielle Vorteile in Form von Versicherungsrabatten mit sich bringen. Der Einsatz von Dashcams und die aktuelle Rechtsprechung hierzu bleiben umstritten.

 

Die Dashcam-Aufnahmen im Straßenverkehr? Geht das zu weit? Oder sorgen sie für mehr Gerechtigkeit?