Monthly Archives: Mai 2017

Sparen Sie bis zu 200 Euro beim Kauf eines Kodak Alaris Scanners

Von | 23. Mai 2017

Cashback

Kodak Alaris gehört zu den bedeutendsten Unternehmen im Bereich der digitalen Bildtechnik und bietet ein umfangreiches Sortiment an unterschiedlichen Geräten wie beispielsweise Kameras, Drucker oder Scanner an. Bei letzteren offeriert der Hersteller derzeit zwei besonders attraktive Angebote. Bei einer Cashback-, sowie einer Eintauschaktion können Sie beim Kauf des Kodak Alaris i1150 Dokumentenscanners oder des Kodak Alaris i2620 Duplex Scanners mächtig sparen. Beide Aktionen können Sie bis zum 31.12.2017 in Anspruch nehmen.

50 Euro Cashback beim Kauf des Kodak Alaris i1150

Sie sind im Moment auf der Suche nach einem professionellen Dokumentenscanner und haben sich noch nicht für ein bestimmtes Modell entscheiden können? Dann erleichtert Ihnen Kodak Alaris die Wahl mit dem i1150. Dieser eignet sich perfekt, um Ihre Dokumente in Windeseile zu digitalisieren. Durch seine umfangreiche Ausstattung kommt er überall dort zum Einsatz, wo in kürzester Zeit sehr viele unterschiedliche Dokumente in höchstmöglicher Bildqualität gescannt werden. In Büro wird Sie der Kodak Alaris nicht stören, denn er arbeitet sehr leise. Durch seine extrem kompakte Bauweise passt er nicht nur auf jeden Tisch, sondern lässt sich auch ganz einfach transportieren. Profitieren Sie als Geschäfts- sowie als Privatnutzer von den Vorzügen des Kodak Alaris und sichern Sie sich jetzt die Cashback Prämie.

Die vier Schritte zu Ihrer Cashback-Prämie:

  • Erwerben Sie den Alaris i1150 Scanner
  • Registrieren Sie sich (innerhalb von 30 Tagen ab Rechnungsdatum)auf: https://promotions.kodakalaris.com/de/de/users/portal/login
  • Hinterlegen Sie dort folgende (aus Ihrem Kaufbeleg ersichtlichen) Daten: Kaufdatum, Händler, Rechnungsnummer und Seriennummer
  • Laden Sie die eingescannte oder abfotografierte Rechnung hoch

Nachdem Kodak Alaris diese Daten geprüft hat, erfolgt binnen 10 Werktagen die Gutschrift auf Ihr angegebenes Bankkonto.

Kassieren Sie 200 Euro beim Eintausch Ihres alten Scanner gegen den Kodak Alaris i2620

Ihr alter Scanner hat schon einige Jahre auf dem Buckel und passt nicht mehr zur einer zeitgemäßen Büroausstattung? Dann nehmen Sie jetzt an der Kodak Eintauschaktion teil. Beim Kauf des Kodak Alaris i2620 erhalten Sie von Kodak 200 Euro für Ihren alten Scanner. Alter und Marke Ihres alten Scanners spielen bei der Kodak Alaris Eintausch-Aktion keine Rolle. Achten müssen Sie nur auf folgendes:

  • Ihr eingesandter Scanner ist ein Desktop- oder eingebetteter Scanner
  • Verpacken und retournieren Sie Ihr Altgerät gemäß den in der Bestätigungsmail erteilten Anweisungen
  • Eintauschgeräte müssen innerhalb von 30 Tagen ab Vorgenehmigung beim Bearbeitungszentrum in Empfang genommen werden
  • Nachdem Ihr/e Eintauschprodukt/e angenommen und getestet wurde/n, werden Sie per E-Mail informiert.
  • Der Aktionszeitraum erstreckt sich vom 17. April bis zum 31. Dezember 2017

Die Registrierung bei Kodak erfolgt analog zur oben aufgeführten Cashback Aktion des Kodak Alaris i1150. Schicken Sie Ihren alten Scanner in Rente und sichern Sie sich 200 Euro!

Der Kodak Alaris i2620 im Kurzporträt

Wenn Sie an der Eintauschaktion teilnehmen, erhalten Sie mit dem Kodak Alaris i2620 einen kompakten Duplexscanner, mit dem Sie Scanvorgänge aller Art optimieren und somit Ihre Geschäftsabläufe noch effizienter gestalten. Der automatische Einzug und die leistungsfähige Scaneinheit ermöglichen eine Scan-Geschwindigkeit von 60 Blatt pro Minute bzw. 120 Bilder/Minute im Duplex-Modus. Die extrem hohe Geschwindigkeit geht jedoch in keiner Weise zu Lasten der Scanqualität. Die Scans sind mit einer optischen Auflösung von 600 dpi sehr scharf und detailreich. Die Mehrfacheinzugserkennung mit Ultraschall-Technologie justiert die einzelnen Vorlagen automatisch. Der Kodak Alaris i2620 kann ein breites Spektrum an Dokumenten scannen. Zwischen 8,5 x 34 Zoll und 2 x 2 Zoll scannt er sämtliche Formate. Nehmen Sie jetzt an der Eintauschaktion von Kodak Alaris teil und mustern Sie Ihre Altgeräte aus.

Die Kodak Zufriedenheitsgarantie

Kodak weiß um die hohe Qualität seiner Produkte und bietet Ihnen daher eine Zufriedenheitsgarantie an. Sollten Sie im Nachhinein – aus welchem Grund auch immer – nicht mit dem Scanner zufrieden sein, so können Sie ihn innerhalb von 90 Tagen wieder zurückgeben. Dabei erhalten Sie den vollen Kaufpreis von Kodak zurückerstattet. Bei dieser Cashback Aktion können Sie also absolut bedenkenlos einen qualitativ hochwertigen Scanner zum stark reduzierten Preis erwerben. Von der Zufriedenheitsgarantie profitieren Sie, indem Sie Ihren neuen Kodak Scanner hier registrieren.

Weiterführende Informationen zu allen Aktionen von Kodak finden Sie hier.

Wannacrypt: Microsoft stellt Updates für alte Betriebssysteme zur Verfügung

Von | 17. Mai 2017

Nachdem letzte Woche der bisher größte Cyberangriff der Geschichte hunderttausende PC auf der ganzen Welt teilweise lahmgelegt hat, macht sich Microsoft mit hochdruck daran, die betroffenen Systeme gegen zukünftige Angriffe besser zu sichern.

Was macht der Erpressungstrojaner WannaCrypt mit Ihrem Computer?

Sobald sich die Schadsoftware auf Ihrem Computer ausgebreitet hat, fordert diese Sie mittels eines Dialogfensters auf, 300 US-Dollar (275 Euro) in Form von Bitcoins (digitale Währung) zu zahlen. Bei Verweigerung der Zahlung droht WannaCrypt nach Ablauf einer Frist von sieben Tagen mit Datenverlusten. Experten warnen davor dieser Forderung nachzukommen. Es sei völlig ungewisse, ob die Angreifer die Datn der Zahler tatsächlich verschonen werden. Von einem angesteckten Rechner kann das Virus auch andere, im Netzwerk eingebundene Computer befallen.

Microsoft patcht auch veraltete Betriebssysteme

Nutzern von Betriebssystemen mit bereits eingestelltem Extended Support, also Windows XP, Windows 8 und Windows Server 2003 stellt Microsoft ab sofort Sicherheitsupdates zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link:

 

Windows 10 von Angriff nicht betroffen

Microsofts aktuellste Revision des Betriebssystemes Windows ist von der WannaCry-Attack ausdrücklich nicht betroffen. Daher legt der Softwareriese aus Redmond seinen Kunden nochmals den Wechsel auf das aktuelle Betriebssystem nahe.

Kodak Alaris i1150WN – fixe Dokumentenscans in hoher Qualität

Von | 15. Mai 2017

Der Kodak Alaris i1150WN ist ein professioneller Dokumentenscanner, der extrem schnell und leise arbeitet. Er scannt die unterschiedlichsten Formate in exzellenter Qualität und bietet einen vielfältigen Funktionsumfang.

Das Einsatzgebiet des Kodak Alaris i1150WN

Selbstverständliche können Sie den Kodak Alaris i1150WN auch für den privaten Gebrauch nutzen. Durch seine technischen Eigenschaften und die umfangreiche Ausstattung eignet er sich allerdings insbesondere für alle Tätigkeitsfelder, bei denen schnell und in hoher Anzahl gescannt wird. Dies kann zum Beispiel in Büros, Krankenhäusern oder Arztpraxen der Fall sein.

Kodak Alaris i1150WN – spart Platz und ist transportabel

Der Kodak Alaris i1150WN ist wesentlich platzsparender als ein Flachbettscanner. Er kann komfortabel von A nach B transportiert werden und findet selbst auf kleinsten Stellflächen seinen Platz. Nehmen Sie ihn doch einfach mit zum nächsten Kundentermin und scannen Sie direkt vor Ort. Innerhalb der Firma ist ein Transport des Scanners hingegen überhaupt nicht notwendig, da dieser clevere Dokumentenscanner über ein integriertes WLAN-Modul verfügt.

Kodak Alaris i1150WN

Kodak Alaris i1150WN

Dokumente flexible drahtlos weiterleiten

Dank der WLAN-Unterstützung können Sie Ihre eingescannten Dokumente drahtlos direkt an Computer, Laptop, Tablet oder Smartphone weiterleiten – umständliche Verkabelung entfällt also. So eignet sich der Kodak Alaris i1150WN bestens für die gemeinschaftliche Nutzung im Büro. Die WLAN-Funktion des Kodak Alaris i1150WN ermöglicht es Ihnen sogar, eingescannte Dokumente ganz einfach per Knopfdruck an einen Cloudspeicher im Internet zu senden. So können Sie überall und jederzeit auf Ihre Dokumente zugreifen und sie mit anderen teilen.

Extrem schnell und zugleich leise

In Sachen Tempo macht dem kleinen Kodak Alaris i1150WN niemand etwas vor. Er scannt bis zu 30 Blatt pro Minute bei 200/300 dpi sowie 30 Blatt pro Minute Simplex und 60 Bilder pro Minute Duplexdruck. Kodak empfiehlt ein Tagesvolumen von bis zu 3.000 Scans. Da der Kodak Alaris seine Arbeit sehr ruhig verrichtet, stört er Sie und Ihre Arbeitskollegen nicht beim konzentrierten Arbeiten.

Komfortable Bedienung direkt über das Display

Das übersichtliche Farbdisplay mit Grafiksymbolen und Sensortasten bietet eine benutzerfreundliche Bedienoberfläche mit direktem Zugriff auf die unterschiedlichen Scan-Profile. Sie können direkt über das Display bestimmen, wo Ihre Scans abgelegt werden sollen. Hier können Sie auch das Scan-Format einstellen. Über das Display kann weiterhin das Format der Scans festgelegt werden. Hier bietet der Kodak Alaris vielfältige Formate wie PDF, RTF, JPEG, TIFF oder RTF.

Hervorragende Bildqualität bei Scanvorlagen aller Art

Ein herkömmlicher Einzugsscanner kann nicht alle Vorlagen gut verarbeiten. Textausschnitte, Zeitungen, Visitenkarten, Rechnungen, Ausweise oder Fotos kann er nicht oder nur schlecht einziehen und scannen. Den Kodak Alaris i1150WN hingegen stellt das vor keinerlei Probleme. Er erfasst alle Dokumente bis zu einer Größe von 215 x 355.6 mm in höchstmöglicher Qualität bei 600×600 dpi. Ein umständliches Positionieren der Scanvorlagen entfällt durch die intelligente Einzugstechnik des Kodak Alaris i1150WN. Er justiert die Dokumente vor dem Einzug und erzielt somit perfekte Ergebnisse.

Zusammenfassung

Zusammenfassend kann man sagen, dass sich der Kodak Alaris i1150WN optimal für das schnelle Erfassen von vielfältigen Dokumenten eignet. Die Scanqualität mit 600 dpi ist eindrucksvoll und der schnelle sowie leise Betrieb überzeugt. Nicht zuletzt die cleveren WLAN-Funktionen machen diesen leistungsfähigen Dokumentenscanner zu einem unentbehrlichen Gerät für die Digitalisierung Ihrer wichtigen Schriftstücke. Der Kodak Alaris i1150WN lässt sich bestens in Ihre Betriebsabläufe einbinden und wird den umfangreichen Dokumenten-Scans innerhalb der modernen Büroumgebung mehr als gerecht.

Kodak Alaris i1150WN - Dokumentenscanner - 215 x 355.6 mm - 600 dpi x 600 dpi - bis zu 40 Seiten/Min. (einfarbig) / bis zu 40 Seiten/Min. (Farbe) - automatischer Dokumenteneinzug (75 Blätter) - bis zu 3000 Scanvorgänge/Tag - USB 2.0 (1131176)
Kodak Alaris i1150WN (1131176)
ArtNr: 2954971D
  • Dokumentenscanner
  • 215 x 355.6 mm
  • 600 dpi x 600 dpi
  • bis zu 40 Seiten/Min. (einfarbig) / bis zu 40 Seiten/Min. (Farbe)
  • automatischer Dokumenteneinzug (75 Blätter)

Kingston SSD A400 – preiswert und schnell für jedermann

Von | 12. Mai 2017

Der weltweit führende Speicherhersteller Kingston baut sein Sortiment an qualitativ hochwertigen SSDs mit der A400 weiter aus. Die Kingston SSD A400 im 2,5 Zoll Format ist das ideale Highspeed-Laufwerk für Ihren Desktop-PC oder Ihr Notebook.

Kingston SSD A400

Controller der neuesten Generation

Die Geschwindigkeit, die eine SSD erreichen kann, hängt maßgeblich vom sogenannten Controllertyp ab. Dieser SSD Controller sollte dafür sorgen, dass die Datenkommunikation zwischen SSD, Prozessor und RAM reibungslos vonstatten geht. Sämtliche Daten werden über den SSD Controller gelenkt und verteilt. Kingston verwendet bei der SSD A400 mit dem Controller 2Ch einen schnellen Controller auf Höhe der Zeit, welcher hohe Geschwindigkeiten garantiert.

Kingston SSD A400 – die Geschwindigkeit und die Speicherkapazitäten

Die Kingston SSD A400 ist in drei unterschiedlichen Größen erhältlich. Alle drei überzeugen mit einer sehr hohen Lesegeschwindigkeit (500 MB pro Sekunde).
Die kleinste Variante mit einem Speicher in Höhe von 120 Gigabyte eignet sich perfekt, um sie als Systemlaufwerk neben einer HDD zu nuetzen. So profitiert Ihr Computer von der hohen Performance einer SSD und Sie können zugleich Ihre alte HDD weiterhin als Massenspeicher nutzen. Das 240 GB Modell bietet für einige sicherlich genügend Platz, um es als Hauptlaufwerk zu verwenden.

Kingston SSD A400

Insbesondere für Office-PCs, auf denen eher viele Dokumente anstatt großer Videodateien oder Spiele gespeichert werden, kann diese Speichergröße eine gute Wahl darstellen. Wer noch mehr Speicherplatz benötigt, der greift zum 480 GB Modell, das mit einer hohen Schreibgeschwindigkeit von 450 MB/s glänzt.

Kompakter 2,5 Zoll Formfaktor und stromsparender Betrieb.

Die Kingston SSD A400 ist mit 100,0mm x 69,9mm x 7,0mm und einem Gewicht von nur 100 Gramm sehr kompakt. Somit kann sie auch in Gehäusen mit sehr wenig Platz problemlos eingebaut werden – ideal für Notebooks. Die SSD wird über die aktuelle SATA 3.0 (6 GB/s) Schnittstelle angebunden, welche auch zu den älteren SATA Versionen abwärtskompatibel ist.

Kingston SSD A400
Mit einer durchschnittlichen Leistungsaufnahme von gerade einmal 0,279 W arbeitet die Kingston SSD A400 sehr effizient.  Die mittlere Betriebsdauer (MTBF) beträgt 1 Mio. Stunden und stellt damit eine sehr lange Lebensdauer sicher. Kingston gewährt seinen Kunden eine Garantie von 3 Jahre und unterstützt sie mit einem kostenlosen Technik-Support.
Egal welche Speicherkapazität Sie wählen und wie Sie die Kingston SSD A400 einsetzten, sie wird Ihrem Computer stets den nötigen Geschwindigkeitsschub verleihen, um anspruchsvolle Anwendungen spielend zu meistern.

Kingston SSD A400

Datenblatt der Kingston SSD A400

Formfaktor 2,5 Zoll
Schnittstelle SATA Rev. 3.0 (6 Gbit/s) — abwärtskompatibel zu

SATA Rev. 2.0 (3 Gbit/s

 

Speicherkapazitäten 120 GB, 240 GB, 480 GB
Controller 2Ch
NAND TLC
Datenübertragung (ATTO) 120 GB — bis zu 500 MB/s lesen und 320 MB/s schreiben

240 GB — bis zu 500 MB/s lesen und 350 MB/s schreiben

480 GB — bis zu 500 MB/s lesen und 450 MB/s schreiben

Leistungsaufnahme

 

0,195 W ruhezustand / 0,279 W durchschn. / 0,642 W (max.) lesen /

1,535 W (max.) schreiben

Lagertemperatur -40 °C bis 85 °C
Abmessungen 100,0mm x 69,9mm x 7,0mm
Gewicht 41 Gramm
Geschriebene Bytes insgesamt (TBW 120 GB: 40 TB

240 GB: 80 TB

480 GB: 160 TB

 

JACOB erhält erneut das DHL GoGreen Zertifikat

Von | 10. Mai 2017

DHL GoGreenDamit unsere Produkte Sie nicht nur schnell und zuverlässig, sondern auch möglichst umweltverträglich erreichen, nehmen wir weiterhin am Umweltschutzprogramm GoGreen von DHL teil.
Insbesondere im Versandhandel sollte der Fokus auf einer umweltfreundlichen Logistik liegen. Täglich werden deutschlandweit Millionen Pakete versendet und bei jedem Transport wird CO2 ausgestoßen, das bekanntlich für den Treibhauseffekt verantwortlich ist. Wir möchten unseren Teil zur Reduzierung der Schadstoffe beitragen, indem wir unser Umweltmanagement mithilfe von DHL GoGreen optimieren.

Wie funktioniert DHL GoGreen?

Dieses Umweltschutzprogramm gleicht die entstandenen Emissionen aus, indem es die Mittel der teilnehmenden Unternehmen in nachhaltige Klimaschutzprojekte investiert. Das sogenannte Carbon Management von DHL erfasst den Erfolg dieser Maßnahmen ähnlich wie das Controlling eines Unternehmens. Dabei werden die durchschnittlichen CO2 Emissionen der transportierten Pakete gemessen. Anschließend erstellt DHL Pläne und ergreift Maßnahmen, die diese entstandenen Emissionen wieder ausgleichen können.

Die Vision von der Null-Emissionen-Logistik

Die Vision von DHL und seinen Partnern ist eine Null-Emissionen-Logistik. Ein unerreichbares Ziel? Eine Vision kann ungeahnte Kräfte entfachen. Sie motiviert und gibt Orientierung. Nur wer Visionen hat, kann unmöglich erscheinende Ziele erreichen. DHL hat verschiedene Teilziele definiert, die den Weg zu dieser Vision ebnen sollen. Unter anderem soll die CO2-Effizienz bis 2025 gegenüber dem Jahr 2007 um 50 Prozent verbessert werden. Wir möchten unseren Teil zur Erreichung dieser hochgesteckten Ziele beitragen!

Die Umweltschutzmaßnahmen von DHL GoGreen

DHL investiert einen großen Teil der Einnahmen von GoGreen in die Entwicklung und den Ausbau von umweltfreundlichen Energien wie Wind- und Wasserkraft. Auf Mülldeponien wird beispielsweise Methangas in Strom umgewandelt. Deutsche Post und DHL setzen verstärkt auf Elektromobilität und bauen diese stetig aus. Gleichzeitig werden Schritte unternommen, die Entwicklungsländer dazu befähigen sollen, selbst einen Beitrag am Umweltschutz zu leisten. Darüber hinaus werden Forschungsprojekte unterstützt, deren Aufgabe es ist, neuartige Technologien zum Schutz unserer Umwelt zu entwickeln.

Welchen Beitrag leistet JACOB?

DHL stellt den Teilnehmern von GoGreen jährlich ein Zertifikat aus, das die ausgeglichenen CO2-Emissionen aufzeigt. Im letzten Jahr konnte JACOB durch die Teilnahme an diesem Umweltschutzprogramm insgesamt 100,13 Tonnen CO2 ausgleichen. Damit konnten wir unsere Umweltbilanz im Vergleich zum Vorjahr (90,43 Tonnen CO2) weiter verbessern.

DHL GoGreen

Die Wahl der passenden Digitalkamera

Von | 5. Mai 2017

Die Temperaturen steigen endlich allmählich, der Sommer steht vor der Tür. Viele zieht es daher ins Freie und bei einigen steht der nächste Urlaub bevor. Mit der passenden Digitalkamera lichten Sie die schönsten Momente in qualitativ hochwertigen Bildern ab. Um Szenen wie den Sonnenuntergang, den gemeinsamen Abend im Biergarten oder Naturaufnahmen in bestmöglicher Qualität aufnehmen zu können, sollte Ihre neue Digitalkamera auch schwierige Lichtbedingungen meistern. Welche Kamera eignet sich hier am besten?
Kompakt-, Spiegelreflex-, Bridge- oder Systemkamera – welches Modell darf es denn sein? Die unterschiedlichen Kameratypen weisen verschiedene Eigenschaften auf und haben häufig eigene Anwendungsgebiete. Die Wahl der passenden Digitalkamera fällt selbst den Profis nicht immer ganz leicht. Daher sollte man sich als blutiger Laie mit seinem individuellen Einsatz sowie den Vor- und Nachteile des jeweiligen Kameratyps auseinandersetzen. Nachfolgend ein kleiner Überblick.

 

 

Kompaktkameras – handlich und unkompliziert

Aufgrund der stetig steigenden Bildqualität der Smartphone-Kameras hat sich die Nachfrage nach Kompaktkameras drastisch reduziert. Die Frage, ob es heutzutage noch notwendig ist, auf eine digitale Kompaktkamera zurückzugreifen, ist daher durchaus berechtigt. Die Kompaktkameras des unteren Preissegments weisen tatsächlich ähnliche Eigenschaften wie hochwertige Smartphone-Kameras auf und unterscheiden sich hinsichtlich der Bildqualität nur unwesentlich von ihnen. Daher lohnt sich der Kauf einer sehr günstigen Kompaktkamera nur dann, wenn Sie kein High-End-Smartphone besitzen, das durch seine hohe Bildqualität besticht.

Etwas teurere Kompaktkameras übertrumpfen die Smartphones hingegen insbesondere bei schwierigen Lichtverhältnissen. Während die meisten Smartphones am Tag noch recht ansehnliche Bilder produzieren, müssen bei schwachem Licht selbst die besten Smartphone-Kameras kapitulieren. Hier werden die Bilder von Smartphones zumeist verrauscht, zu dunkel und detailarm aufgenommen. Hochwertige Kompaktkameras mit großen Bildsensoren meistern diese Disziplin wesentlich besser und haben zudem einen erheblich stärkeren Blitz. Darüber hinaus besitzen die allermeisten Kompaktkameras auch einen kleinen optischen Zoom, mit welchem Sie Objekte ohne Verlust der Bildqualität näher heranholen können.

Einsatzspektrum

  • flexible Aufnahmen unterwegs
  • Landschaftsaufnahmen
  • Makroaufnahmen
  • Personenfotos
Vorteile Nachteile
bessere Bildqualität als Smartphones Objektiv nicht wechselbar
dennoch kompakt und flexibel günstige Modelle oftmals nicht viel besser als teure Smartphones
optischer Zoom und Suche Bei Besitz eines Smartphones mit passabler Kamera:

  • doppelte Anschaffung
  • Mitführen von zwei Geräten
einfache Bedienung

Empfehlung Kompaktkameras

Canon PowerShot G9 X – klasse Bildqualität und einfache Bedienung

Digitalkamera

Die Canon PowerShot G9 X macht ihrer Gattung alle Ehre, denn sie ist extrem kompakt. Mit gerade einmal 200 Gramm ist sie nur unwesentlich schwerer als ein Smartphone und passt locker in die Jackentasche. Der 20 Megapixel Sensor liefert detail- und rauscharme Aufnahmen auch bei wenig Licht. Mit einem kleinen 3-fach-Optischzoon können Sie die nähere Umgebung etwas heranzoomen und verpassen durch die fixe Auslösezeit auch keine schnellen Szenen. Die Canon PowerShot G9 X verfügt über WLAN und NFC und kann Full-HD-Video mit 60 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Da die Bedienung sehr einfach gestaltet ist, eignet sich diese Digitalkamera optimal für Einsteiger, die astreine Bildqualität erwarten.

Sony Cyber-shot DSC-RX100 III

Die Sony Cyber-shot DSC-RX100 III ist nicht ganz billig, bietet dafür jedoch eine ausgezeichnete Bildqualität und ist eine der besten Kompaktkameras am Markt. Die 20-Megapixel Digitalkamera verfügt über ein neu entwickeltes Zeiss-Vario-Sonnar-T-Objektiv mit einer hohen Lichtstärke von F1,8 bis 2,8. Die Kamera hat einen hochauflösenden, elektronischen OLED-Sucher und einen sehr leistungsstarken Autofokus. Das wertige Edelstahlgehäuse fällt mit Abmessungen von 10, 1x 5,8 x 4,1 Zentimeter sehr kompakt aus. Die Sony Cyber-shot DSC-RX100 III erfüllt durch die vielfältigen Einstellungsmöglichkeiten auch die Anforderungen ambitionierter Fotografen.

Sonderform: Reise-Zoom-Kamera

Eine Sonderform der Kompaktkamera ist die Reisezoom-Kamera. Sie ist nur etwas größer und schwerer, findet häufig aber immer noch Platz in der Jackentasche. Die Besonderheit ist ihr großer Zoombereich. Mit einem bis zu 30-fach Optisch-Zoom können Sie alle Motive sehr nahe heranholen. Ein empfehlenswertes Modell ist die Sony Cyber-shot DSC-HX90. Sie passt sogar gerade noch in die Hosentasche und hat dabei erstaunlicherweise einen sehr großen 30-fach-Zoom. Hohe Bildqualität, viele manuelle Einstellungsmöglichkeiten und eine großzügige Ausstattung zeichnen diese 18 Megapixel-Kamera aus.

Spiegelreflexkamera – große Sensoren sorgen für optimale Bildqualität

Digitalkamera

Die digitale Spiegelreflexkamera (DSLR) bietet Ihnen durch ihre meist sehr großen Bildsensoren, die höchstmögliche Bildqualität. Es sei allerdings gesagt, dass die Spiegelreflexkamera nicht per se eine bessere Bildqualität hat. Günstige Modelle mit kleinen und billigen Sensoren haben oftmals auch mit Qualitätseinbußen zu kämpfen. Die Spiegelreflexkamera erlaubt vielfältige, manuelle Einstellungsmöglichkeiten für Blende und Verschlusszeit sowie eine hohe Auswahl an unterschiedlichen Objektiven. Eine Spiegelreflexkamera ist komplett manuell steuerbar und daher prädestiniert für den professionellen Fotografen. Viele Modelle verfügen auch über einen vollautomatischen Modus für Einsteiger.

Einsatzgebiet

Spiegelreflexkameras eignen sich bestens für professionelle Aufnahmen im Fotostudio und bieten dem ambitionierten (Hobby-) Fotografen dabei vielfältige manuelle Einstellungs- sowie Gestaltungsmöglichkeiten.

Vorteile Nachteile
höchstmögliche Bildqualität durch sehr große Sensoren groß und schwer
vielfältige Einstellungsmöglichkeiten Bedienung ist für Einsteiger teilweise etwas kompliziert
wechselbare Objektive, Stative und Blitze Eindringen von Staub verursacht Probleme
hohe Auslösegeschwindigkeit

Canon EOS 1300D – Spiegelreflexkamera für Einsteiger

Digitalkamera

Eine anständige Spiegelreflexkamera muss heutzutage keine Unsummen mehr kostet, das beweist die Canon EOS 1300D. Einsteiger werden die einfache Bedienung zu schätzen wisse. Sogar bei Dämmerung gelingen gute Aufnahmen ohne Bildrauschen. Nutzen Sie den automatischen Modus und nehmen Sie tolle Fotos auf, ohne sich um die Einstellungen kümmern zu müssen. Falls Sie bereits Fortgeschrittener sind, können Sie im manuellen Modus zahlreiche Einstellungen selbst vornehmen. Dabei laden viele kreative Filter und Feinjustierungen zum Ausprobieren ein und verleihen Ihren Bildern eine ganz spezielle Note.

Nikon D5600 – die Mittelklasse DSLR für Fortgeschrittene

Die Nikon D5600 spricht anspruchsvolle Nutzer an. DSLRs sind in aller Regel ziemlich klobig und schwer, nicht so die Nikon D5600. Sie ist vergleichsweise leicht (495 Gramm) und überzeugt dennoch mit guter Bildqualität und komfortable Bedienung. Der APS-C-Sensor nimmt Bilder mit 24 Megapixeln (6000×4000 Pixel) sehr scharf auf. Die Nikon D5600 punktet weiterhin mit einer hervorragenden Akkulaufzeit. Sie können bis zu 3.000 Fotos mit einer Akkuladung schießen. Die Features wie WLAN und Bluetooth der Nikon D5600 sind noch nicht bei allen Spiegelreflexkameras eine Selbstverständlichkeit. Im Nikon Kit ist bereits ein AF-P 18-105 VR DX (VBA500K003) Objektiv enthalten.

Bridge Kamera – baut Brücke zwischen Kompakt- und Spiegelreflexkamera

Die Bridgekamera vereint die Eigenschaften von Spiegelreflex- und Kompaktkamera, daher hat sie gleich mehrere potentielle Zielgruppen: egal ob begeisterte Hobbyfilmer, unerfahrene Anfänger oder professioneller Fotograf – eine Bridgekamera führt die unterschiedlichen Eigenschaften in einem Gerät zusammen. In einem noch relativ kompakten Gehäuse bringt die Bridge Digitalkamera eine Menge Technik unter. Zusätzlich habe viele Bridge Kameras einen sehr hohen Zoombereich zu bieten.

Vorteile Nachteile
größerer Sensor als Kompaktkamera Objektiv nicht wechselbar
Mächtiges Zoomobjektiv (Weitwinkel bis Teleobjektiv) weniger portabel als Kompaktkamera
kompakter als Spiegelreflex

Sony Cyber-shot DSC-RX10 III – eierlegende Wollmilchsau

Die teure Sony Cyber-shot DSC-RX10 III Bridge Digitalkamera gehört definitiv zu den besten ihrer Klasse. Sie hat genau die Eigenschaften, die eine Bridgekamera ausmachen sollte: ein relativ kompaktes Gehäuse, ein sehr lichtstarker Bildsensor und ein Objektiv mit hohem 25-fachen Zoombereich. Auch bei der Aufnahme von hochauflösenden Videos kann die Sony Cyber-shot RX10 auf ganzer Linie punkten.

Canon PowerShot SX540 HS – gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Canon PowerShot SX540 HS ist nicht unbedingt eine Digitalkamera für Profis, bietet jedoch ein sehr stimmiges Gesamtpaket. Die 20,2 Megapixel Bridge Kamera eignet sich optimal für die Aufnahmen von Urlaubsfotos, da sie recht kompakt ist. Dennoch verfügt diese Kamera über ein mächtiges 50-fach-Zoomobjektiv, mit dem Sie selbst sehr weit entfernte Objekte ablichten können. Filme dreht die Canon mit Full-HD-Auflösung, Ihre Bilder können Sie auf Wunsch schnell über Ihr Smartphone in die sozialen Netzwerke laden oder mit in einer optionalen Cloudspeicher sichern. Aufgrund des fairen Preises ist die Canon PowerShot SX540 für jeden interessant, der gerne nahe heranzoomen möchte, eine Bridge Kamera mit solider Ausstattung sucht und dabei nicht allzu tief in die Geldbörse greifen möchte.

Systemkamera – noch näher an der Spiegelreflexkamera

Bei Systemkameras(DSLM) kommen oftmals ähnliche Sensoren wie bei Spiegelreflexkameras zum Einsatz. Hiermit ist die Bildqualität von Systemkameras teilweise über der einer Bridge Kamera angesiedelt. Da bei der Systemkamera kein Spiegelkasten verbaut ist, fällt das Gehäuse wesentlich kompakter aus. Außerdem können viele unterschiedliche Objektive genutzt werden. Preislich liegen Systemkameras etwas über den Bridge Kameras. Wer den Anspruch hat, individuelle Szenarien kreativ und qualitativ hochwertig in Bildern festzuhalten, für den kann eine Systemkamera das passende Modell sein. Sie richtete sich aufgrund zahlreicher, manueller Einstellungsmöglichkeiten eher an fortgeschrittene Nutzer und weist stärkere Ähnlichkeiten zur Spiegelreflexkamera als die Bridge-Kamera auf.

Vorteile Nachteile
viele manuelle Einstellungsmöglichkeiten und flexibler Einsatz von Objektiven Zoombereich niedriger als bei Bridge Kameras
sehr hohe Bildqualität Ausstattung wie Objektive müssen zusätzlich mitgeführt werden
kompakter und leichter als Spiegelreflex teurer als Bridge Kamera

Zwei kompakte Systemkameras mit toller Bildqualität:

Panasonic Lumix DMC-GX80

Digitalkamera

Die Panasonic Lumix DMC-G80 biete ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Preis ist moderat und die Qualität dieser Systemkamera sehr hoch. Die Panasonic ist sehr vielfältig ausgestattet: Ultra-HD-Video, elektronische Sucher, Touchscreen und WLAN/NFC, Serienbildaufnahme mit 30 Bildern pro Sekunde oder die zwei Rändelräder zum Verstellen von Blende und Verschluss sind einige der Highlights. Der 16 Megapixel Sensor nimmt knackig scharfe Bilder auch bei extrem schwierigen Lichtverhältnissen bis einschließlich ISO 3.200 verblüffen detailreich auf. Der 5-Achsen-Bildstabilisator gleicht selbst minimalste Bewegungen zuverlässig aus, auch die Aufnahmegeschwindigkeit überzeugt.