Monthly Archives: April 2017

HyperX Pulsefire FPS – präzise Gaming-Maus

Von | 28. April 2017

Die Produktlinie HyperX von Kingston steht für qualitativ hochwertige Headsets, Highspeed-Speicher und Gaming-Tastaturen für den Profi-Zocker. Nun präsentiert uns Kingston mit der HyperX Pulsefire FPS erstmalig eine Gaming-Maus.

Pulsefire FPS

Hohe Genauigkeit durch den Pixart 3310-Sensor

Bei vielen Computer-Mäusen verfälscht der Sensor die Signalgebung, was die Reaktionsgeschwindigkeit vor allem beim Gaming drastisch senken kann. Kingston verwendet bei der HyperX Pulsefire FPS den besonderen Pixart 3310-Sensor, welcher eine fehlerfreie, schnelle sowie exakte Navigation sicherstellt. Insbesondere bei schnellen Games können Sie sich mit dieser ausgefeilten Technik den entscheidenden Vorteil verschaffen. Die Pulsefire FPS verfügt über 6 großzügig bemessene Tasten, die allesamt bestens erreichbar sind.

Pulsefire FPS

Flexible DPI-Einstellungen und hochwertige Omron-Schalter

Über einen Knopf an der Maus können Sie die DPI-Einstellungen nach Belieben justieren. Dabei stehen Ihnen DPI-Stufen von 400/800/1600/3200 zur Wahl. Hierzu ist keine Installation von zusätzlicher Software vonnöten. Die reaktionsschnellen Omron-Schalter der Pulsfire FPS bieten beim Klicken ein taktiles Feedback zu Ihren Eingaben und sind zudem bekanntlich sehr langlebig.
Die schicke Optik der HyperX Pulsefire FPS ist einer Gaming-Maus absolut würdig. Ihr schwarzes Gehäuse  wird von drei feuerrot LEDs beleuchtet. Ganz unten befindet sich das typische HyperX Logo.

Pulsefire FPSPulsefire FPS

Pulsefire FPS – ergonomisch mit rutschfestem Griff

Die HyperX Pulsefire FPS verblüfft mit einem äußerst geringem Gewicht. Gerade einmal 95 Gramm bringt der flinke Nager auf die Waage und bietet eine intelligente Gewichtsverteilung für noch bessere Kontrolle.
Kinston hat bei seiner ersten Gaming-Maus besonderen Wert auf einen griffigen Formfaktor gelegt. Eine spezielle Gummierung sorgt dafür, dass Sie mit der Pulsefire FPS stets jedes Game voll im Griff haben. Durch die besonders großen Mausrollen gleitet diese Gaming-Maus förmlich über den Tisch. Das geflochtene Kabel ist robust und bietet zugleich eine große Bewegungsfreiheit für ausgedehnte Manöver. Die Maus ist für die Bedienung mit der rechten Hand konzipiert.
Als Profi-Gamer werden Sie sicherlich von den Vorzügen der HyperX Pulsefire FPS Gaming-Mouse profitieren. Aufgrund der guten Haptik und der präzisen Reaktionsgeschwindigkeit macht Gaming mit der Pulsefire FPS ab sofort noch mehr Spaß.

Pulsefire FPSPulsefire FPS

Spezifikationen

Ergonomie Rechtshänder
Sensor Pixart PMW3310

 

Auflösung  

400/800/1600/3200 DPI

 

Geschwindigkeit 130 ips
Beschleunigung 30 g
Tasten 6
Anschlusstyp USB
Kabeltyp Geflochten
Gewicht ohne Kabel 95 Gramm
Gewicht mit Kabel 120 Gramm
Abmessungen Länge: 127,54 mm

Höhe: 41,91 mm

Breite: 71,07 mm

Kabellänge: 1,8 m

Hintergrundbeleuchtung rot

 

 

 

Die Smartphone-Cam als Kamera-Ersatz?

Von | 24. April 2017

In den letzten Jahren haben sich die Kameras unserer Smartphones kontinuierlich verbessert und können es inzwischen sogar schon durchaus mit einigen Kompaktkameras aufnehmen. Spätestens seit iPhone 7, Samsungs Galaxy S7 oder Google Pixel können die Handy-Knipsen sehr schöne Fotos schießen, die über Schnappschuss-Qualität weit hinausgehen.
Machen die tollen Kameras bald die Spiegelreflex-, Bridge-, System– oder Kompaktkameras überflüssig?  In manchen Bereichen kann die Smartphone-Cam tatsächlich eine gute Alternative zur „richtigen“ Kamera darstellt.

Smartphone-Cam

Einsatz von Smartphone-Kameras:

  • flexible Aufnahmen unterwegs
  • Landschaftsaufnahmen ohne Zoom
  • Makroaufnahmen
  • Personenfotos
  • Fotos zum Upload in soziale Netzwerke
  • Digitalisierung von Dokumenten per Scanner-App
  • Bar- und QR-Code Scans
Vorteile Nachteile
sehr transportabel Bildqualität kann nicht mit guten Digitalkameras mithalten
Möglichkeit jederzeit schnell Fotos zu machen Kein optischer Zoom
Unkompliziert für jedermann eingeschränkte Gestaltungsmöglichkeiten der Bilder
keine doppelte Anschaffung nötig keine Erweiterungsmöglichkeiten (z. B. extra Blitz. Blende etc.)
Fotos können im Nu über soziale Netzwerke und Messenger mit Freunden geteilt werden
zusätzliche “Selfie-Cam”

Smartphone-Cam – Empfehlung

Samsung Galaxy S7
Das Samsung Galaxy S7/Edge ist aktuell immer noch eines der besten Smartphones und überzeugt auch durchweg mit seiner 12 Megapixel Kamera. Aufgrund ihrer lichtstarken F1.7-Blende schießt sie nicht nur bei Tag sehr scharfe und detailreiche Fotos, sondern gerade auch bei schwierigen Lichtverhältnissen. Mithilfe des Dual Pixel-Sensors löst die Kamera extrem flott aus und kann so auch bei plötzlichen Bewegungen akkurate Bilder produzieren.

Google Pixel

Das Google Pixel Phone ist bisher die bestbewertete Smartphone-Cam beim DxOMark Mobile-Test. Sie zeichnet sich auch dadurch aus, dass sie in jedem Licht gute Bilder aufnehmen kann, die mit hoher Dynamik, Schärfe und Detailreichtum glänzen. Hierfür sorgen eine lichtstarke f/2.0 Blende sowie die 1,55 μm große Pixel.

Apple iPhone 7 Plus

Apples iPhones sind bekannt für ihre ausgefeilte Kameratechnik, die der Hersteller kontinuierlich verbessert.
Das besondere Higlight der iPhone 7 Plus Cam ist die Tatsache, dass Apple gleich 2 Kameras eingebaut hat. Die eine verfügt über ein Weitwinkelobjektiv und die andere über ein Tele-Objektiv. Das bringt einen echten Mehrwert, denn so können entfernte Objekte besser herangeholt werden. Das gilt umgekehrt natürlich auch für nahe Objekte. Das Weitwinkelobjektiv kann hier ein hilfreiches Werkzeug sein, um nahe Objekte noch komplett auf das Bild zu bringen. Neben diesem tollen Feature überzeugt die Kamera des iPhone 7 Plus auch ansonsten auf ganzer Linie.

Preistipp: Huawei Honor 5C

Das Huawei Honor 5C ist gut ausgestattet und bietet zu einem günstigen Preis eine überzeugende 13 Megapixel Kamera. Diese produziert bei Tageslicht sehr scharfe und kontrastreiche Bilder. Falls Sie bereits eine gute Digitalkamera Ihr Eigen nennen können und keine Unsummen für ein neues Smartphone ausgeben möchten, sind Sie mit dem Huawei Honor 5C somit gut beraten. Denn dieses ist ziemlich mobil und macht unterwegs in den allermeisten Situationen gute Bilder. Für professionelle Aufnahmen greifen Sie dann zur Digitalkamera.

Die Smartphone-Kamera ist die perfekte Ergänzung

Um auf die eingangs gestellte Frage zurückzukommen: Kamera-Ersatz ist wohl die falsche Bezeichnung, eine zutreffendere Beschreibung wäre wohl Ersatzkamera. Die Smartphone-Cam kann alleine bauartbedingt nicht mit teuren Kameras konkurrieren, daher haben Digitalkameras selbstverständlich nach wie vor Ihr berechtigtes Dasein und sind die erste Wahl für den Fotografen.
Für viele, die sich nicht näher mit der Materie auseinandersetzen und schnell sowie einfach Bilder aufnehmen möchten, ist ein modernes Smartphone mit einer hochwertigen Linse sicherlich keine schlechte Wahl. Aber auch für (Hobby)-Fotografen, die gerade einmal nicht die komplette Kameraausstattung mit sich schleppen und trotzdem flexibel einen schönen Moment einfangen möchten, eignet sich eine gute Smartphone-Kamera allemal.

be quiet! Pure Base 600 – Midi-Tower-Gehäuse zum fairen Preis

Von | 13. April 2017

Neben seinen Premium-Modellen wie dem Dark Base Pro 900 oder dem Silent Base 800 bietet be quiet! mit dem Pure Base 600 nun eine günstige Alternative.

Die Optik des Pure Base 600

big imagebig image

Optisch nimmt sich der günstige be quiet! Pure Base 600 Tower nicht viel im Vergleich zu den teureren Modellen aus dem be quiet! Lager. Das in schwarz-silber, schwarz-orange oder schwarz erhältliche Gehäuse ist solide verarbeitet und setzt mit der Aluminium-Struktur an der Front optische Akzente. Die Gummielemente an den Füßen sorgen für einen sicheren Stand.Inzwischen ist das Gehäuse auch mit einem getönten Temperglas-Fenster erhältlich.

Flexible Ausbaumöglichkeiten

Das Volumen des Pure Base 600 ist mit 54 Liter zwar etwas geringer als bei den teureren Modellen von be quiet!, sollte den allermeisten aber genügend Platz für ihre Hardware bieten. Die Ausstattung kann sich für ein Gerät dieser Preisklasse durchaus sehen lassen. Die Halterungen für die Kombinationslaufwerke (2,5 Zoll für SSDs und 3,5 Zoll für HDDs) lassen sich frei positionieren. Dabei sind die HDD-Slots verstellbar und die ODD-Käfige entnehmbar. Der Pure Base 600 kann insgesamt zwei 5,25 Zoll-, drei 3,5 Zoll und acht 2,5 Zoll-Laufwerke aufnehmen. Neben dem Standard Pure Base 600 ist auch eine Variante mit Fenster erhältlich – für alle interessant, die ihre schicke Gaming-Hardware zur Schau stellen möchte.

big imagebig image

Kühlung und Geräusche

Es sind bereits zwei Pure Wings 2 Lüfter vorinstalliert, welche durch ihre luftstromoptimierten Lüfterblätter mit einem leisen und effizienten Betrieb punkten. Sie können zusätzlich fünf weitere Lüfter einbauen, die entweder vorne, hinten oder oben im Gehäuse montiert werden. Auch lange Grafikkarten und ausgefeilte Wasserkühlungen finden in diesem Gehäuse ohne Probleme ihren Platz. Das dämmende Material am Deckel, den Seiten, sowie am Frontpanel sorgt zusätzlich für Ruhe im Gehäuse.

big imagebig image

Nützliche Features

Was nicht jeder günstige Tower besitzt, ist das integrierte Kabelmanagement. Hierdurch können Sie die Kabelführung individuell gestalten, ohne dass Ihr Gehäuse im Kabelsalat versinkt. Das ist besonders hilfreich, wenn man häufiger Geräte ein- und ausbaut. Features wie ein herausnehmbarer Staubfilter, Laufwerkschienen und eine dreistufige Lüftersteuerung durch einen Schieberegler runden das stimmige Profil des flexiblen be quiet! Pure Base 600 Towers ab.

be quiet! Pure Base 600 Window Orange Midi-Tower (BGW20)
be quiet! Pure Base 600 Window Orange Midi-Tower (BGW20)
ArtNr: 3625023
Das Pure Base 600 Window ist ein echtes Multitalent und verbindet eine Menge Funktionalität mit einem extrem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis. Durch flexible Installationsmöglichkeiten und effektive Kühlleistung ...
be quiet! Pure Base 600 Window Schwarz Midi-Tower (BGW21)
be quiet! Pure Base 600 Window Schwarz Midi-Tower (BGW21)
ArtNr: 3625024
Das Pure Base 600 Window ist ein echtes Multitalent und verbindet eine Menge Funktionalität mit einem extrem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis. Durch flexible Installationsmöglichkeiten und effektive Kühlleistung ...

AMD Ryzen 5 – AMD greift Mittelklasse an

Von | 11. April 2017

Nach dem mit Spannung erwarteten Launch von RYZEN mit den Topmodellen R7 1800X, R7 1700X und R7 1700 greift AMD nun auch in der Mittelklasse an. Die Modelle der RYZEN 5 Serie werden am 11. April 2017 veröffentlicht und sind dann als Quad- und Hexacore mit Hyper-Threading erhältlich.
Die RYZEN 5er-Modelle sind allesamt leistungsstarke Desktop-Prozessoren und werden, wie auch die 7er-Modelle, in feinster 14 Nanometer-Struktur gefertigt. So kann AMD die Transistoren wesentlich dichter aneinander reihen als noch im 32-NM-Verfahren.

Eine gute Wahl für Gamer?

Für sämtliche Alltagsaufgaben wie Office, anspruchsvolle Multimedia-Inhalte und Multitasking sind die genügsamen AMD 5er-Prozessoren gerüstet.
Auch für Gamer sind die preiswerten 5er Chips durchaus interessant, wenn nicht gerade in 4K gezockt wird. Insbesondere der RYZEN 5 1600X soll beim Zocken eine gute Figur machen. Laut AMD schlägt dieser den Intel Core i5-7600K im Cinebench um 69 Prozent.
Die vier neuen Prozessoren können allesamt übertaktet werden, was den ein oder anderen Gamer  freuen könnte.

Vier oder sechs Kerne?

Im AMD RYZEN 5 1600X sowie im RYZEN 5 1600 werkeln jeweils sechs Rechenkerne mit 12 Threads. Das stärkste Modell erreicht 3.600 bis 4.000 Mhz (Basis/Boost) und der RYZEN 1600 3.200/3.600 Mhz.
Der RYZEN 5 1400 und der RYZEN 1500x sind jeweils Quadcore-Prozessoren. Der schwächste CPU der neuen 5er-Serie, der RYZEN 1.400 taktet mit 3.200 und 3.400 Mhz, der etwas stärkere 1500X mit 3.500 und 3.700 Megahertz.

http://www.amd.com/system/files/10788-ryzen-chip-front-viewt-angled-960x548.png

Achtung: keine Grafikeinheit und nur DDR4-RAM!

Falls Sie Ihr neues AM4 Mainboard mit einem der neuen Chips der RYZEN 5-Serie bestücken möchten, sollte Ihr Computer über eine eigenständige Grafikkarte verfügen. Integrierte Grafikchips sind heutzutage eigentlich schon Standard, den RYZEN 5 mangelt es hingegen an diesen.
Für diejenigen, deren PC-System noch mit älterem RAM arbeiten, gib es eine weitere schlechte Nachricht zu vermelden: die RYZEN-5-CPUs sind nur zum neuen DDR4-Standard kompatibel.

Ryzen 5 – die unterschiedlichen Varianten im Überblick

Modell Kerne/Threads CCX-Konfiguration Basistakt/Boost
(Ghz)
XFR MiB L3-Cache (Mhz) TDP
(Watt)
Ryzen 5 1600X 6/12 3+3 3,6 / 4,0 16 100 95
Ryzen 5 1600 6/12 3+3 3,2 / 3,6 16 50 65
Ryzen 5 1500X 4/8 2+2 3,5 / 3,7 16 200 65
Ryzen 5 1400 4/8 2+2 3,2 / 3,4 8 50 65

 

 

 

 

 

Das Windows 10 Creators Update ist da!

Von | 7. April 2017

Verbesserte Integration von Cortana, Schutz der Privatsphäre, neue Themes, sowie ein rundum erneuertes Windows Paint in 3D, eine neue Gaming-Plattform und eine bessere VR-Unterstützung – das sind einige der Neuerungen, die das Windows Creators Update mit sich bringt.

Cortana kann nun etwas mehr

Bereits während der Installation des Windows 10 Creators Update steht Ihnen der Windows Sprachassistent Cortana helfend zur Seite. Falls Sie mit Cortana interagieren möchten, so können Sie sogar die komplette Installation per Sprachsteuerung durchführen. Cortana kann neue Sprachbefehle entgegennehmen und bietet eine Synchronisationsfunktion für mehrere (verschiedenartige) Geräte.

Verbesserter (Daten-) Schutz mit dem Windows Defender Security Center

Viele Nutzer empfanden den Datenschutz der Express Einstellungen von Windows  10 als unzureichend. Sicherheitsfunktionen waren im Menü nur schwer zu finden. Das soll sich nun ändern. Mit dem neuen Windows Defender Security Center können Sie über eine zentrale Plattform Ihre gesamten Sicherheitseinstellungen überblicken. Das neue Sicherheits-Center von Windows bietet übersichtlichen Zugriff auf unterschiedliche Schutzfunktionen: Antivirenscanner, Geräteperformance, Firewall und Netzwerkschutz, Apps- und Browserschutz sowie erweiterte Sicherheitseinstellungen für Kinder.

Edge Browser wird schärfer und schneller

Multimedia-Liebhaber werden sich sicherlich über die neuen Funktionen des Edge Browsers freuen. Dieser kann nun Videos von Netflix und Co. in hoher 4K-Auflösung streamen. Auch die Tab-Verwaltung wurde verbessert. Es lassen sich „Tab-Gruppen“ anlegen, was für mehr Übersicht und eine höhere Produktivität sorgen soll. Performancemängel wurden ausgemerzt und weiterhin hat sich die Lesbarkeit von Texten im Web verbessert. Darüber hinaus bietet Microsoft im App-Store nun eine größere Auswahl an E-Books an.

Windows 10 Creatos Update

Windows 10 Creators Update bringt einen neuer Game-Modus

Weiterhin bekommen auch Gamer ein neues Feature. Die sogenannte Beam-Plattform soll zum einen Streaming-Spiele optimieren, zum anderen nutzt der integrierte Game-Mode laut Microsoft die Ressourcen von Grafikkarte und Prozessor besser. So soll sich beispielsweise die Bildwiederholfrequenz durch diesen Modus verbessern lassen.

Paint Update für kreative Köpfe

Schon „etwas“ in die Jahre gekommen ist das Windows eigene Grafikbearbeitungs- und Zeichentool Paint. Über Jahrzehnte hinweg bot das Programm dem Nutzer minimalistische Basisfunktionen für die Bildbearbeitung. Mit der neuen Version lassen sich nun sogar 3D-Grafiken erstellen. Dies soll sogar vom Laien bewerkstelligt werden können. Seine erstellten Werke kann dieser dann auf der Windows Plattform Remix 3D mit Nutzern rund um den Globus teilen. Weiterhin lassen sich die Grafiken auch in Programme wie PowerPoint integrieren. In der neuen Windows Version stehen wesentlich mehr Hintergrundbilder und Farbschemen für das Betriebssystem zur Wahl als bisher.

Mixed Reality und neue VR-Brillen

Mit einer kompatiblen VR-Brille tauchen Sie in die virtuelle Windows Welt ab. Auch in diesem Bereich steht dem Nutzer eine neue VR-Plattform zur Verfügung. In dieser virtuellen Umgebung werden die AR-, VR- und MR Anwendungen wie Apps, Spiele und Multimediainhalte gebundelt und sind schnell abrufbar. Microsoft hebt sich mit MR (Mixed Reality) etwas von der Konkurrenz ab. Bei MR verschmelzen virtuelle und reale Elemente miteinander, was in vielen Situationen einen echten Mehrwert bieten kann. Neben der hauseigenen VR-Brille Hololens von Microsoft werden auch Partnerhersteller wie HP, Lenovo, Dell, Acer und ASUS werden in den nächsten Monaten passende Brillen auf den Markt bringen. Die Preise sollen günstig bis moderat ausfallen.

Windows 10 Creatos Update

Windows 10 Creatos Update

Das offizielle Update startet nächste Woche

Ab dem 11. April 2017 verteilt Microsoft das neue Windows 10 Creators Update schrittweise an die Nutzer. Wem es jetzt schon unter den Fingernägeln brennt, kann sich hier informieren und das Update auf eigene Gefahr vorab laden.
Das Windows Creators Update bringt zwar keine bahnbrechenden Neuerungen, jedoch einige interessante Features, die bei manchen Gefallen finden könnten. Der Durchführung des Updates steht also nichts entgegen.

Mit Amazon Pay bezahlen – Echo oder Echo Dot gewinnen! Teilnahmebedingungen

Von | 7. April 2017

Teilnahmebedingungen – Online Gewinnspiel „Amazon Echo“ der JACOB Elektronik GmbH

Die Teilnahme am Online Gewinnspiel „Amazon Echo“ der JACOB Elektronik GmbH (im Folgenden: „JACOB“) setzt die Zustimmung zu diesen Teilnahmebedingungen voraus. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel akzeptiert der Teilnehmer diese Teilnahmebedingungen.

Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich volljährige, natürliche Personen mit einem ständigen Wohnsitz in Deutschland. Mitarbeiter von JACOB sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme an Gewinnspielen ausgeschlossen.

Die Teilnahme am Gewinnspiel setzt voraus:

  • Die Bezahlung eines Einkaufs in beliebiger Höhe bei JACOB im Zeitraum des Gewinnspiels mittels Amazon Pay.
  • Im Rahmen des gesetzlichen Widerrufsrechts stornierte Bestellungen sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Das Gewinnspiel beginnt am 10. April 2017 um 00:00 Uhr und endet am 17. April 2017 um 23.59 Uhr.

Der Gewinner wird in Kalenderwoche 20/2017 ermittelt. An der Auslosung nehmen jene Teilnehmer teil, die eine Bestellung bei JACOB in o.g. Zeitraum mittels Amazon Pay bezahlt haben und die nicht von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch gemacht haben. Sollten JACOB-Kunde und der Besitzer des zur Zahlung verwendeten Amazon-Pay-Kontos nicht identisch sein, nimmt automatisch der Kunde von JACOB an der Verlosung teil. Die Ermittlung des Gewinners erfolgt durch Zufallsziehung.

Unter allen Teilnehmern wird folgende Gewinne verlost:

  • 10x Amazon Echo
  • 10x Amazon Echo Dot

Der Gewinner erhält eine Benachrichtigungs-E-Mail, an die bei ihrer Amazon Pay-Zahlung verwendete E-Mail-Adresse. Meldet sich ein Gewinner nicht innerhalb von vier Wochen nach Versenden der Benachrichtigung, verfällt der Anspruch auf den jeweiligen Gewinn und es wird ein neuer Gewinner ausgelost. Ist auch dieser innerhalb von vier Wochen nicht zu erreichen verfällt der Preis endgültig. Der Anspruch auf den Gewinn verfällt ebenfalls, wenn die Übermittlung des Gewinns nicht innerhalb von sechs Monaten nach der ersten Benachrichtigung über den Gewinn aus Gründen, die in der Person des Gewinners liegen, erfolgen kann.

Für die Richtigkeit der angegebenen E-Mail-Adresse sind die Teilnehmer verantwortlich. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt ohne Gewähr. Die Gewinne sind vom Umtausch ausgeschlossen. Die Gewinne sind nicht auf Dritte übertragbar. Eine Barauszahlung der Gewinne ist ausgeschlossen.

JACOB behält sich das Recht vor, das Gewinnspiel zu jedem Zeitpunkt ohne Vorankündigung zu beenden, wenn aus technischen oder rechtlichen Gründen eine ordnungsgemäße Durchführung nicht gewährleistet werden kann.

JACOB haftet nur für Schäden, welche von JACOB oder einem seiner Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig oder durch die Verletzung wesentlicher Pflichten im Rahmen des Gewinnspiels/der Verlosung (sog. Kardinalspflichten) verursacht wurden. Wesentliche Pflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Gewinnspiels notwendig ist. In diesen Fällen ist die Haftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden beschränkt. Die Haftung von JACOB für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt davon unberührt.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es ist ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland anwendbar. Sollten einzelne dieser Bestimmungen ungültig sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Nutzungsbedingungen hiervon unberührt.

Datenschutz

Um an einem Gewinnspiel teilnehmen zu können, ist es unerlässlich, sich registrieren zu lassen. Durch die Registrierung erklärt sich der Teilnehmer ausdrücklich damit einverstanden, dass JACOB die dazu erforderlichen Daten für die Dauer des Gewinnspiels speichert und zum Zwecke der Gewinnabwicklung an den jeweiligen Kooperationspartner übermittelt, welcher die Personenangaben ebenfalls für die Dauer des Gewinnspiels speichern darf. Es steht dem Teilnehmer jederzeit frei, per Widerruf unter gewinnspiel@jacob.de die Einwilligung in die Speicherung aufzuheben und somit von der Teilnahme zurückzutreten.

Lindy BNX-60 – kompakter Kopfhörer mit klasse Sound

Von | 5. April 2017

Der Lindy BNX-60 ist ein preiswerter Bluetooth-Bügelkopfhörer, der vom Hersteller insbesondere mit seiner effektiven Rauschunterdrückung beworben wird. Wir haben das Headset ausgepackt und einem Kurztest unterzogen.

Der Lieferumfang

In der Box befinden sich neben dem Kopfhörer:

– ein 1,5m Meter langes Audiokabel mit 3,5 mm Klinke
– ein Micro USB-Ladekabel 80 cm
– eine sehr robuste Transporttasche, die den Kopfhörer perfekt schützt
– sowie das Benutzerhandbuch

Optisch dezent

Der Kopfhörer hat kein spektakuläres Design, sondern wirkt eher schlicht. Mit seinem zeitlosen, mattschwarzen Finish sieht er allerdings recht edel aus. Die Innenseite der Hörmuscheln ist in Rot gehalten und peppt das Ganze etwas auf. Wer auf der Suche nach einem Headset in extravaganter Gaming-Optik ist, wird mit diesem Style wahrscheinlich nicht glücklich werden. Primär versteht sich der Lindy BNX-60 aber auch eher als kompakte Lösung, mit der man an jedem Ort seine Lieblingsmusik hören kann. Wer in U-Bahn, Bus oder im Park nicht um jeden Preis auffallen muss, erhält mit dem Lindy BNX-60 einen ansprechenden Kopfhörer.

Haptisch hochwertig

Nimmt man den Kopfhörer in die Hände, fällt sofort das angenehme Material auf – erist komplett von einer samtigen Gummierung überzogen, die sich sehr angenehm anfasst. Einzig und alleine die Scharniere für die Kopfanpassung kamen uns nicht ganz so robust vor. Beim Justieren des Kopfbügels hatten wir am Anfang ein wenig Angst den Kopfhörer zu beschädigen. Nach mehrmaligem, reibungslosem Verstellen wich dieses Bedenken aber schon deutlich.

Lindy BNX-60

Sound – für den Preis spitze

Setzt man den Sound des Lindy BNX-60 ins Verhältnis zu seinem verhältnismäßig günstigen Preis, so ist der Klang doch schon erstaunlich gut. Vor allem die Höhen werden ziemlich sauber wiedergeben. Selbst bei sehr hoher Lautstärke ist der Sound noch klar, ohne jedoch zu schrill zu klingen oder zu übersteuern. Auch der dynamische Bass weiß zu gefallen. Der Noise Cancellor blendet 85 Prozent der Hintergrundgeräusche aus, was aufgrund der Testbedingungen nur schlecht beurteilt werden konnte. Von der (Bohnen-) Kaffeemaschine und lauten Gesprächen war allerdings bei mittlerer Lautstärke des Kopfhörers überhaupt nichts mehr zu hören…

Lindy BNX-60Lindy BNX-60

Tragekomfort – sehr leicht

Der Lindy BNX-60 ist erstaunlich kompakt und extrem leicht, das sind schon einmal zwei optimale Voraussetzungen für einen guten Tragekomfort. Die Ohrmuscheln sind gut gepolstert und passen sich aufgrund der flexiblen Scharniere perfekt dem Kopf an. Der Kopfhörer sitzt ziemlich fest und dämpft Umgebungsgeräusche. Auch bei schnellen Bewegungen verrutsch der Kopfhörer keineswegs. Zuerst kam uns der Kopfhörer etwas zu klein vor, beinahe schon wie ein etwas zu groß geratener Kinderkopfhörer. Im Endeffekt hat er aber bestens gesessen.

Lindy BNX-60 – die Funktionen

Wie gewohnt, lässt sich auch dieser Kopfhörer via Bluetooth (4.1) spielend mit sämtlichen Geräten koppeln. Er unterstützt sogar den aptX-Codec zur Datenkompression. Dieser reduziert die Verlustrate des Audiosignals auf ein Minimum. Die Folge ist ein sehr klarer Sound über eine stabile Bluetooth-Verbindung. Im Lieferumfang findet sich darüber hinaus ein Audiokabel, das in die 3,5mm-Klinkenbuchse eingesteckt werden kann. Der Lindy BNX-60 unterstützt Voice Dialing und kann daher Telefonate entgegennehmen. Das integriertes Mikrofon ermöglicht es Ihnen also, Freisprechanrufe mit Ihrem Smartphone zu tätige. Der integrierte Akku lädt über eine Micro USB-Buchse und soll laut Hersteller bis zu 15 Stunden überstehen.

Lindy BNX-60

Die linke Ohrmuschel beherbergt ein Steuerelement für die Medienwiedergabe. Hiermit kann man zwischen Musiktiteln springen und pausieren. Der Druckpunkt der sehr flachen Tasten fällt nicht optimal aus, was allerdings kein allzu großes Problem darstellen sollte. Auf der rechten Ohrmuschel befindet sich der Lautstärkeregler.

Lindy BNX-60

Fazit

Der Lindy BNX-60 überzeugt. Neben dem sehr guten Sound gefällt mir vor allem auch das kompakte, leichte Design. Während man bei so manchem Modell schnell das Gefühl bekommen könnte, einen Klotz auf dem Kopf zu tragen, ist der Lindy BNX-60 federleicht. Perfekt also, um überall unterwegs Musik zu hören. Für rund 100 Euro stimmt auch der Preis.