Monthly Archives: Dezember 2016

Samsung 960 EVO – eine rasante Alternative

Von | 29. Dezember 2016

Im Bereich der NVMe-SSDs gehört die 960 PRO sicherlich zu Samsungs Zugpferden, doch auch die 960 EVO hat es in sich! Diese kann ebenso mit sehr hohen Geschwindigkeiten punkten und ist zu einem ziemlich günstigen Preis erhältlich.

960 EVO

Samsung 960 EVO – mehr als „nur“ Mittelklasse

Mit seinem Top-Modell, der hochpreisigen 960 PRO, wendet sich Samsung eher an Profi-Nutzer mit sehr hohen Ansprüchen. Die 960 EVO soll hingegen die breite Masse ansprechen.
Bei der Geschwindigkeit muss sich die Samsung 960 EVO keineswegs vor Top-Modellen verstecken. Im Gegenteil: beim sequenziellen Lesen von Daten erreicht sie eine Höchstleistung von 3.200 MB/s. Mit diesen Werten beim Lesen von Daten gehört die SSD derzeit zur Spitzenklasse. Die Schreibgeschwindigkeit variiert je nach Speichergröße und bewegt sich ebenso auf hohem Niveau. Die EVO ist in Kapazitäten von 250 GB (1.500 MByte/s Schreiben), 500 GB (1.800 MByte/s Schreiben) und 1.000 GB (1.900 Schreiben/s) erhältlich.

960 EVO

Neuer Polaris-Controller, optimierte Kühlung und Verschlüsselung

Diese hohen Datentransferraten werden durch den speziellen V-NAND-Flash-Speicher erreicht. Der Polaris-Controller mit fünf Kernen und eine neue Cache-Technik steigern die Performance ebenso.
Damit die SSD auch unter hoher Auslastung nicht ausgebremst wird, sorgt ein Kupferstreifen auf der Rückseite für die nötige Kühlung.
Die 960 EVO ist vollverschlüsselt (AES-Standards mit Schlüssellänge von 256 Bit), was sich jedoch nicht nachteilig auf die konstant hohe Leistung auswirkt. Bei einer durchschnittlichen Leistungsaufnahme um 5 Watt gibt es zwischen den beiden Modellen nur marginal Unterschiede.

Samsung 960 EVO vs. 960 PRO – die Unterschiede stecken im Detail

Wer ein hohes Datenaufkommen hat, erhält mit der 960 PRO in der größten Variante (2 TB) doppelt so viel Speicherplatz wie mit der 960 EVO, was durchaus ein Kaufargument sein kann. Andererseits ist die EVO 960 auch in 256 GB erhältlich, wohingegen die minimale Speicherkapazität der 960 Pro 512 GB beträgt. Das größere Modell hat mit 1.200 TBW eine dreimal längere Betriebszeit hinsichtlich der Schreibvorgänge.

Modell 960 EVO 960 Pro
Formfaktor M.2 M.2
Kapazität 250 GB, 500 GB, 1.000 GB 512 GB, 1.000 GB, 2.000 GB
Maximale Lesegeschwindigkeit 3.200 MB/s 3.500 MB/s
Maximale Schreibgeschwindigkeit 1.500, 1.800 oder 1.900 MB/s 2.100 MB/s
Preis pro GB € 0,49 / € 0,47 / € 0,44 € 0,60 / € 0,55 / € 0,58
TBW (Total Bytes Written) bis 400 1.200

 

 

 

 

 

 

Ambitionierte Nutzer sollten sich aufgrund der unterschiedlichen Geschwindigkeiten für die 500 oder 1.000 GB Variante entscheiden. Die Samsung 960 EVO kommt der Pro-Variante in ihrer Leistung recht nahe und ist dabei wesentlich günstiger.

Fazit – 960 EVO ist eine ausgezeichnete Alternative

Falls Sie derzeit auf der Suche nach einer High-Speed-NVMe-SSD im platzsparenden M.2-Format sind und keine Unsummen ausgeben möchten, ist die 960 EVO zweifelsohne eine gute Wahl. Sie erreicht beim Lesen Spitzengeschwindigkeiten und ist auch beim Schreiben recht flink – die optimale Lösung, um Ihr Notebook oder Ihren Desktop-PC aufzurüsten.
Die längere Haltbarkeit sowie die höhere Speicherkapazität könnten aus Sicht von professionellen Anwendern hingegen für die teurere Samsung 960 Pro sprechen.

 

HP Z2 Mini Workstation – Winzling mit Leistung für Profis

Von | 22. Dezember 2016

Die neue Z2 Mini Workstation von HP ist zwar winzig, hat es aber dennoch in sich. Dieser Mini-Computer ist speziell für rechnerunterstütztes Konstruieren (CAD)  konzipiert worden und kommt weiterhin überall dort zum Einsatz, wo rechenintensive Anwendungen der Hardware ein hohes Maß an Leistung abverlangen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Mini-PCs kann diese kleine Workstation derartigen Ansprüchen gerecht werden.

Z2 Mini Workstation

Die Z2 Mini Workstation ist äußerst flexibel

Extrem hohe Rechenleistung und ein kompaktes Design lassen sich nicht vereinbaren? Das war einmal! HP zeigt uns, dass auch moderne Workstations nicht mehr den Platzbedarf eines großen Towers für sich beanspruchen müssen. Mit einer Höhe von gerade einmal 5,8 Zentimetern und einem 2,5 Liter Volumen ist die  HP Z2 Mini Workstation 90 Prozent kleiner als herkömmliche Business Tower. Diese leistungsfähige Workstation passt somit auf jeden Tisch und erlaubt den einfachen Zugang zu allen Schnittstellen.

Modularer Aufbau
Ein weiterer Vorteil der HP Z2 Mini Workstation ist die hohe Ausbaufähigkeit. Bauteile wie RAM, 2,5 Zoll Laufwerk, M.2 SSD oder CPU lassen sich komfortabel wechseln.

Welche Technik steckt in der Z2 Mini Workstation?

Trotz der kleinen Bauform kann die HP Z2 Mini Workstation es mit den größeren Konkurrenzprodukten aufnehmen. In der höchsten Konfiguration kommen ein aktueller Quad-Core aus der Serie Xeon E3-1200 v5 mit Skylake-Architektur und ganze 32 GB DDR4-Arbeitsspeicher zum Einsatz. Eine Nvidia Quadro M620 mit einer Maxwell-GPU und 2 GByte Videospeicher sorgt für die nötige Grafikleistung und realisiert so selbst anspruchsvolle 3D-Modelle.

Z2 Mini Workstation

CAD Features

Die HP Z2 Mini Workstation ist für mehr als 20 Profi-Anwendungen wie AutoCAD, Vectorworks und Revit zertifiziert. Um komplexen CAD Arbeiten gerecht zu werden, verfügt die Z2 Mini Workstation über 4 Displayports.  Im Zusammenspiel mit 2 USB Typ C-Ausgängen können somit gleich 6 Monitore parallel angeschlossen werden können.

Z2 Mini Workstation

Zusammenfassung

Der Hersteller packt die Performance einer Workstation in einen Mini-PC. Die Z2 Mini Workstation ist für gängige CAD-Anwendungen zertifiziert und wurde über 368.000 Stunden hinweg ausgiebige  geprüft. HP kann im Bereich der Hochleistungs-Rechner auf ein Know-how von über 30 Jahren zurückgreifen und bietet daher mit seinen Workstations Performance, Stabilität und Sicherheit – die kleine Z2 Mini Workstation macht hier keine Ausnahme. Die Markteinführung wird Ende erfolgen.

Datenblatt mit Übersicht der unterschiedlichen Konfigurationsmöglichkeiten

Formfaktor Mini-PC
Betriebssystem Windows 10 Pro 64
Windows 7 Professional 64 (als Downgrade von Windows 10 Pro 64)
HP Linux®-ready
Prozessoren Familie Intel® Xeon® E3, Intel® Core™ i7, Intel® Core™ i5, Intel® Core™ i3
Mögliche Prozessoren Intel® Xeon® E3-1245 v5 mit Intel HD Graphics P530 (3.5 GHz, up to 3.9 GHz with Intel Turbo Boost Technology, 8 MB cache, 4 cores) Intel®
Xeon® E3-1225 v5 with Intel HD Graphics P530 (3.3 GHz, up to 3.7 GHz with Intel Turbo Boost Technology, 8 MB cache, 4 cores)
Intel® Core™ i7-6700 with Intel HD Graphics 530 (3.4 GHz, up to 4 GHz with Intel Turbo Boost, 8 MB cache, 4 cores)
Intel® Core™ i5-6500 with Intel HD Graphics 530 (3.2 GHz, up to 3.6 GHz with Intel Turbo Boost, 6 MB cache, 4 cores)
Intel® Core™ i3-6100 with Intel HD Graphics 530 (3.7 GHz, 3 MB cache, 2 cores)
Chipsatz Intel® C236
Maximaler Arbeitsspeicher 32 GB
Speicher 500 GB up to 1 TB SATA (7200 rpm)
256 GB up to 512 GB HP Z Turbo Drive G2 (PCIe SSD)
256 GB HP Z Turbo Drive G2 (PCIe TLC SSD)
256 GB up to 512 GB HP Z Turbo Drive G2 (PCIe MLC SSD)
Optisches Laufwerk Ultra-slim external DVD-RW drive (optional)
Grafikeinheiten Integrated: Intel® HD Graphics 530; Intel® HD Graphics P530
Entry 3D: NVIDIA® Quadro® M620 (2 GB)
Intermixing integrated Intel HD graphics and discrete graphics cards in order to drive more than four displays can be enabled using the Computer (F10) Setup Utility.)
Audio Integrierte Realtek HD ALC221-VB audio
Netzwerktechnik LAN: Integrated Intel® I219LM PCIe Gigabit controller
WLAN: Intel® 8265 802.11ac wireless with Bluetooth® 4.2 (optional)
Erweiterungsschacht für SSDs 1 M.2 PCIe Gen3 x1
Schnittstellen Seite: 2 USB 3.0 (1 charging); 1 line in
Rücken: 2 USB 3.0; 2 USB 3.1 Gen 1 Type-C™; 1 audio line in
Sicherheit HP 10 mm Keyed Cable Lock (optional)
Energie 135 W 89% efficient, wide-ranging, active PFC (external); 200 W 89% efficient, wide-ranging, active PFC (external
Abmessungen & Gewicht 28 * 24,5 * 21,5 Zentimeter

Kindergarten Kunterbunt Rheinstetten freut sich über Weihnachtsgeschenke

Von | 20. Dezember 2016

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Weihnachten – das heißt gutes Essen, Zeit mit der Familie und: Geschenke! Für den Kindergarten Kunterbunt in Rheinstetten wird die Weihnachtszeit besonders verschönert. Mit einer Sachspende von acht kindgerechten Tablets unterstützt JACOB das spielerische Erlernen des Umganges mit neuen Medien und dem Internet.
Die speziell für Kinder entworfenen Geräte sind nicht nur besonder robust und einfach zu bedienen. Auch Inhaltlich sind die Kleinsten dank einer integrierten Eltern-Kontrollfunktion auf der sicheren Seite und können mit vorinstallierten Spielen und einem kindgerechten Browser mit Spaß und Kreativität die Nutzung modernster Multimediageräte erlernen.
Geschäftsführer Marcel Jacob überreicht die Spende im Beisein des Elternbeiratvorsitzenden Bastian Ellenrieder.

„Die Kindertablets unterstützen unseren Kindergarten ideal bei dem vorsichtigen, langsamen und sicheren Heranführen an die Welt des Internets. So wird unser Kindergarten den Ansprüchen an moderne Erziehung spielerisch mehr als gerecht. Vielen Dank für die großzügige Spende!“, erläutert Ellenrieder sichtlich erfreut.
Als lokales Unternehmen ist die Unterstützung der ansässigen Bildungseinrichtungen ein wichtiger Aspekt im Geschäftsbetrieb der JACOB GmbH. „Wir sind von hier. Unsere Kinder gehen in Karlsruhe und Umgebung in den Kindergarten oder zur Schule – so ist es für uns selbstverständlich, diese Einrichtungen mit der passenden Ausstattung aus unserem Angebot zu unterstützen. Schließlich investieren wir in unsere Zukunft.“, so Marcel Jacob.
Wir wünschen den Kindern, Eltern und ErzieherInnen des Kindergartens Kunterbunt Rheinstetten viel Spaß mit den Tablets und eine frohe, besinnliche Weihnachtszeit!

Stürzt der AMD Ryzen den Intel Core i7 vom Thron?

Von | 20. Dezember 2016

Zu seiner neuen Zen-Prozessor-Architektur hat AMD bereits viele Details preisgegeben und diese ausführlich erläutert. Genau auf dieser Architektur basiert auch der jüngst von AMD vorgestellte neue High-End-Chip. Der Codename des ersten Zen-CPUs lautete im Vorfeld “Summit Ridge”. Der neue Hochleistungs-Chip von AMD wird nun den Markennamen “Ryzen” tragen.

Ryzen

 

Ryzen bietet dem Intel Core i7 Paroli

AMD schickte bei seiner Präsentation den neuen Ryzen-Chip gegen den Intel Core i7 6900K in den Ring und begann das Duell mit Battlefield 1 in 4K. Hierbei lag der Ryzen mindestens gleich auf, bei einer TDP von lediglich 95 Watt. Im Vergleich: der Intel-Chip hat eine maximale Leistungsaufnahme von 140 Watt.
Weiterhin ließ AMD seinen neuen Chip gegen einen übertakteten Intel Core i7 6700K antreten. Dabei wurde Dota 2 gezockt und die zwei Kontrahenten durften gleichzeitg über Twitch.tv mit reiner Prozessorkraft streamen. Hier gewann auch der Chip von AMD, wobei dieser Benchmark nicht sonderlich alltagstauglich ist, denn normalerweise übernimmt diese Aufgaben die Grafikkarte.

Ryzen

40 Prozent höhere Recheneffizienz und intelligente Sensorik

Der Basistakt des Ryzen 8-Kerner wird 3,4 GHz betragen und soll per Boost sogar noch in die Höhe schießen, dabei können 16 Threads parallel verarbeitet werden. Alle Kerne werden auf einen L3-Cache mit 16 MB zurückgreifen können. Im Vergleich zum Vorgänger soll demnach die Instructions-per-Clock-Rate um 40 Prozent gestiegen sein.
Weiterhin misst der Chip mit 100 integrierten Sensoren ständig die Frequenz, Spannung sowie Temperatur und passt sich den aktuellen Gegebenheiten intelligent an, wodurch sich der Energieverbrauch bei gleichbleibender Leistung abermals senkt. Die Frequenzen werden vom Prozessor in Schritten von jeweils 25 MHz fein justiert.

Ryzen ist lernfähig

Die künstliche Intelligenz der Ryzen Prozessoren soll ihnen erlauben, Anwendungsprofile zu erkennen und zu analysieren. Die adaptiven CPUs können daraufhin vorhersehen welche Daten, Anwendungen und Prozesse als nächste ausgeführt werden.
Darauf stellen sich die CPUs dann automatisch ein und laden die Prozesse bereits im Vorhinein. Sie lernen wie sich die einzelnen Anwendungen verhalten und passen sich diesen an.

Unterschiedliche Ausführungen

AMD wird den Ryzen in verschiedenen Ausführungen mit 4, 6 und 8 Kernen mit unterschiedlichen Taktraten anbieten. Die ersten Ryzens für Desktop-PCs werden bereits im ersten Quartal 2017 auf den Markt kommen, im zweiten Halbjahr sollen auch Notebooks mit den neuen CPUs ausgestattet werden.

 

 

Acer GN276HL – Gaming-Monitor ganz groß

Von | 9. Dezember 2016

Acer richtet sich mit dem großen Acer GN276HL explizit an alle Gamer. Doch was macht eigentlich einen waschechten Gaming Monitor aus? Schnell reagieren sollte er, möglichst viele Anschlüsse muss er besitzen, eine ausreichend große Bildfläche sowie ein brillantes Bild wären wünschenswert. Kann der Monitor von Acer diese Kriterien erfüllen?

Acer GN276HLOptik

Auf dem Schreibtisch macht der Acer GN276HL eine sehr gute Figur. Trotz seiner stattlichen 27 Zoll Bildschirmdiagonale nimmt er dank seiner geringen Tiefe und den dünnen Displayrändern nur wenig Platz in Anspruch. Der stylische, V-förmige Standfuß gewährleistet einen sicheren Stand und verleiht dem Monitor das gewisse Etwas.

acer-gn276hl

Acer GN276HL – extrem schnell

Das Panel des Acer GN276HL hat mit 144 Hertz eine sehr hohe Bildwiederholungsrate. Darüber hinaus liegt die Reaktionszeit des Monitors  gerade einmal bei einer Millisekunde. Hierdurch reagiert der Monitor auch bei extrem schnellen Bewegungsabläufen akkurat ohne Bildung von Schlieren (Ghosting) oder doppelte Konturen. Durch diese Eigenschaften eignet sich der Screen bestens überall dort, wo schnelle Bildfolgen generiert werden: Gaming und Videos.

Acer GN276HL

Das Display – groß, scharf und farbfreudig

Das blendfreie LCD Display des Acer GN276HL hat eine Bilddiagonale von 27 Zoll und löst mit 1.920 * 1.080 Pixeln (Full HD) auf, somit ist eine scharfe Darstellung garantiert. Das 16:9 Format ist heutzutage  insbesondere beim Schauen von Filmen und beim Zocken von Games die beste Wahl. Das Bild überzeugt durch das sehr hohe Kontrastverhältnis von 1000:1 und einer brillanten Farbwiedergabe. Die Farben wirken sehr lebendig und das Bild ist stets klar und hell (300 cd/m²).
Mit der Acer eColor-Management-Funktion kann sich das Display unterschiedlichen Anforderungen optimal anpassen. Es stehen dabei folgende Optionen zur Auswahl: Standard, Text (für die Betrachtung von Dokumenten, Tabellen usw.), Grafik (optimale Darstellungsqualität bei Grafikanwendungen) sowie ein benutzerdefinierten Modus.

Acer GN276HL

3D-Darstellung dank Nvidia-Brille

Für den Acer GN276HL ist die sogenannten 3D Vision 2-Brille von Nvidia erhältlich, mithilfe deren 3D-Grafiken wie im Kino dargestellt werden können. Selbstverständlich zahlt sich auch hier die hohe Geschwindigkeit aus. Filme werden komplett flüssig abgespielt. Mit HDMI 1.4a-Standard überträgt der Acer GN276HL 3D-Inhalte auf die unterschiedlichsten Wiedergabegeräte (zum Beispiel 3D-Set-Top-Boxen, 3D-Blu-ray-Player sowie 3D-Spielkonsolen). Der Monitor verfügt mit VGA, DVID und einem Audio-Line-Out-Anschluss über alle wichtigen Schnittstellen.

Stromsparend durch eDisplay Management

Das eDisplay Management ist eine von Acer speziell für LCD Panels entwickelte Stromsparfunktion, die benutzerfreundlich bedient werden kann. So können Sie schnell und unkompliziert grundlegende Einstellung wie Auflösung, Helligkeit, Kontrast, Scharfstellung und Bildposition vornehmen. Weiterhin ist es möglich die erweiterte Farbkalibrierung für professionelle Farbdarstellung zu aktivieren und die Bildschirmposition einfach zu justieren. Die LED-Backlight-Beleuchtung spart zusätzlichen Strom und leuchtet den Screen homogen aus.

Die Highlights im Überblick

  • hohe Reaktionszeit und Bildwiederholfrequenz speziell für Gamer
  • schönes und schlankes Design
  • lebendige Farben und hoher Kontrast dank LCD Display
  • scharfes Bild durch Full HD
  • mit 27 Zoll optimale Größe für Games und Multimedia
  • stromsparend

Durch die sehr schnellen Reaktionszeiten spricht der Acer GN276HL den ambitionierten Gamer an, doch auch jeder, der sehr gute Bildqualität erwartet, wird mit diesem Monitor seine helle Freude haben.

 

Bei JACOB kaufen – mit Amazon Payments bezahlen – Reise für zwei nach Lissabon gewinnen!

Von | 9. Dezember 2016

 

Wenn Ihr genug habt von ungemütlicher Kälte, dann lohnt sich ein Blick auf unsere Aktion! Statt Glühwein in Karlsruhe wäre doch ein Gläschen Portwein in der Perle Portugals eine echte Verbesserung, oder? Wir schicken euch hin!

Einfach im Aktionszeitraum vom 12.12.2016 – 18.12.2016 eure Bestellung in unserem Shop mit Amazon Payments bezahlen und schon kommt ihr in den Lostopf und nehmt an diesem Gewinnspiel teil!

 

Die Teilnahmebedingungen findet Ihr hier:

Teilnahmebedingungen – Online Gewinnspiel „Lissabon Reise mit Amazon Payments“ der Jacob Elektronik GmbH

Die Teilnahme am Online Gewinnspiel „Lissabon Reise mit Amazon Payments“ der Jacob Elektronik GmbH (im Folgenden: „JACOB“) setzt die Zustimmung zu diesen Teilnahmebedingungen voraus. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel akzeptiert der Teilnehmer diese Teilnahmebedingungen.

Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich volljährige, natürliche Personen mit einem ständigen Wohnsitz in Deutschland. Mitarbeiter von JACOB sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme an Gewinnspielen ausgeschlossen.

Die Teilnahme am Gewinnspiel setzt voraus:

  • Die Bezahlung eines Einkaufs in beliebiger Höhe bei JACOB im Zeitraum des Gewinnspiels mittels Amazon Payments.
  • Im Rahmen des gesetzlichen Widerrufsrechts stornierte Bestellungen sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Das Gewinnspiel beginnt am 12. Dezember 2016 um 00:00 Uhr und endet am 18. Dezember 2016 um 23.59 Uhr.

Der Gewinner wird in Kalenderwoche 2/2017 ermittelt. An der Auslosung nehmen jene Teilnehmer teil, die eine Bestellung bei JACOB in o.g. Zeitraum mittels Amazon Payments bezahlt haben und die nicht von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch gemacht haben. Sollten JACOB-Kunde und der Besitzer des zur Zahlung verwendeten Amazon-Payments-Kontos nicht identisch sein, nimmt automatisch der Kunde von JACOB an der Verlosung teil. Die Ermittlung des Gewinners erfolgt durch Zufallsziehung.

Unter allen Teilnehmern wird folgender Gewinn verlost:

  • eine 1-wöchige Lissabon Reise für zwei Personen inkl. Flug von und nach Deutschland sowie Übernachtung in einem Hotel der gehobenen Kategorie. Das genaue Datum der Reise wird mit dem Gewinner abgestimmt. Außerdem erhält der Gewinner ein Amazon Kindle Paperwhite 2016 (WLAN-Version).

Der Gewinner erhält eine Benachrichtigungs-E-Mail, an die bei ihrer Amazon Payments-Zahlung verwendete E-Mail-Adresse. Meldet sich ein Gewinner nicht innerhalb von vier Wochen nach Versenden der Benachrichtigung, verfällt der Anspruch auf den jeweiligen Gewinn und es wird ein neuer Gewinner ausgelost. Ist auch dieser innerhalb von vier Wochen nicht zu erreichen verfällt der Preis endgültig. Der Anspruch auf den Gewinn verfällt ebenfalls, wenn die Übermittlung des Gewinns nicht innerhalb von sechs Monaten nach der ersten Benachrichtigung über den Gewinn aus Gründen, die in der Person des Gewinners liegen, erfolgen kann.

Für die Richtigkeit der angegebenen E-Mail-Adresse sind die Teilnehmer verantwortlich. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt ohne Gewähr. Die Gewinne sind vom Umtausch ausgeschlossen. Die Gewinne sind nicht auf Dritte übertragbar. Eine Barauszahlung der Gewinne ist ausgeschlossen.

JACOB behält sich das Recht vor, das Gewinnspiel zu jedem Zeitpunkt ohne Vorankündigung zu beenden, wenn aus technischen oder rechtlichen Gründen eine ordnungsgemäße Durchführung nicht gewährleistet werden kann.

JACOB haftet nur für Schäden, welche von JACOB oder einem seiner Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig oder durch die Verletzung wesentlicher Pflichten im Rahmen des Gewinnspiels/der Verlosung (sog. Kardinalspflichten) verursacht wurden. Wesentliche Pflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Gewinnspiels notwendig ist. In diesen Fällen ist die Haftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden beschränkt. Die Haftung von JACOB für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt davon unberührt.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es ist ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland anwendbar. Sollten einzelne dieser Bestimmungen ungültig sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Nutzungsbedingungen hiervon unberührt.

 

Datenschutz

Um an einem Gewinnspiel teilnehmen zu können, ist es unerlässlich, sich registrieren zu lassen. Durch die Registrierung erklärt sich der Teilnehmer ausdrücklich damit einverstanden, dass JACOB die dazu erforderlichen Daten für die Dauer des Gewinnspiels speichert und zum Zwecke der Gewinnabwicklung an den jeweiligen Kooperationspartner übermittelt, welcher die Personenangaben ebenfalls für die Dauer des Gewinnspiels speichern darf. Es steht dem Teilnehmer jederzeit frei, per Widerruf unter gewinnspiel@jacob.de die Einwilligung in die Speicherung aufzuheben und somit von der Teilnahme zurückzutreten.

 

User-Voting Teil 5: Die Grafikkarte

Von | 8. Dezember 2016

Die GeForce GTX 1080 von Nvidia wurde im Sommer an die ersten Kunden ausgeliefert und konnte bereits eine breite Masse begeistern. Inzwischen sind viele Ableger von anderen Herstellern auf dem Markt, unter anderem die Zotac GTX 1080 AMP! Edition und die Gigabyte GTX 1080 Gaming G1. Diese beiden Grafikkarten haben einen nahezu identischen Preis und ähneln sich auch von den Spezifikationen sehr.

Grafikkarte Gigabyte GTX 1080 Gaming G1Gigabyte GTX 1080 Gaming G1

Taktraten der Grafikkarten

Die GTX 1080 von Zotac in der AMP! Edition taktet mit 1.683 MHz (Basis) und 1.822 MHz (Boost).

Auch Gigabyte erhöht die Taktrate im Vergleich zu Nvidias Founders Edition nur geringfügig. Mit einem Basistakt von 1.695/1.835 MHz und einem Boost-Takt 1.835  MHz liegt die GTX 1080 Gaming G1 eher etwas unter den Werten der allgemeinen Konkurrenten. Allerdings kann bei der Gigabyte GTX 1080 Gaming G1 der OC Modus aktiviert werden. Dann erreicht sie immerhin 1.721/1.860 MHz.

Formgebung

Die Zotacs GTX 1080 AMP! Edition ist zwar nicht so kompakt wie die Gigabyte,  mit Ausmaßen von 30 x 14.8 Zentimetern liegt die Größe jedoch noch im Rahmen.

zt-p10800b-10p_image5zt-p10800b-10p_image4

Die Gigabyte GTX 1080 Gaming G1 ist ziemlich kompakt. Aufgrund der relativ kleinen Kühleinheit ist die Grafikkarte schlank und steht nur zirka einen halben Zentimeter über der Slotblende, zudem ist sie sehr kurz. Mit lediglich 28,1 Zentimetern ist die Grafikkarte nur 1,1 cm länger als die Founders Edition und gehört damit zu den kürzesten GTX 1080ern überhaupt.

Gigabyte GTX 1080 Gaming G1Gigabyte GTX 1080 Gaming G1

LED Beleuchtung

Bei der Zotac AMP! Edition kommt eine Spectra LED Frontbeleuchtung zum Einsatz. Die Farben können mit der FireStrom Software nach Belieben eingestellt werden. Das Lichtsystem schmiegt sich elegant um die Rundungen der Karte und macht einen stimmigen Eindruck.

beleuchtung-gtx-1080-zotac-amp-edition

firestorm_spectra_main

Auch die Gigabyte GTX 1080 Gaming G1 nutzt die inzwischen schon beinahe obligatorische LED-Beleuchtung, welche ebenso per Software einige Anpassungsmöglichkeiten bietet. Es können ein dauerhafter Farbwechsel, ein einfaches und doppeltes Blinken sowie die Helligkeit angepasst werden. Eine weitere interessante Option ist die optische Anpassung der LEDs an GPU-Temperatur- und Taktrate, die dann je nach Auslastung wechselt. Die Beleuchtung kann auch komplett ausgeschaltet werden.

Verschiedene Eingangsvariablen können gewählt werden

Kühlsystem

Bei der Kühlung setzt Zotac auf einen Doppellüfter, der beinahe vollständig aus Metall gefertigt ist und sehr edel anmutet. Die GTX 1080 AMP! Edition besitzen das sogenannte Freeze-Feature. Dies soll für einen leisen und energieeffizienten Betrieb sorgen. Dabei agieren die Lüfter temperaturabhängig und schalten sich nur hinzu, wenn eine (voreingestellte) Temperatur überschritten wird.

icestorm-1

Bei der Grafikkarte von Gigabyte kommen insgesamt drei Lüfter zum Einsatz und dennoch sind diese recht kompakt und leicht. Gerade einmal 516 Gramm wiegt der Lüfterverbund. Gigabyte hat dafür gesorgt, dass die drei Kupfer-Heatpipes direkten Kontakt zur GPU haben und die Blätter der Rotoren schräg gefächert sind (Windforce), was eine verbesserte Zirkulation verspricht. Wer an einer platzsparenden und relativ ruhigen Grafikkarte interessiert ist, könnte mit der Gigabyte GTX 1080 Gaming G1 ein passendes Modell finden.

Auto Silent Turbo
Lüfterdrehzahl Last 2.100 U/min 1.850 U/min 2.610 U/min
Lautstärke Last 39,5 dB 36 dB 44,5 dB
Lüfterdrehzahl Windows aus aus aus
Temperatur 69 °C 78 °C 60 °C

Stromverbrauch – Gigabyte GTX 1080 Gaming G1 liegt vorne

Die Powerboost-Funktion von Zotac sorgt laut Herstellerangaben für eine konstant zuverlässige Stromversorgung bei minimierten Spannungsschwankungen. Die Zotac GTX 1080 AMP! Edition verbraucht allerdings mit 230 Watt eindeutig mehr Strom als die Gigabyte GTX 1080 Gaming G1. Diese liegt nämlich mit nur 180 Watt gleichauf mit der Founders Edition von Nvidia.

Im kompakten Vergleich

Modell ZOTAC GeForce GTX 1080 AMP! Edition Gigabyte GTX 1080 Gaming G1 Nvidia GTX 1080 Founder Edition
Speicher 8GB GDDR5X (256-Bit) 8 GDDR5X (256-Bit) 8 GDDR5X (256-Bit)
Prozessortakt Basis: 1.683 MHz / Boost: 1.822 MHz Basis 1.721 MHz Boost: 1.860 MHz im OC-Modus

Basis: 1.695 MHz Boost: 1.835 MHz im Gaming Modus

Basis: 1.607 MHz / Boost: 1.733 MHz
Speichertakt 10.000 MHz 10.000 MHz 10.000 MHZ
Anschlüsse 3x DisplayPort 1.4

1x HDMI 2.0b

1x Dual-link DVI

3x DisplayPort 1.4

1x HDMI 2.0b

1x Dual-link DVI

3x DisplayPort 1.4

1x HDMI 2.0b

1x Dual-link DVI

Abmessungen (L/B in Zentimetern 30/14,8 28/11,4 26,67/11,12
Schnittstelle PCI-E 3.0 / 2x 8-pin PCI-E Stromanschlüsse PCI-E 3.0 x 16 (PCIe/PCIe 2.x/PCIe 3.0) PCIe 3.0
Stromverbrauch 230 W / 500 Watt Netzteil empfohlen 180 W / 500 Watt Netzteil empfohlen 180 W / 500 Watt Netzteil empfohlen
Kühlung / Temperaturentwicklung 2-Slot Dual-Fan mit Heatpipes und IceStorm Kühler 3 Lüfter

3 Kupfer Heatpipes

Leichte Hitzeprobleme mit Vapor-Chamber-Kühllösung
Besonderheiten Freeze Feature / Carbon ExoAmor / Power Boost Feature / Spectra LED Frontbeleuchtung WINDFORCE 3X mit speziellem Design der Rotorblätter

Unterstützt Monitore bis 8K bei 60 Hz (erfordert 2x DP 1.3-Anschlüsse)

Anpassbare RGB-Beleuchtung mit 16,8 Mio. Farben

Hier kommt ihr zur Abstimmung auf Facebook:

User-Voting Teil 4: die SSD

Von | 7. Dezember 2016

Inzwischen erhält man bereits für wenig Geld leistungsfähige SSDs, vorbei sind die Zeiten in denen nur begeisterte Computerliebhaber mit dem nötigen Kleingeld die Vorzüge einer SSD genießen konnten. Nachfolgend stellen wir Ihnen ein paar interessante SSDs verschiedener Hersteller vor, deren Speicher mit jeweils rund 500 Gigabyte moderat ausfallen und die Leistungen sehr vergleichbar sind. Wir schauen uns die besonderen Eigenschaften und vor allem die Geschwindigkeiten genauer an.

HyperX FURY 480 GB

index

Die HyperX FURY 480 GB ist mit einer Dicke von nur 7 mm sehr platzsparend in einem 2,5 Zoll Standardsteckplatz unterzubringen. Sie eignet sich aufgrund ihrer Kompaktheit daher besonders für den Betrieb in Laptops. Die HyperX FURY wird nicht warm, sondern bleibt schön kühl und spart zugleich auch noch Strom (0,35 Watt durchschnittlicher Stromverbrauch). Falls Sie Ihre derzeitige Festplatte mit störenden Geräuschen nervt, wird Sie der Kauf einer Fury im wahrsten Sinne des Wortes beruhigen – sie arbeitet lautlos. Die HyperX FURY 480 GB ist mit den allermeisten auf SATA basierenden Systemen kompatibel und erreicht folgende Geschwindigkeiten:

Lesegeschwindigkeit: bis zu 500 MB/s
Schreibgeschwindigkeit: bis zu  500 MB/s

Kingston SSDNow UV400 480

Kingston SSD

Etwas schneller ist hier die UV400. Sie punktet vor allem aufgrund ihrer hohen Lesegeschwindigkeit mit flinken Bootvorgängen und dem schnellen Starten aller Anwendungen. Die UV400 ist vor Schwingungen und Stößen bestens geschützt und daher sehr langlebig. Sie eignet sich deshalb auch für den Einbau in Notebooks. Durch einen 4-Kanal-Controller erreicht sie sehr hohe Geschwindigkeiten:

Lesegeschwindigkeit: bis zu 550 MB/s
Schreibgeschwindigkeit: bis zu 500 MB/s

Crucial MX200 500 GB

http://www.crucial.com/wcsstore/CrucialSAS/images/product-pages/mx200-intro.png

Wer derzeit auf der Suche nach einer leistungsstarken SSD ist, der sollte auch die Modelle von Crucial näher betrachten. Die Crucial MX200 500 GB kommt im M.2 2280 (M.2 2280) Formfaktor daher und passt auch in sehr kleine Geräte. Sie verfügt über eine 256-Bit-AES-Verschlüsselung, das entspricht jenem Verschlüsselungsgrad, den sich auch Banken und Krankenhäuser zunutze machen. Die Crucial schützt Sie damit zuverlässige vor Hackern und Datendieben. Spezielle Datenschutzschichten bewahren Ihre persönlichen Fotos oder Dateien vor Beschädigungen. Im Speed-Vergleich hat die Crucial MX200 500 GB beim Lesen ganz knapp die Nase vorn.

Lesegeschwindigkeit: bis zu 555 MB/s
Schreibgeschwindigkeit: bis zu 500 MB/s

OCZ Trion 150 – 480 GB

Auch die OCZ Trion 480 bietet umfangreiche Sicherheitsfunktion wie Self-Monitoring, Analysis and Reporting Technology (SMART), welche Ihre Daten zuverlässig vor Verlust, selbst bei spontanem Spannungsabfall, schützt. Toshiba nutzt TLC NAND-Flash, der Performance mit  Zuverlässigkeit und gutem Preis miteinander vereint. Im Vergleich zu den anderen Festplatten schreibt sie so Daten am schnellsten:

Lesegeschwindigkeit: bis zu 550 MB/s
Schreibgeschwindigkeit: bis zu 530 MB/s

Zusammenfassung

Alle vier Kandidaten überzeugen mit hohen Geschwindigkeiten und umfangreichen Schutzfunktionen sowie cleverer Verwaltungssoftware. Hier fällt es schwer einen Gewinner zu küren. Die OCZ Trion 480 ist in der Gesamtgeschwindigkeit minimal führend, die Crucial MX200 500 GB ist beim Lesen noch etwas schneller und hat 20 GB mehr Speicherplatz, ist allerdings auch etwas teurer. Die HyperX FURY 480 GB spart viel Strom, was sich auf die Folgekosten auswirken könnte, auch die robuste Bauart der Kingston  UV400 kann sich im Ernstfall als Vorteil erweisen. Egal wie Sie sich entscheiden, alle SSDs bieten für ihren Preis eine sehr gute Leistung.

User Voting Teil 3: Der DDR4-RAM

Von | 6. Dezember 2016

Beim Gaming kommt es nicht nur auf die Kapazität des Arbeitsspeichers an, sondern vielmehr auch auf die Art. Speichertyp,Taktrate, mögliche Übertaktung, Dual-Channel Mode und Kühlung sind von nicht zu unterschätzender Bedeutung. Crucial und HyperX bieten beide hochwertigen 32 Gigabyte DDR4 Speicher an, der insbesondere beim Gaming und bei anspruchsvollen Anwendungen seine volle Stärke ausspielen kann.

Crucial Ballistix Sport LT (4*8 GB)

DDR4DDR4DDR4

Der Crucial Ballistix Sport LT DDR4 SDRAMM taktet mit 2.400 MHz im Dual-Channel-Ram. Das bedeutet, dass mindestens zwei Speichermodule parallel an einem CPU betrieben werden können, was Geschwindigkeitsvorteile bringen kann. Der Gaming-Ram von Crucial lässt sich ohne Probleme auf 2.666 MHz übertakten und kann so seine volle Leistung entfachen. Hierzu trägt auch das ausgefeilte Kühlsystem aus Aluminium bei, das Wärme effektiv ableiten kann. Trotz der hohen Leistung bedarf der Crucial Ballistix Sport LT lediglich 1,20 Volt Niederspannung. Die schicken Speicherriegel sind hochwertig verarbeitet und weisen mit nur 38 mm eine geringe Bauhöhe auf. Deshalb finden sie selbst bei sehr großen Prozess Kühlern ihren festen Platz. Der Crucial Ballistix Sport LT ist eine gelungene Mischung aus guter Performance zum angemessenen Preis.

HyperX FURY – DDR4 (2*16 GB)

Der HyperX DDR4 kann als Konkurrenz zum Crucial Ballistix Sport LT angesehen werden, da sich ihre Leistungsdaten ähneln. Der DDR4 SDRAMM überprüft ihr System automatisch und übertaktet nach der Analyse selbstständig auf bis zu 2.666 MHz. Er ist mit nur 34,04 Millimetern noch eine Spur dünner als der Ballistix Sport. Der Speicher von HyperX ist ebenso gut verarbeitet und wird mit dem asymmetrischen Kühlkörper im typischen FURY Design zuverlässig gekühlt. Auch in Sachen Stromverbrauch liegt er mit 1,2 Volt gleich auf. Der Speicher ist optimal für Intels 100er-Serie- und X99-Chipsets.

Dual-Channel-Betrieb
Um die Geschwindigkeitsvorteile im Dual-Channel ausnutzen zu können, müssen die einzelnen Speichersteckplätze so belegt werden, dass die Kapazitäten gleichmäßig verteilt sind. Bei 32 Gigabyte Kapazität wären dies beispielsweise 2*16 GB oder 4*8 GB. Dies entspricht den Speicherriegeln von HyperX FURY und Crucial.

Vorteile von DDR4 RAM
DDR4 Arbeitsspeicher erreichen höhere Taktraten und können – je nach Anwendungsszenario – höhere Geschwindigkeit bieten. Zudem ist er stromsparender – die Speichermodule beider Hersteller verbrauchen lediglich 1,2 Vol.

Die perfekte Speichergröße für Gamer
Die 32 Gigabyte Arbeitsspeicher von HyperX oder Crucial reichen definitiv aus, um in Kombination mit der restlichen Gaming Hardware alle Anwendungen und Spiele perfekt zu bewältigen. Mit 32 GB Arbeitsspeicher hat Ihr System sogar noch Luft nach oben und ist daher auch für zukünftige Aufgaben bestens gerüstet.

 

Gigabyte GA-Z170X-Ultra – das Gaming-Mainboard

Von | 5. Dezember 2016

Ein Mainboard, speziell zugeschnitten auf die Anforderungen eines Profi-Gamers, gibt es so etwas? Ja! Das Gigabyte GA-Z170X-Ultra bietet aufgrund seiner besonderen Eigenschaften die perfekte Plattform zum Ausbau eines optimierten Gaming-Systems.

Gigabyte GA-Z170X-Ultra ist auf Intels Skylake Architektur ausgerichtet

Die neuen Intel Prozessoren der sechsten Generation profitieren ungemein von der Skylake Architektur. Diese Chips steigern die Effizienz und die Arbeitsgeschwindigkeit des Systems enorm. Um aber in den Genuss dieser Vorzüge zu kommen, benötigen Sie auf Ihrem Mainboard den Prozessoren-Sockel 1151. Das Gigabyte GA-Z170X-Ultra ist mit dem passenden Sockel-Typ für die Zukunft gerüstet.

Gigabyte GA-Z170X-Ultra

Viel Platz für Arbeitsspeicher und mehrere Grafikkarten

Das ATX Mainboard verfügt über 4 DDR4 Speicher Slots (Dual Channel). Es können gleich mehrere Grafikkarten eingebaut werden, um deren Leistung zu koppeln (Crossfire/SLI). Weiterhin ist es möglich den Arbeitsspeicher auf bis zu 3.866 MHz zu übertakten. Mit einer maximalen RAM-Kapazität von 64 GB wird ihr System mit dem Gigabyte GA-Z170X auch in Zukunft noch allen Games und VR-Anwendungen gewachsen sein.

Ultraschnelle Datentransfers und viele Schnittstellen

Nutzen Sie dank M.2- und U.2-Slots die  schnellsten SSDs. Denn insbesondere diese beschleunigen die Systemperformance abermals. Das Gigabyte GA-Z170X-Ultra bietet eine Fülle an Schnittstellen: sechs USB 3.0 und zwei USB 3.1-Ports (davon 1x USB Typ C), zwei SATA-Express, sechs SATA-600 und fünf Lüfteranschlüsse. Das Z170X-Ultra Gaming unterstützt Displays mit Auflösungen von bis zu 4K. Kontrollieren Sie Wasserkühlung und Lüfter präzise über die Funktion „Dual Hybrid Fan Headers“.

Gigabyte GA-Z170X-Ultra

Schicke LEDs peppen Ihr Gehäuseauf

Auch optisch wird das Z170X-Ultra den Ansprüchen eines ambitionierten Gamers mehr als gerecht. Die sogenannten Ambient LEDs ermöglichen Ihnen die individuelle Auswahl aus vielen verschiedenen Farben. So wird ihr Glasgehäuse um eine weitere, stylische Komponente zum wahrhaften Blickfang.

Das modische Gigabyte GA-Z170X-Ultra Gaming Mainboard ist ein Muss für jeden Gamer, denn es reizt das volle Potenzial der neuen Intel Chipsätze aus, ermöglicht einfaches Übertakten und verfügt über eine sehr große Funktionsfülle sowie hohe Erweiterbarkeit.